Saftiger Marmorkuchen mit Eierlikör & Nutella
6

Herrlich saftiger Marmorkuchen mit Eierlikör und Nutella

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Herrlich saftiger Marmorkuchen mit Eierlikör und Nutella.

Zutaten

  • 250 g Butter, zimmerwarm
  • 240 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 5 Eier Größe M
  • 250 g Instant-Mehl, Type 405
  • 1 Pck. Backpulver
  • 250 ml Eierlikör
  • 3 EL Nutella
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Die weiche Butter mit dem oder in der Küchenmaschine weiß-cremig schlagen. Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz einrieseln lassen und alles schaumig rühren. Die Eier bitte eins nach dem anderen hinzufügen und jeweils kurz unterschlagen, bevor das nächste Ei dazukommt. Die Masse sollte jetzt eine weiß-schaumige Konsistenz habe.
  2. Nun wird das Instantmehl, vermischt mit 1 Päckchen Backpulver, zum Teig gegeben und untergerührt, bis der Teig eine sahnig-cremige Konsistenz hat. Zum Schluss kommt der Eierlikör unter ständigem Rühren in dünnem Strahl hinzu, bis er vollständig in den Teig eingearbeitet ist. Dann bitte nicht mehr länger rühren.
  3. Eine Kranzkuchenform buttern und mit Semmelbröseln ausstreuen und etwa die Hälfte der Teigmenge einfüllen und glatt streichen.  
  4. Unter die verbliebene Teigmenge werden nun mit dem Handmixer ca. 2 - 3 EL Nutella gerührt, sodass er eine deutlich schokoladige Farbe hat.
  5. Den dunklen Teig nun gleichmäßig auf den hellen Teig geben und glatt streichen.
  6. Nun mit einem langstieligen, schmalen Löffel den dunklen Teig (mit kreisenden Handbewegungen) in Wellen / Strudelform rundherum unter den hellen Teig heben. Auf diese Weise bildet sich die typische Marmorierung, die man später im Anschnitt sehen wird. Jedes einzelne Kuchenstück ist somit ein Unikat. :-)
  7. Den Backofen auf 180° C vorheizen. Gas Stufe 2 - 2.
  8. Backzeit: bei 180° C auf mittlerer Schiene, für ca. 50 - 60 Minuten backen. Nach 50 Minuten besser im Auge behalten. Stäbchenprobe nicht vergessen.
  9. Den fertigen Kuchen in der Form belassen und erst mal eine Weile auf einem Gitterrost auskühlen lassen. Dann aus der Form lösen und vorsichtig auf eine schöne Tortenplatte umsetzen. Vor dem Servieren dekorativ mit Puderzucker bestäuben oder mit einem Guss nach Geschmack überziehen. 

Tipps

  • Dieser Kuchen ist für einen "trockenen" Kuchen überraschend saftig.
  • Durch Eierlikör und Nutella treffen zwei feine Geschmacksnoten aufeinander, die sich bestens ergänzen und diesen Kuchen zu etwas ganz Besonderem machen.
  • Das Instantmehl ist ein besonders rieselfähiges, fein vermahlenes Mehl, das bestens geeignet ist für recht flüssige Teige wie z. B. Waffelteig oder Pfannkuchenteig oder auch für Reibekuchen-Teig, da es die Flüssigkeit in den Teigen besser bindet. Dank seiner besonderen Rieselfähigkeit kann es direkt in den Teig oder in eine Sauce gegeben werden, ohne, dass es Klümpchen bildet.  
  • Gerade für diesen Teig sollte es NICHT einfach durch normales 405er-Mehl ersetzt werden. Das Instantmehl ist im Supermarkt-Regal bei den anderen Mehlsorten zu finden; vom Hersteller Diamant oder Aurora.
  • Der Kuchen lässt sich gut verpackt problemlos eine ganze Woche aufbewahren, ohne an Aroma oder Frische zu verlieren. Er lässt sich auch prima einfrieren und schmeckt nach dem Auftauen wie frisch gebacken. 
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

29 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter