Herbstliche Pizza mit Gorgonzola

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich liebe Gorgonzola über alles und dabei kam mir diese Idee: den Käse auf die Pizza zu bringen, ohne das der Geschmack vom Käse und den restlichen Zutaten kaputt geht, und das ist dabei rausgekommen...

Für ein haushaltsübliches Blech Pizza benötigt man:

Pizzateig (ich mach ihn immer selber, gekaufter geht aber auch)

Tomatensoße (selber gemacht oder gekauft)

150 - 200 g Gorgonzola

2 Birnen (geschält und dünn geschnitten in Scheiben)

4 - 6 Scheiben nicht zu stark geräucherten Schinken (ich hatte Lachsschinken)

Eine Handvoll Walnüsse (halbiert)

Ich habe die Pizza gleichmäßig damit belegt (den Käse einfach mit dazwischen gekrümelt - nicht wie üblich einfach oben drauf gestreut)

Nun nur noch die Pizza bei 180 g ca. 20 - 25 Minuten in den Ofen (aber man sieht ja wenn der Rand schön knusprig ist, am besten wie lang sie braucht, jeder Herd ist da ja anders )

Dazu ein schönes Glas Weißwein - ein Genuss.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


1
#1
14.9.12, 18:38
meine Lieblingspizza ist so ähnlich: Gorgonzala mit Radicchio
Aber das mit den Birnen probiere ich aus! Klingt sehr gut.
3
#2
14.9.12, 20:52
die Gorgonzola-Birne-Mischung ist mein allerliebster Baguette-Belag ... könnte ich jeden Tag essen ... natürlich auch auf Pizza

ich möchte vorschlagen, die Tomatensosse durch eine dünne Schicht Schmand oder Sauerrahm zu ersetzen, ich denke, das passt besser ... aber das ist nur meine Meinung ;o)
#3
15.9.12, 11:48
@Agnetha: Stimmt, das ist wirklich besser , danke für den Tip im Tip ;)

Hatte Gestern nach dem Backen dieser Pizza (mit Schmant statt Tomatensoße) noch etwas Ruccola darüber gezupft, das war auch supi lecker.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen