Nicht nur Magnesium ist es das der Körper verlangt, sondern auch u. a. Chrom, Phosphor oder Kohlenstoff. Wer seinem Körper ausreichend davon zuführt, der hat auch weniger Heißhungerattacken auf Süßes.

Heißhunger auf Süßes bei Diät reduzieren

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jeder Süßigkeiten Liebhaber, der schon mal eine Diät gemacht hat, kennt es, der ständige Heißhunger auf Süßes. Hat sich aber schon mal jemand gefragt, warum der Körper so sehr danach verlangt? 

Es könnte möglicherweise sein, dass in den einigen Fällen, dem Körper etwas fehlt. Bei Heißhunger auf Schokolade z. B. ist es oft einfach Magnesium. Wer ausreichend Magnesium zu sich nimmt, hat auch weniger Verlangen nach Schokolade. Hier wären einige Nüsse und Hülsenfrüchte die bessere Alternative dazu. 

Aber nicht nur Magnesium ist es das der Körper verlangt, sondern auch u. a. Chrom, Phosphor oder Kohlenstoff. Wer seinem Körper ausreichend davon zuführt, der hat auch weniger Heißhungerattacken. 

Wer also Lust auf Süßes hat, sollte Folgendes vermehrt zu sich nehmen

  • Chrom steckt in Brokkoli, Trauben, Käse, Hähnchen
  • Kohlenstoff in frischem Obst
  • Phosphor in Rindfleisch, Fisch, Eiern und Getreide
  • Schwefel steckt in Meerrettich, Blumenkohl, Kohl, Cranberrys
  • Tryptophan in Lamm, Käse, Leber, Rosinen, Spinat

Bei Heißhunger auf Salziges, stattdessen Fisch, Ziegenmilch, Nüsse und Samen zu sich nehmen. Hier fehlt es dem Körper meist an Chlorid oder Silicium.

Von
Eingestellt am

Produktempfehlungen

Vihado F-BRN - Grüne Kaffebohnen, Grüner Tee, Guar…
Vihado F-BRN - Grüne Kaffebohnen, Grüner Tee, Guar…
29,90 € 24,90 €
Jetzt kaufen bei
Xucker 1kg kalorienreduzierte natürliche Zuckeralt…
Xucker 1kg kalorienreduzierte natürliche Zuckeralt…
12,49 € 10,99 €
Jetzt kaufen bei
Dual Bottle / Water Jug / 2.2 Liter / Wasserflasch…
Dual Bottle / Water Jug / 2.2 Liter / Wasserflasch…
12,90 € 12,09 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

58 Kommentare


1
#1
8.3.17, 20:13
Ooch lecker das Foto, jetzt könnte ich.....😂
1
#2
8.3.17, 21:27
Kohlenstoff?? Ich soll Kohlenstoff zu mir nehmen? Warum und wie? 
1
#3
8.3.17, 22:15
Alles lebende Gewebe ist aus Kohlenstoffverbindungen aufgebaut.
Warum also gerade Obst?
Grübel...
5
#4
8.3.17, 22:17
Ach Susimausi, wenn das mal alles so einfach ginge!!
5
#5
8.3.17, 22:49
Heißhunger ist mit Sicherheit ein Zeichen dafür, dass irgendetwas nicht stimmt. Vor allem, wenn der Heißhunger nicht aufhört, obwohl man genau das isst, worauf man Heißhunger hat. 
Es lohnt sich wirklich über die wahren Ursachen nachzudenken und den tatsächlichen Mangel zu beheben. Da kann die obige Liste helfen. Letztendlich muss es aber jeder selbst für sich herausfinden.
Bei Heißhunger auf Schokolade hilft MIR: erst eine Tasse heiße Brühe und dann ein Stück Schokolade. Dann geht's mir wieder gut. 😜
Lasse ich die Brühe weg, ist sonst eine ganze Tafel schnell verputzt und der Heißhunger verwandelt sich in Übelkeit.😟
 
#6
8.3.17, 22:51
Theoretisch verhält es sich so, aber in der Wirklichkeit kommt doch immer noch der große Appetit dazu!
Ich komme gerade von einem Empfang nach Hause, da gab es ein Büfett ...!
2
#7 trisong
8.3.17, 23:42
Das ist so verkopft,tut mir leid.Ist doch ganz einfach,morgens eine kleine Portion Süßes in ein Schälchen,mit Disziplin über den Tag verteilt,alles gut!
1
#8
9.3.17, 06:55
@trisong: du kommst am Kopf halt nicht vorbei, du brauchst ihn für Disziplin genauso wie für Ursachenforschung.
#9
9.3.17, 08:09
@trisong: Im Kopf passiert alles, auch der Heißhunger. Am besten man benutzt seine Hirnzellen ständig. Dann kann man auch am Büffet im All-Inklusive-Urlaub NEIN sagen.
#10
9.3.17, 08:40
Bei Heißhunger knabbere ich immer eine Möhre, habe immer welche da und ist schnell geschrappt! 😃
Habe so seit Dezember 3kg an Gewicht verloren.
1
#11 trisong
9.3.17, 08:53
@Mister_Y: Das habe ich auch nicht gesagt,aber man kann das steuern,und wenn man sich nicht immer zu Diäten zwingt,sondern vernünftig ißt,wird der Heißhunger nicht von der Kette gelassen,und das mit Köpfchen!
6
#12 trisong
9.3.17, 08:55
@gudula: Ich muß nicht nein sagen,sondern vernünftige Portionen wählen.Wenn ich mich ausgewogen ernähre,kommt kein Heißhunger.Wer sich immer etwas versagt,der hat dann Heißhunger!
10
#13
9.3.17, 09:00
ich behaupte, mich ausgewogen zu ernähren aber manchmal bin ich als Frau wehrloses Opfer von Hormonen und da helfen nur Kekse ...
1
#14
9.3.17, 09:38
Ich habe von einer Professorin für Gastroenterologie, die mich auf eine schwere OP vorbereitete, den wirklich sicher wirkenden Tipp gegen Heißhungerattacken bekommen: Bitterstern-Tropfen aus der Apotheke. Einen einzigen Tropfen auf den Handrücken und ablecken - wirkt 100%-ig! Die Erklärung erspare ich euch ...
2
#15
9.3.17, 11:20
Da hat wohl jemand nett aus der Apotheken-Umschau abgeschrieben... Naja. 
2
#16
9.3.17, 13:36
@Kanzlerin: Naja - ich glaube nicht, dass eine Wissenschaftlerin der Universität Ulm  es nötig hat, aus der Apotheken-Umschau abzuschreiben ... Andersrum wird wohl eher ein Schuh daraus! Ich jedenfalls habe ihren Rat befolgt und konnte bis zum OP-Termin die strenge Reduktionsdiät durchhalten und die gewünschten Kilos loswerden. Ganz ohne Rentner-Bravo! Aber wenn du diese liest, hast du jetzt die Bestätigung der These, dass man nicht dümmer wird, wenn man Rentner-Bravo liest.
4
#17
9.3.17, 14:12
@utew: Ich glaube nicht, daß die Kanzlerin Dich gemeint hat. :)
#18
9.3.17, 15:01
Gut, das zu wissen. Wer Magnesium zu sich nimmt, beugt zudem einer Migräneattacke vor. 👏
2
#19
9.3.17, 15:25
der Tipp, den ich übrigens gut finde, beweißt doch wieder, daß eine abwechslungsreiche, gesunde Ernährung in der alle wichtigen Stoffe vorhanden sind, Heißhunger vorbeugt. Jede Radikaldiät ist da völlig überflüssig und vor allem sehr ungesund. Von den richtigen Dingen in Maßen essen, es darf auch Schoki sein, dann klappts auch mit dem Nachbarn 😂
#20
9.3.17, 15:49
Heißhunger hin oder her. Man kann das Gehirn nicht ausschalten. Wenn ich irgendwo was süßes sehe muss ich schon zugreifen. So ist das eben.
Ihr macht mir jetzt schon richtig Appetit auf was süßes, blöd nur dass ich jetzt gerade nichts essen darf da ich gerade vom Zahnarzt komme und mir ein Zahn gezogen wurde.
1
#21
9.3.17, 16:09
@NFischedick: hahaha, ich auch, vor etwa drei Stunden musste ich einen Zahn opfern 😱
3
#22
9.3.17, 17:12
@Upsi: 
Keine schlechte Therapie: Bei Heißhunger Zahn raus. Man hat ja genug und bis zum Gebiss hat man die Naschsucht überwunden..😂
#23
9.3.17, 18:19
@xldeluxe_reloaded: 😘😂
#24
9.3.17, 19:06
@xldeluxe_reloaded: Haha, so ähnlich ging es mir mal, als ich vor vielen Jahren einen Abnehmkurs von der Krankenkasse besuchte.
Kann mich noch gut daran erinnern, dass ich auf das vom Männe angebotene Bonbon gnädig  verzichtet habe, um nicht ins nächste Zimmer gehen zu müssen, um den Schreibblock rauszukramen, die Brille aufzusetzen usw.
#25
9.3.17, 22:13
@NFischedick: #20 Naja, es ist ja so, dass sich das Hirn (das Großhirn, wohlgemerkt) quasi von selbst ausschaltet. Deswegen greifst Du zu, obwohl Du das eigentlich nicht willst. 
Schuld daran ist schließlich Dein Kleinhirn, wenn es auf "süß" programmiert ist, bzw. wenn es mit "süß" ein Wohlgefühl verbindet. Je nach dem, wie dringlich es meint, das Wohlgefühl herbeiführen zu müssen, kann es passieren, dass das Kleinhirn das Großhirn partiell überlagert. :-)

@NFischedick: @Upsi: Gute Besserung an Eure die Zahnlücken! Das Zumselchen empfiehlt den Genuss von Kamillen- oder Salbeitee, ungesüßt. 
#26
9.3.17, 23:03
@zumselchen: Direkt oder am Tag der Zahnentfernung sollte man aber keine heißen Getränke zu sich nehmen. Auch keinen ungesüßten Kamillen-oder Salbeitee. So steht es extra auf einem Infozettel den ich von meinem Zahnarzt bekommen habe. Daran werde ich mich auch halten.
#27
12.3.17, 06:21
Ich nehme seit längerem Oxycodon ans STARKES SCHAMERZMITTEL ein und habe seitdem KAUM Appetit und deit Mai 2016 über 20 kg abgenommen.

Ich habe keine Lust einzukaufen,geschweige denn zu essen oder kochen!
1
#28
12.3.17, 07:10
@tACHaUCH:  und das hilft dem Durchschnittsbürger jetzt wie?

Wieso sollte dem Körper bitte Kohlenstoff fehlen? Der Mensch besteht zu 28% aus Kohlenstoff!
1
#29
12.3.17, 08:43
@tACHaUCH: das hört sich aber mehr als ungesund an
#30
12.3.17, 09:02
@tACHaUCH: Du nimmst dieses Medikament doch wohl nicht, um abzunehmen?
Wenn Deine starke Gewichtsabnahme eine Nebenwirkung dieses Schmerzmittels ist. ist es in Ordnung. Aber es als Schlankheitsmittel einzunehmen wäre völlig falsch.
Dann lieber etwas mehr wiegen. (Wobei 20 Kilo natürlich mehr sind als "etwas".)
#31
12.3.17, 09:19
Gegen Heisshunger-Attacken hilft oft ein Esslöffel Apfelessig in einem halben Glas warmen, nicht heissen, Wasser am Morgen. Es kann auch Apfelessig mit Honig verwendet werden.Kann auch am Abend wiederholt werden, wenn die Attacken auch in der Nacht kommen. Apfelessig stillt Heisshunger-Attacken durch Unterstützung der besseren Nahrungsaufnahme. Dadurch wird der Körper genügend gesättigt und verlangt nicht nach mehr.
Dies hilft auch bei Diabetes bedingten Heisshunger-Attacken. Allerdings sollte dann der Honig weggelassen werden.
Den Essig aber nie pur einnehmen.
2
#32
12.3.17, 11:14
Diese Liste schwirrt ja schon länger auf Pinterest rum und wahrscheinlich auch auf FB. Ist in meinen Augen eine schlechte Übersetzung aus dem Englischen. Jemand hat wahrscheinlich carbs (Kohlenhydrate) mit carbon (Kohlenstoff) verwechselt. Ich finds ja persönlich unverantwortlich, hier einfach abgeschriebene Tipps einzustellen, wenn man von der Materie offensichtlich null Ahnung hat. Auf meine Frage nach dem Kohlenstoff kam ja auch prompt keine Antwort. Solch schlechten Tipps entwerten die anderen guten Tipps. 

@tACHaUCH: Ich frage mich genau wie FigureofMerit, was wir nun mit deiner Information anfangen sollen. Scheint dir ja wichtig zu sein, uns das mitzuteilen.
#33
12.3.17, 11:51
Mir hilft eine Handvoll Nüsse und zwei oder drei Datteln, die machen gleichzeitig satt.
Allerdings habe ich fast keinen Heißhunger auf Süßes mehr, seitdem ich intervallfaste (16 Stunden nix, nur trinken, aber ohne Nährmittel wie Milch, Zucker) 8 Stunden essen. Das ist ungeheuer produktiv, Sodbrennen ging weg,  ich kann jetzt alles essen, sogar snacken, nehme davon nicht zu, aber langsam ab, so 800 g im Monat.
1
#34
12.3.17, 11:56
Für manche sind diese Tips bestimmt gut,bei mir funktioniert nichts bei Heißhungerattacken auf zB Schokolade. Stecke ich mir ein Stück von diesem unvergleichlich leckeren Zeug in den Mund,schlaltet meine Selbstbeherrschung sofort ab und dann ist nur noch "mehr......."davon!!!
Das einzige ,was bei mir funktioniert,ist ,gar nicht erst damit anfangen. Fragt sich bloß wie? Vor einigen Monaten habe ich mit Rücksicht auf meine Zähne das Experiment gemacht und komplett den Zucker gestrichen. Merkwürdigerweise war das einfacher,als ich dachte,und Heißhunger auf Süßes blieb weg. Allerdings hab ich davon so viel abgenommen,wie ich gar nicht wollte und bin jetzt auch noch zu dünn! 
Vielleicht dem Einen oder der Anderen diese Idee auch.
#35
12.3.17, 12:42
@kitzekatze: das gleiche mache ich auch seit zwei Monaten , 8/16 Intervallfasten. Bis jetzt nur positive Ergebnisse und Hunger hab ich nie, auch nicht auf süßes. 
#36
12.3.17, 13:25
@Upsi: Ich hab die Zeit allerdings meinem Rhythmus angepasst: ich bin eine Nachteule und schlafe selten vor 2 Uhr nachts, obwohl ich einigermaßen früh aufstehe. Also frühstücke ich um 13 Uhr und Schicht mit dem Essen ist 21 Uhr. Läuft wie geschmiert. Ich habe Wiedersehen mit ganz vielen leckeren Sachen gefeiert, die ich mir beim FdH-Versuchen verboten hatte.
1
#37
12.3.17, 14:40
@kitzekatze: ich frühstücke um neun und Schluß ist 17 Uhr. Man verschläft eh einen großen Teil und so einfach wars auch für mich noch nie, Gesundheit und Gewicht in Einklang zu bringen.
1
#38
12.3.17, 15:39
@Upsi: Das mache ich ab sofort auch.

Habe es in der Vergangenheit nicht richtig gemacht. Also nach 18 Uhr noch Äpfel gegessen und O-Saft getrunken. Im TV gesehen, dass das ein gravierender Fehler war.
1
#39
12.3.17, 16:37
Ich weiß nicht, ob ich es aushalten würde, 16 Stunden lang nichts zu essen.
Aber ich bewundere alle, die das schaffen!
Und warum ist es so schlecht, abends noch Obst zu essen? Ich dachte immer, das sei gerade gut.
Bei mir haben sich in letzter Zeit ein paas Kilos angesammelt, die ich wieder loswerden möchte. Vielleicht versuche ich es mal  mit dem Intervallfasten
. Aber ... siehe oben.
1
#40
12.3.17, 16:55
@Maeusel: wenn der Körper immer wieder Nachschub bekommt an Kalorien, hat er keine Zeit für die Fettverbrennung und der Insulinspiegel steigt bei jedem Zuckergramm wieder an. Obst und Saft enthält Zucker und es macht keinen Unterschied ob Frucht oder Industriezucker.
Wichtig beim Intervallfasten ist, in den 16 Stunden fasten, nur Wasser oder ungesüßten Tee trinken, deswegen hab ich meine Fastenzeit größtenteils auf die Nacht verlegt. Freue mich morgens um neun auf ein gutes Frühstück mit Brötchen, Käse, Marmelade und Kaffee und esse auch normal Mittag. Das Abendessen gegen 17. Uhr ist zwar früh, aber nach einer Woche hat sich der Körper daran gewöhnt, daß nichts mehr kommt. Abends esse ich aber wenig KH, dafür viel Salat, Eier und Eiweissbrot, auch Geflügel. Für mich ist das Intervallfasten eine tolle Entdeckung, denn so einfach und dazu bei normalem Essen hab ich meine Taille noch nie so schnell schlank bekommen. Man muss es aber vom Kopf her wollen und besser vorher mit dem Hausarzt sprechen, dann kann man lebenslang sich gesund ernähren, denn diese Form der Ernährung, hat auf den ganzen Körper eine positive Wirkung.
#41
12.3.17, 17:08
Wie soll das Intervallfasten denn von statten gehen wenn man wie ich den ganzen Tag arbeiten muss? Ich kann wohl morgens zuhause frühstücken, die Mittagsmahlzeit muss ich während der Arbeitszeit einnehmen. (das fällt bei mir immer etwas dürftig aus, das heisst: mal ein Brötchen mit Wurst, mal ein Fruchtjoghurt, dann mal etwas Obst, mal auch ein fertig gemischter Salat) Die Abendmahlzeit kann ich wieder zuhause einnehmen. Meine Arbeitszeit geht von morgens 8:00 - 16:45, ich bin aber erst um ca. 17:30 zuhause, morgens fahre ich gegen 7:30 von zuhause weg.
1
#42
12.3.17, 17:16
Ist doch nicht so schwer .. nimm dir einfach das Frühstück mit zur Arbeit und frühstücke da... und schon passt es mit dem Zeitraum wieder. Overnight-Oats zum Beispiel kannst Du mitnehmen, Müsli, Joghurt mit Obst. Und das Mittagessen könntest Du auch durchaus variieren, guck mal nach Lunch im Glas, entweder geschichteter Salat, Suppe, zu Hause belegtes Sandwich etc. ... wenn man will, geht das problemlos.
3
#43
12.3.17, 17:35
@NFischedick: es kommt ja nicht auf die Minute an, hauptsache man macht eine große Essenspause. Die Zeit der acht Stunden in denen man drei Mahlzeiten essen sollte, kann man sich selbst aussuchen. Ich will ja auch niemanden animieren das zu machen, wenn man es möchte, geht alles. Die ersten Tage der Eingewöhnung waren auch für mich nicht leicht, aber inzwischen ist mein Tagesablauf darauf eingestellt und für mich ist es eine super Ernährungsform. Google mal, da bekommst du viel Info, denn es gibt noch andere Formen des Intervallfastens.
3
#44
12.3.17, 17:37
@Upsi: ich muss mich bei dir noch bedanken für den Anstoss ,nachdem ich das gelesen habe im Forum habe ich genau vor 4 Wochen angefangen  mit 8/16.und bis jetzt 4 1/2 kg weg.
Ich habe vor einem Jahr aufgehört zu rauchen daher müsse 6kg runter.
#45
12.3.17, 17:55
Dann werde ich mich im Netz mal schlau machen. Ich möchte das ganz gerne mal ausprobieren. Ich habe nur ein paar Bedenken ob das wohl was für mich ist, da ich auch Medikamente nehme (Schilddrüsenunterfunktion und leichter Bandscheibenschaden)
#46
12.3.17, 18:03
@Roland57  Zum Thema Apfelesseig:Einer Freundin von mir, die unter starker Appetitlosigkeit litt und stark abgenommen hatte, ohne, dass eine körperliche Ursache festgestellt werden konnte, riet der Hausarzt, morgens ein Glas lauwarmes Wasser mit Apfelessig zu trinken, weil das den Appetit anregt. Hat bei ihr gut geholfen!
Daher scheint mir der Rat mit dem Apfelesseig zur Heißhungerminderung eher ungeeignet zu sein.
#47
12.3.17, 21:09
@trisong: du schiebst: "@Mister_Y: Das habe ich auch nicht gesagt,aber man kann das steuern,und
wenn man sich nicht immer zu Diäten zwingt,sondern vernünftig ißt,wird
der Heißhunger nicht von der Kette gelassen,und das mit Köpfchen!"

Nicht unbedingt. Bei mir kommt der Heißhunger, wenn ich auch nur kleine Portiönchen Süßes esse. Lasse ich es ganz weg, geht auch der Heißhunger.
So sind die Menschen halt unterschiedlich.
2
#48
12.3.17, 21:41
@utew: Nach einem Tropfen Bitterstern-Tropfen muss ich schnell Schokolade haben, weil es so ekelig war und ich den Geschmack loswerden muss. Und weil ich mir dann so leid tue. ;-)
#49
13.3.17, 03:04
Hallo ich dachte immer das es mit Eisenmangel zu tun hat. Oder untetzuckert ist. Ich kenne den Heißhunger auch und ich habe mir angewöhnt ,wenn ich lust auf süßes bekomme. Ein Stück Zartbitter Schokolade mit 81% Kakao Anteil  im Mund zergehen lassen. Erstens bei mir ist dann die Lust auf süßes gedeckt. Und Zartbitter Schokolade ist ja angeblich nicht so schädlich. Für manche Organe sogar gut sein. Oder ich esse Kohlrabie oder Obst. Habe mir das richtig angewöhnt war zwar manchmal nicht so einfach,jetzt funktioniert es prima. LG Uschi 
#50
13.3.17, 03:06
Oh Sorry was Schreibe ich Zinkmangel nicht Eisenmangel 
.LG Uschi 
#51
13.3.17, 05:31
@whirlwind: Wie ich schon geschrieben habe, sorgt Apfelessig für eine bessere Nahrungsaufnahme. Aus diesem Grund ist er natürlich auch in dem von Dir beschriebenen Fall sehr hilfreich. Ist schliesslich keine Chemie, die nur in eine Richtung wirkt und immense Nebenwirkungen hat. Die Betonung liegt auf "bessere Nahrungsaufnahme". Wenn Du darüber nachdenkst, wirst Du sicher verstehen, was damit gemeint ist. Bessere Nahrungsaufnahme kann uns vor überhöhter Nahrungsaufnahme schützen, jedoch auch dafür sorgen, dass, eben durch die bessere Aufnahme,  bei untergewichtigen Menschen für eine Gewichtszunahme sorgen.
Ich weiss, für Laien ist das auf den ersten Blick schwer zu verstehen. Mit etwas Grundwissen, wie hier kurz vermittelt, sollte es einem logisch denkenden Menschen jedoch möglich sein, dies zu begreifen.
Ein Tipp am Rande noch. Von einem einzigen Fall auf alle anderen zu schliessen, ist so ziemlich das Falscheste was ein Mensch machen kann.
1
#52
16.3.17, 16:03
Vor rund zwanzig Jahren war ich etwas mollig und das gefiel mir gar nicht. Dann habe ich meine Ernährung umgestellt auf Vollkorn statt Weißmehl, Fleisch und tierische Fette reduziert und esse wenig Zucker. Zudem habe ich angefangen, Ausdauer- und Kraftsport zu machen und jetzt bin ich sehr schlank- auch wenn gelegentlich der Schokojieper kommt, dem ich ausgiebig und genussvoll nachgebe. Ich bin nicht der Typ, der jeden Tag ein Stückchen Schokolade essen kann. Wenn schon, dann futtere ich eine ganze Tafel- und hab dann wieder längere Zeit Ruhe. Kalorien zählen ist auch nicht mein Ding oder ab einer bestimmten Tageszeit nichts mehr essen. Ich esse dann, wenn ich Hunger habe, sonst werde ich unleidlich 😳
1
#53
16.3.17, 16:28
@jinx: Die Umstellung der Ernährung kann ich nur gut heissen, falls auch noch genügend Gemüse dabei ist oder Gemüsesalat. Blattsalat bringt ja nichts im Vergleich zu Gemüse. Zu wenig Vitamine, zu wenig Mineralstoffe, schwer verdaulich und ein Schwermetallspeicher. Zu Ausdauer- und Kraftsport würde das wohl eher weniger passen. Was die Schokolade betrifft, habe ich diese Anwandlungen auch oft. Entweder nichts oder die Tafel gleich verputzen und trotzdem bleibt mein Gewicht stabil. Als ich noch sechs Tage in der Woche je drei Stunden hart im Studio trainiert habe und zwei Stunden Kampfsport, habe ich es mir oft nach dem Training sogar erlaubt ein Bier zu trinken und gefühlt, dass es sofort "einzieht" und dem Muskelwachstum gut tut. Die Schokolade kam dann erst nach dem Essen. Nicht immer aber mit Genuss verspiesen.
#54
17.3.17, 09:14
@Roland57: Ja, natürlich viel Gemüse! Das hab ich ja komplett vergessen, oh Schande. Da ich schon als Kind, ganz untypisch, sehr gern Gemüse gegessen habe, fällt mir das auch gar nicht schwer, da musste ich nichts umstellen. Die Umstellung der Ernährung war bei mir eben die Umstellung von Weißmehl auf Vollkorn und weniger Fleisch. Wurst esse ich auch nicht mehr, wegen Fett und Nitritpökelsalz.
Salat esse ich viel und gerne, Feldsalat, Rucola, Chinakohl, Chicoree, Gemüsesalat..... Kopfsalat, Eisberg- und andere Blattsalate nicht, da zu fade. Zum Nachtisch gerne auch Obst. Und Wein trinke ich gern mal, nicht jeden Tag, aber am Wochenende zum Abendessen.
#55
19.3.17, 14:32
Man kann den Heißhunger auf Süßes auch mit einen kleinen Stück
Schokolade stillen, es muß nicht eine ganze Tafel verschlungen werden.
Das geht, wenn der Wille da ist!

Liebe Grüße
flamingo
#56
19.3.17, 16:38
@flamingo: In der Tat. Das stimmt. Doch trainierende Menschen können sich das ab und zu erlauben. Muss ja nicht jeden Tag sein. Ein bis zwei mal pro Monat, schadet nicht. Der Grundumsatz eines trainierenden Menschen ist eh höher als der hauptsächlich rumsitzenden Menschen. Ausserdem wird durch hartes Training der Wille gestärkt. Ab und zu eine kleine Belohnung für die harte Arbeit kann da nicht schaden.
#57
21.3.17, 10:19
@flamingo: Mein Lebensstil erhält mich schlank und gesund. Also gönne ich mir alle paar Wochen mal eine Schokoladensünde, ohne schlechtes Gewissen. Und ohne Folgen: ich nehme seit rund 20 Jahren nicht mehr zu, bin völlig gesund, also was soll ich mich kasteien?
#58
24.3.17, 11:33
Aussehen ist nicht alles... Man sollte aber trotzdem auf seine Gesundheit achten! 

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen