Herpes heilen mit Aciclovir

Jetzt bewerten:
1,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Anstatt Herpes-Blasen mit Herpes-Cremes oder Pflastern zu behandeln, ganz einfach vom Arzt Tabletten mit dem Wirkstoff Aciclovir verschreiben lassen!

Ich habe seit 3 Jahren keine einzige Herpes-Blase mehr bekommen und die Tabletten wirken so toll, dass Herpes gar net wirklich aufblüht, wenn man sofort die Tabletten einnimmt!

Cally: "Ganz einfach vom Arzt verschreiben lassen...!"

Zum Glück habe ich einen Arzt, der mir "ganz einfach" in den A... treten würde, wollte ich mir ein rezeptpflichtiges Medikament "ganz einfach verschreiben lassen", welches folgende Eigenschaften hat:

Zitat Wikipedia:

"Da Aciclovir auch in die zelluläre DNA eingebaut werden kann, stellt es ein chromosomales Mutagen dar"

"Gegen Aciclovir entwickeln sich ziemlich schnell Resistenzen"

Also kannst du dir ja schon in etwa vorstellen, wie lange diese Tabletten bei deiner Art von Medikation bei dir wirken werden...
eva-eva: Möchte mich meinen Vorrednerinnen anschließen!
Mit Tabletten gegen Fieberbläschen ist fast wie mit Kanonen auf Spatzen schießen.

Dass der Tipp funktioniert, glaube ich gerne, aber soweit ich weiss, wird Aciclovir hauptsächlich bei schwerwiegenden Erkrankungen wie Gürtelrose oder HPV oral oder intravenös verabreicht.
Lokal und rechtzeitig (beim ersten Brennen) angewendet wirkt die Salbe ja recht gut, ich würde meinen Körper daher nicht mehr als unbedingt nötig belasten.

@Sue: Möchte dich nicht verunsichern, aber ich würde dir empfehlen, von einem anderen Arzt eine zweite Meinung einzuholen.

lg eva-eva
Von
Eingestellt am

21 Kommentare


5
#1
21.11.11, 07:26
Sorry, das ist für mich so, als würde man eine Schürfwunde mit einem Vollkörperverband behandeln. Aciclovir ist schließlich auch der Wirkstoff in den Herpescremes und wirkt direkt lokal dort, wo er gebraucht wird. Warum sollte ich meinen ganzen Körper damit belasten???
2
#2
21.11.11, 09:18
...tut mir leid, aber da muss ich Eifelwicht total recht geben.
Wieso mit solch einer Bombe schießen, wenn es auch mit lokaler Anwendung geht??
Und hast du mal darüber nachgedacht, dass sich durch diesen Abusus auch Resistenzen bilden können?
7
#3 Cally
21.11.11, 09:23
"Ganz einfach vom Arzt verschreiben lassen...!"

Zum Glück habe ich einen Arzt, der mir "ganz einfach" in den A... treten würde, wollte ich mir ein rezeptpflichtiges Medikament "ganz einfach verschreiben lassen", welches folgende Eigenschaften hat:

Zitat Wikipedia:

"Da Aciclovir auch in die zelluläre DNA eingebaut werden kann, stellt es ein chromosomales Mutagen dar"

"Gegen Aciclovir entwickeln sich ziemlich schnell Resistenzen"

Also kannst du dir ja schon in etwa vorstellen, wie lange diese Tabletten bei deiner Art von Medikation bei dir wirken werden...
6
#4
21.11.11, 10:31
Möchte mich meinen Vorrednerinnen anschließen!
Mit Tabletten gegen Fieberbläschen ist fast wie mit Kanonen auf Spatzen schießen.

Dass der Tipp funktioniert, glaube ich gerne, aber soweit ich weiss, wird Aciclovir hauptsächlich bei schwerwiegenden Erkrankungen wie Gürtelrose oder HPV oral oder intravenös verabreicht.
Lokal und rechtzeitig (beim ersten Brennen) angewendet wirkt die Salbe ja recht gut, ich würde meinen Körper daher nicht mehr als unbedingt nötig belasten.

@Sue: Möchte dich nicht verunsichern, aber ich würde dir empfehlen, von einem anderen Arzt eine zweite Meinung einzuholen.

lg eva-eva
-1
#5
21.11.11, 11:41
Da reden wohl Blinde von der Farbe. Hab seit Jahren so richtig heftig mit Herpesbläschen zu kämpfen, stress- oder erkältungsbedingt. Wobei 'Bläschen' sowas von untertrieben ist. Es ist alles kaputt, Nase, Lippe, gruselig, richtig schmerzhaft und man fühlt sich so elend.
Ich bevorzuge die Zovirax.Suspension, niederiger dosiert als die Tabletten und superwirksam, für mich das allerbeste.
2
#6
21.11.11, 12:22
@pinot:
Aus dem Tipp von Sue habe ich herausgelesen, dass es sich um einzelne Herpes-Bläschen handelt, die sich nicht großflächig ausbreiten, sonst könnte man wohl keines der Herpes-Pflaster drüberkleben.

Was du beschreibst, ist wohl die schwere Form des herkömmlichen Fieberbläschens, das bedarf sicherlich intensiverer Behandlung, keine Frage ... war aber meines Erachtens nicht Thema des Tipps :-)
lg Eva
2
#7
21.11.11, 12:27
Nachtrag: wollte damit nur sagen, dass es mir voreilig erscheint, nur mal auf Verdacht gegen die ersten Anzeichen schon so schwere Geschütze aufzufahren.
4
#8 Cally
21.11.11, 13:46
@pinot

Ich bleibe lieber sachlich und schließe mich eva-eva in ihren Ausführungen an. Es macht einen himmelweiten Unterschied, ob man das Medikament (wie offensichtlich du) wirklich braucht, weil man von heftigen Schmerzen geplagt wird, oder ob man es sich, wie oben beschrieben, mal "ganz einfach" vom Arzt verschreiben lässt, weil die Lippe kribbelt. DAFÜR Reicht Zovirax oder ähnliches auch in Cremeform.
6
#9 Oma_Duck
21.11.11, 14:12
Ich habe gerade "Zeige nur hilfreiche Kommentare an" angeklickt. Welche blieben stehen? Richtig, keine.
Also wirklich, Bernhard, was soll denn dieses? Gerade die Warnung vor übermäßigem bzw. überflüssigem Medikamentengebrauch ist mehr als hilfreich. Nicht für die Pharmakonzerne, gebe ich gerne zu.
#10 Oma_Duck
21.11.11, 14:15
Nochmal getestet - inzwischen waren einige Kommentare mit grünen Daumen versehen, und nur die bleiben stehen. Na prima, dann haben wir dieses "System" jetzt auch durchsch... äh verstanden!
1
#11
21.11.11, 14:41
@Oma_Duck: Ich habe mich auch schon gefragt, welches kleine Heinzelmännchen sich durch ALLE Kommentare wühlt und sie dann nach "hilfreich" und "nicht hilfreich" sortiert! ;)
Aber nur weil etwas einen "Daumen hoch" bekommen hat, ist es doch noch lange kein hilfreicher Kommentar, oder? Das System müsste in dem Fall dann doch noch mal überdacht werden, denke ich.
3
#12 jojoxy
21.11.11, 15:11
mir hilft ein tropfen teebaumöl. wenn es kribbelt, mach ich das daruf und herpes kommt erst gar nicht. nie und nimmer würde ich ein chromosomales mutagen wie aciclovir wegen so einer lappalie wie lippenherpes schlucken.
7
#13 Oma_Duck
21.11.11, 15:23
@ElRaSaJo: Genau, denn in vielen Fällen ist gerade der Kommentar hilfreich, der sich rote Daumen eingehandelt hat, weil er einen bescheuerten Tipp auch bescheuert genannt hat.
Jawohl, es gibt bescheuerte Tipps, und dies nur aus lauter Friede-Freude-Eierkuchen-Harmoniesucht zu verdrängen ist eben nicht "hilfreich".
1
#14 robbe78
22.11.11, 09:04
Ich hatte einen Handtellergroßen Herpes am Hals, das war echt nicht mehr lustig. Ich bekam das jedes Jahr, aber nicht so schlimm. Beim letzten mal, vor 3 Jahren war es so schlimm das ich Aciclovir bekommen hab. Seit dem ist es nicht mehr wiederbekommen. Meiner Meinung nach ist es besser für den Körper das ganze einmal "auszurotten" und nanach hat man Ruhe.
2
#15
22.11.11, 09:27
@robbe78:
Das ist ja auch was ganz anderes, als das, was die Tippgeberin geschrieben hat. Sie meinte doch, schon bei den ersten Anzeichen Aciclovir als Tabletten zu nehmen, damit der Herpes gar nicht erst aufblüht. Und sorry, das halte ich nach wie vor für KEINEN guten Tipp!
1
#16
24.12.11, 16:16
ALSO: Herpes hat man, oder eben nicht, wenn man sich einmal mit dem Virus infiziert hat bleibt er ein Leben lang im Körper. Die Viren ähneln denen der Windpocken und der Gürtelrose.
Es gibt auch Herpes Genitalis (darunter leide ich bei psychischem Stress).
Bei einem Herpesausbruch werden die Viren im Körper aktiv. ES IST NICHT HEILBAR!!!
Mit Aciclovir werden die Viren lediglich wieder in den Ruhezustand gebracht.
Ic h hab beim 1. Ausbruch 1 Woche im Krankenhaus in Isolation verbracht, weil ich so schlimme Blasen hatte, das sie schon mit Flüssigkeit gefüllt waren und teilweise platzten. sitzen, gehen, Toilette, nichts ging mehr ohne heulen. Mein Frauenarzt erkannte auch nicht das es Herpes war. Ich bekam im KH Lidocain-Salbe (Apothekenpflichtig, ca. 4 €), und Aciclovir in hoher Dosis in die Vene.
Seit dem bekomme ich bei starken Ausbrüchen 800mg Tabletten, die ich 5x tgl im Abstand von 4 Std einnehmen muss.

Mir geht es dann beschissen: Kopfschmerzen, Übelkeit, Müdigkeit.
Und gut für den Körper sind die auch nicht. Sie machen im Körper das Gleiche wie Antibiotika.
Die Empfehlung meiner Frauenärztin bei Herpes: Calendula-Zinksalbe von Weleda, oder Lippenherpescreme und unbedingt das Immunsystem stärken. Meistens ist Immunschwäche ein Auslöser des Virus.
Ich hab dann mal eine Kur über 2 Monate gemacht mit Cetebe. Teuer, aber hat geholfen, danach wurden die Ausbrüche weniger.

ICH RATE AUF JEDEN FALL VON DEN TABLETTEN AB
Gegen das erste Kribbeln gibt es Tausend andere Heilmittel die nicht so schädlich sind.
#17
17.2.12, 10:30
Ich wollte mal lesen, was andere so gegen ihren Lippenherpes benutzen und bin auf diese Beiträge gestoßen. Aciclovir oral ist sicherlich nicht Mittel der ersten Wahl bei ein paar kleinen Bläschen, jedoch sollte man nicht generell jedem davon abraten. Eine Herpes simplex Infektion kann mal zu schlimmen Komplikationen führen, besonders bei denjenigen die ihre Bläschen auf der NASENSPITZE bekommen. Hier ist absolute Vorsicht geboten und wenn man dann Acic oral verschrieben bekommt sollte es auch eingenommen werden. Das Virus könnte sonst evtl. über den Riechnerv in das Gehirn wandern und eine evtl tötliche Entzündung hervorrufen. Bei ausgedehntem Auftreten im Gesicht, sollte man seinen Arzt aufsuchen (falls nicht schon geschehen) und eine Beteiligung des Sehnerves ausschließen lassen, das könnte sonst auch unschön werden.

Aciclovir wirkt im Körper keinesfalls wie ein Antibiotkum, da diese gegen Bakterien gerichtet sind und nicht gegen Viren und zu der physiologischen Flora des Menschen (Haut, Darm, Schleimhäute....) keine Viren gehören, macht Acic auch nicht dieselben Nebenwirkungen wie ein Antibiotikum. Darüberhinaus wirkt Acic nur in vom Virus betroffenen Zellen.

Gegen mein Lippenherpes verwende ich immer eine Jodtinktur mit Propolis (dann kann sich die Wunde auch nicht mehr so schnell zusätzlich mit Bakterien infizieren). Aciclovir lokal wirkt bei mir nur ganz früh, wenn die Lippe kribbelt, danach heilt es mit Acicsalbe auch nicht mehr schneller ab.
#18
5.3.12, 00:28
@jojoxy: teebaumöl ist aber auch nicht ohne, würde ich nicht direkt auf der haut anwenden...
-2
#19
7.8.12, 02:45
@Eifelwicht: blödsinn - zitat wikipedia: " Das Besondere an Aciclovir ist, dass es nur in infizierten Zellen aktiviert wird. Es wirkt also nur da, wo es auch gebraucht wird, um das Virus an der Replikation zu hindern. "
-1
#20
7.8.12, 02:49
@Cally: Dur schreibst nur wie halbe Wahrheit, und von der hast du keine Ahnung: Zitat Wikipedia: "Daher sollte es nicht während der Schwangerschaft verwendet werden. Trotzdem konnte bisher weder ein teratogener noch ein karzinogener Effekt nachgewiesen werden."

Bitte spielt keine Hobbyärzte.
1
#21 Cally
7.8.12, 07:24
@oioi:

Ach, alte Bekannte...

Und wenn du schon Wikipedia-Wissen dozierst, solltest du vorher genau lesen, was ich schrieb und vor allem, was in Wikipedia steht bezüglich Salbe, oraler Aufnahme (um die es hier geht) oder intravenöser Gabe von Aciclovir.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen