Mandelentzündung: Über den Tag verteilt, mehrmals einen Teelöffel Honig im Mund zergehen lassen (mehrere Tage lang).

Honig gegen Mandelentzündung

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bevor man gegen Mandelentzündung Antibiotika schluckt, sollte man es erst einmal mit Honig probieren.

Über den Tag verteilt, mehrmals einen Teelöffel Honig im Mund zergehen lassen (mehrere Tage lang).

Honig ist entzündungshemmend und zieht den Eiter und die Bakterien aus den Mandeln.

So haben schon die Ärzte im 2. Weltkrieg (da gab es ja nur wenig Medikamente) eine akute Mandelentzündung behandelt.

Mein Mann leidet sehr oft daran und bei ihm wirkt es Wunder!

Von
Eingestellt am

56 Kommentare


#1 Michael
4.5.06, 15:44
Klasse Tipp! Mach ich auch immer so! Was glaubt man, warum Honig quasi NIE schimmelt?! Eben weil er antibakteriell ist. Allerdings muss man ungleublich vorsichtig im Genuss mit Milch sein, da die Milch (genauso Yoghurt, Eis, etc.) die Entzündung durch ein großes Angebot an Nährstoffen noch verschlimmert! Also: Honig pur, bloß nicht mit Milch!!
#2 Honigbiene
4.5.06, 16:08
Raus mit den Mandeln, wenn die sowieso nur Ärger machen, spart auf Dauer auch Honig.
#3 Dany
4.5.06, 16:35
Das mit "Mandeln raus" ist auch nicht so das Wahre! Die Mandeln dienen als Staub, Schmutz und Schadstofffänger. Wenn Du keine mehr hast, gelangt alles in die Atemwege und die Lunge. Folgedessen fängt man sich viel schneller alle möglichen Atemwegs- und Lungenerkrankungen ein!!!!!!
Wenns natürlich aus ärztlicher Sicht unumgänglich ist, OK!
1
#4 Honigbiene
4.5.06, 18:43
Dany: Leider ist das so, wie du es geschrieben hast, ein alter Irrglaube, der sich immer noch hält.
Gesunde Mandeln haben diese Funktion, ja. Die dürfen sich auch mal entzünden, ohne dass die gleich raus müssen.
Je öfter das aber passiert und je schlechter der Zustand der Mandeln wird, desto mehr verweigern sie nicht nur diese Filterfunktion, sondern werden aufgrund ihrer stärker werdenden Zerfurchung selbst zum Bakterienmagneten. Auf rauem und rissigem Gewebe halten sich Bakterien sehr viel besser und länger als auf glatteren, allein schon die Speisereste sind ein idealer Nährboden. Die Mandeln selbst werden dann in diesem Zustand zu den Bakterienherden, der zu Entzündungen führt, und das ist für den Körper eine doppelte Belastung. Das ist wie eine Art Putzfrau, die früher ordentlich ihre Arbeit erledigt hat, nun aber zwar immer noch kommt, aber nicht mehr putzt, dafür selber Dreck verursacht.

In einem solchen Stadium, wo die Mandeln keinen Nutzen mehr haben, aber selbst eine Gefahrenquelle sind, ist eine Ektomie die richtige Entscheidung.
Wer also hier davon spricht, dass dem Körper etwas Nützliches genommen wird und die Entfernung Schaden verursacht, muss berücksichtigen, dass Mandeln im Laufe der Zeit bei manchen Menschen keine Inventar-, sondern Verschleißteile sind.
#5
4.5.06, 19:17
Man kann die wirksamkeit erhöhen, wenn man zu jedem Löffel Honig noch 1 Tr. etherisches Salbei- oder Thymianöl gibt.
Gut vermischen!
#6
4.5.06, 20:51
Genau, das meine ich ja. Aber es gibt halt viele, die sich, wenn überhaupt 1x im Jahr mit Mandelentzündung herumschlagen und sie dann sofort rausmachen lassen.
Ansonsten bin ich ganz Deiner Meinung. Ich habe eine medizinische Ausbildung und bin deshalb mit solchen Sachen vertraut.
Aber Danke für Deinen Beitrag!!!!
#7
4.5.06, 21:51
Den Honig hat schon Imhotep (Baumeister, Schriftgelehrter, Arzt, Erfinder, Magier und Ratgeber von Pharao Djoser,ca.2700 v. Chr.) erfolgreich zur Behandlung von Wunden und Entzündungen aller Art eingesetzt.
Im alten Rom benutzte man Honig um darin Fleisch zu konservieren. Die im 20. Jahrhundert gefundenen Fleisch-Honigkonserven waren sogar noch essbar, wie man in Laboruntersuchungen herausfand.
#8
7.6.06, 11:01
Ein echtes Wunder, danke für den Tipp,

:-)
#9 A Doc
22.6.06, 23:29
Mandelentzündung gehört nun wirklich mit Antibiotika behandelt! Die akuten Beschwerden bekommt man mit Haumitteln vieleicht in den Griff, aber später können als Folgekrankheiten Herzklappenentzündungen oder Nierenentzündungen auftreten. Wer also nicht irgendwann eine künstliche Herzklappe oder einen Dialyseplatz haben wil: Antibiotika. Zum Glück helfen gegen die Bakterien, die Mandelentzündungen fast immer auslösen, Standardantibiotika wie Penicillin immer noch! An vielen Punkten werden in Deutschland zu viel Antibiotika verordnet, aber Mandelentzündungen sind nicht zum Spaßen!
#10 doc
22.6.06, 23:47
Um möglichen falschen Rückschlüssen vorzubeugen, sei der Hinweis gestattet, dass der mit "A Doc" gekennzeichnete Hinweis nicht von mir stammt und ich ihn so auch nicht posten würde.
#11
21.8.06, 16:01
Die Mandeln braucht man ab dem 7. Lebensjahr nicht mehr aber meine Freundin hatte nach einer Mandelop immernoch Halsschmerzen desegen HILFT ES MIT DEM HONIG Super Idee DANKE Gruß Kati
#12 Malcolm
13.9.06, 17:11
Habe seit zwei Tagen einen Mandelentzündung,trinke Salbeitee und wärme mit einem Tuch meinen Hals.Werde diesen Tip jetzt mal ausprobieren da es noch nicht besser geworden ist.Mal eine Frage zu Doc A
habe bis gestern Antibiotika wegen einem Zeckenbiss eingenommen(drei Wochen lang).Wie kann es dann sein das ich eine Mandelentzündung habe wenn Antibiotika so gut helfen soll???
#13
14.11.06, 14:17
@18.06.2006um 14:06Uhr. Wie eklig bist du denn??? das mit dem Urin gurgeln würd ich gerne bei dir sehen!!*tztztztztz*
#14 Sina
4.4.07, 01:04
wow danke für den tipp!
#15 speedy
18.4.07, 10:44
Ich habe eine mandelentzündung und ich probiere es jetzt einmal aus.....
#16 caro
18.4.07, 19:16
Ich habe jetzt seit 3 tgen eine akute Mandelentzündung.Mir wurde Antibiotika verschrieben,jedoch habe ich es nicht vertragen dursch meine Penicillin Allergie.Deshalb versuche ich es jetzt mit einer Gurgellösung und kalten Umschlägen.Bloß die Entzündung ist bereits so schlimm das ich kaum nocj trinekn kann un ich meinen Mund nur noch mit großer Mühe aufbekomme....was kan ich dagegen tun?
#17
18.4.07, 19:27
Was kann ich gegen Kiefersperre und Nahrungsaufnahme Behinderung tun???
#18 jennifer
1.5.07, 16:25
ich (12) habe schon mehrmals mandelentzündung gehabt udn üpberlege mir zusammen mit meinen eltern ob ich sie mir ruas schneiden lassen soll....... honig ist wirklich klasse gegen mandelentzündung probiert es aus man glaubt es nicht wirkt aba wunder......
#19 Nofigth
4.5.07, 18:06
mal probieren
#20 LabelMaus
13.5.07, 20:55
Also ma ganz ehrlich!
Wenn man sich die Mandeln rausnehmen lässt, kann es auch vorkommen das sich die Stumpen entzünden!
Man hat also nicht viel davon!
MEin weiß nie ob einem selbst das passieren kann aber die wahrscheinlichkein ist da!
#21 t
16.5.07, 16:47
Bei Husten und Halsschmerzen nimmt meine ganze Familie Fenchelhonig. Das wirkt super!! Und die kinder nehmen ihn recht gerne
#22 luigi
25.8.07, 13:33
hallo ich habe mandelentzundung hilft honig wirkllich dagegen kann jemanden antworten
#23 Paddi
6.9.07, 11:38
Ich hab jetzt mal Honig probiert mal gucken ob das hilft ich hoffe es zumindest, weil rausnehmen lassen während der Schulzeit ist glaub nicht so gut weil man da die hälfte nicht mitkriegt!!
#24
10.5.08, 05:39
Hat super funktioniert, kann es nur empfehlen! Hab aber zusätzlich Antibiotika genommen. Aber gegen die Entzündung hat es schon nach wenigen Stunden gewirkt!
#25 M_21
2.8.08, 20:51
Das ist wirklich kein Spaß. Ich habe es selber nicht glauben wollen, und das erste mal habe ich mich stark überwinden müssen, aber das beste was ich gegen Mandelentzündung kenne ist Pisse gurgeln. Kein Scheiß! Hatte schon oft Mandelentzündung, wobei die Mandeln aussahen wir Erdbeeren (halt rot mit weißen Punkten drauf). Ich trinke immer so nen liter wasser, gehe ein, zwei mal normal auf toilette. danach ist der urin nicht mehr so ecklig gelb, wenn man wieder mal muss. Ich empfehle nen schuss kaltes wasser ins glas, den rest mit urin vollmachen, für den geschmack noch 10 tropfen salvitumol. man merkt fast gar nicht dass es pipi ist, wenn mans dann gurgelt. glas halt leergurgeln ( am besten abends nach dem zähneputzen, und danach auch nichts mehr trinken und essen). Am nächsten morgen: tata.. entweder gar keine schmerzen mehr oder ganz weg. Das ist wirklich kein scherz, ich hab das selber von nem freund von mir, und der hats auch von nem freund. und wir sind keine alten opas ausm 2 WK sonder um die 20 jahre alt. Muss ja keiner wissen wenn mans macht.
Ich habe zuvor auch immer antibiotika bekommen und mich hats echt genervt, zumal bis die angeschlagen habe echt 2 tage vergangen sind und die heilung sehr langsahm verläuft, und weil die einfach schlecht für den körper sind.
Da kann mir auch Doktor keineahnungwer kommen und sagen man soll antibiotika nehmen.
Ich hatte gestern auch wieder ne mandelentzündung und mein kehlkopf tat mir schon voll weh. Pisse gegurgelt, heut morgen gefühlt wie neu geboren. Kein schmerz mehr. alles weg.

Honig hilft zwar auch, aber nicht so wie urin.

Wer sich ekelt, der solls halt lassen. Aber wer wirklich will das am nächsten Tag die Schmerzen weg sind, sollte meinem Rat folgen.

Gute Besserung!
#26 chucky
30.10.08, 13:42
jaha das mit dem urin gurgeln würd ich ja auch machen..aber ich kann ja nichmal richtig wasser trinken..das urin hilft is aber klar und nich nur gegen mandelentzündung!als ich noch in der "pickelzeit" war hab ich jeden abend etwas urin auf ein wattepad gemacht und dann in mein gesicht "geschmiert" wusste keiner und hat wunderbar geholfen!und eine freundin hat mir mal erzählt dass pisse auch gegen wunden hilft..also urin is wohl ein allheilmittel und wenn ich bis heut abend genug wasser runterbekommen habe versuch ichs auf jeden fall mal und bis dahin fenchelhonig;)
achja antibiotika hab ich auch verschrieben bekommen und ich nehme sie auch aber das hilft ja nich wirklich..also mach ich die andern sachen auch nebenbei und mein doc hat mir ampfohlen joghurt zu essen weil er nich fest is und kühlt aber eure argumente dagegen haben mich irgentwie mehr überzeugt^^

vielen dank für die tipps und gute besserung an alle leidensgenossen;)
#27 Belinda
29.11.08, 16:09
Echt??!!! Man vielen dank!! Damit wird meine Mandelentzündung bald vorbei sein! Vielen Dank!!
#28 monic
29.12.08, 03:59
ich habe jetz ne ganz schlimme mandelentzündung,, bin nur am würgen und am übergeben..meine linke mundhelfe is voller bakterien.es schmerzt bei trinken und essen und wenn man die spucke schlucken..habe dadurch zwei tage nix essen können und plus dazu hatte ich noch 40grad fieber gehabt und schüttelfrost usw das volle programm.bis ich ins krankenhaus gefahren bin also es war ja heute sontags. da hab ich antibio, bekommen ,aber meine frag is wie lange es nun dauern werd bis meine mangel sich besser fühlen,,heute is der 29.12 und ich glaub das ich bestimmmt am 31.12 auch im bett liegen werde,,was ich mir natürlich ned wünsche..
wonsche jeden einen guten rutsch ins neue jahr 2009..
#29 Rebecca
8.1.09, 18:05
Hatte vor ungefähr 5 Wochen eine richtig schlimme Mandelentzündung, eigentlich genauso wie bei "monic" ...
Nach zahlreichen Halsschmerztabletten bin ich dann zum Arzt gegangen, dann hieß es Salbeitee und Thymiantee, so 2Liter am Tag. Geholfen hat das überhaupt nichts, außerdem auch sehr schmerzhaft, weil ich ja kaum schlucken konnte. Nach 2 Tagen bin ich dann wieder zum Arzt, dann gab es Schmerztabletten und speziellen Chinesischen Tee, Schmerztabletten musste ich mörsern und den Tee hab ich kaum runterbekommen, der war echt ekelig. Gebracht hat das eigentlich auch nichts und dann war ich nochmal beim Arzt und habe Antibiotikum bekommen. So ganz dafür bin ich auch nicht, aber wenn gar nichts mehr hilft muss das schon irgendwie sein ;)
Habe dann insgesamt auch 2 Wochen Zuhause im Bett geliegen, weil ich auch noch Fieber hatte.
Tipp von mir: Babybrei aus`m Gläschen, gibt es viele verschiedene Sorten, machen ziemlich satt und kann man eigentlich gut schlucken...
Nun habe ich wieder eine Mandelentzündung, ist aber nur ganz leicht und ich hoffe mal, dass ich das durch die ganzen Tipps wieder in den Griff bekomme.
#30 aLina
17.6.09, 22:36
gut
#31
5.9.09, 18:07
dankeschoen fuer den tipp der hilft echt wirkliich ...!! :)

da ich eh gegen manche antibiotikas erlärgig bin ..ist es einfach nur sper das honig dagegen hilft ^^..!!!
#32 podorinho
26.9.09, 00:30
raus mit den mandeln is ein schwachsinn. Drin lassen so lange es geht (ein Freund von mir hat sie raus bekommen und hat seit dem immer eine Seitenstrangangina. Er meint das is genauso schlimm wenn nicht noch lästiger...
#33 Tinchen
23.10.09, 12:17
Meine Mandelentzündung kam wahrscheinlich zusammen mit dem Pfeifferschen Drüsenfieber. Der Arzt hat gesagt, dass das Penicillin dagegen nicht hilft - kann ich denn mit Honig und Urin trotzdem was gegen die Schmerzen tun? Ich werde es nur ausprobieren, wenn mir das einer von euch rät, da mein Hals mittlerweile so angeschwollen ist, dass ich kaum noch Wasser runterbekomme - hab seit drei Tagen aufgrund der Schmerzen und des Fiebers nicht geschlafen...
#34 Rikchen
28.10.09, 07:56
noch mal zu dem Urin trinken...
is das denn gut? sind im Urin nicht irgendwelche bakterien drin wenn ich krank bin? also ich glaub da nicht so ganz dran...
ich habe jetzt meine 3. mandelentzündung in folge, der arzt hat auch jedesmal n abstrich gemacht, es ist aber nichts dabei herausgekommen.Genauso wenig bei der Untersuchung meines Blutes auf Streptokokken..alles O.K. bei mir! er versteht das auch nich wieso ich schon wieder den selben mist habe...er meinte ich sollte vielleicht doch mal über eine OP nachdenken..
was meint ihr dazu?
LG
#35 pia
21.11.09, 17:25
hallo,
kann man denn einen beliebigen Honig auswaehlen, oder helfen nur bestimmte Honigsorten? Ich hab gerade Bluetenhonig da ... leide auch an einer Mandelentzuendung.
lg
#36 Sandra
5.12.09, 18:56
Uiii .... Also ich mag den Honig nicht pur ... Trinke immer Tee mit Honig ...
Habe gerade auch ne heftige Mandelentzündung ... Habe heftige Schmerzen ...
Kann meinen Kopf auch nicht sehr zur Seite drehen! =(

Habe vorhin gehört, man soll mit Salzwasser gurgeln ... Hat da jemand Erfahrung?
#37 mathes
6.12.09, 10:46
ok danke für den tipp ich teste das gleich aus
#38 Michi
16.12.09, 15:05
Hallo Zusammen und vielen Dank für den Tipp mit Honig. Kämpfe jetzt auch schon so sieben Tage mit einer eidrigen Mandelentzündung und hab vorgestern von meinem Hausarzt Clarilind (Antibiotikum) verschrieben bekommen. Hilft aber bisher nicht und es wird nur von Tag zu Tag schlimmer.

Jetzt versuch ichs mal mit Honig.
#39 flo
23.12.09, 20:57
servus,

für alle unter euch, die wegen des urin-gurgelns noch unentschlossen sind poste ich mal folgendes :

Warum zeigt die Mundspülung und Gurgeln mit dem Urin im Falle einer Rachen- oder Mandelentzündung eine heilende Wirkung? Aufgrund der Osmose saugt der Urin die Flüssigkeit aus den Geweben, mit denen er kontaktiert. Mit dem eingesaugten Wasser werden auch der Eiter und Schleim entfernt und die im Urin enthaltenen Enzyme und Hormone wirken entzündungshemmend auf die Schleimhaut. Eine ähnliche heilende Wirkung des Urins tritt auch beim Trinken gegen Magengeschwür, Gastritis oder Darmentzündung ein. Für solche Krankheiten ist eine orale Urinanwendung unentbehrlich.

also keine angst...urin ist nicht giftig oder ähnliches, sondern ein sehr nützliches naturheilmittel ;)

beste grüße
#40 Tim
24.12.09, 18:52
Hi,
Ich habe seit September immer wieder Mandelentzündung 3 mal habe ich antiiotika GEFRESSEN und es hat nicht viel gebracht ausser das die Mandelentzündung nachdem absetzten wieder kam. Ist das jeztz schon Chronisch ? es hilft sozusagen NIX mehr ! :(
#41 putzfrei
3.1.10, 15:18
Dieser tipp ist so genial dafür muss man geld verlangen inherhalb 4 werktage ist alles wieder so wie als wäre nie was passirt ich mag diesen eintrag bei frag mutti.de
#42
30.1.10, 23:34
Für alle denen das Urin gurgeln zu ekelig ist: Fahrt in die Apotheke und kauft euch Mallebrin (ist frei käuflich). Ist auch zum gurgeln und hilft super. Bei einer fortgeschrittenen Mandelentzündung, sollte es jedoch nur zusätzlich (+ Antibiotikum) verwendet werden.
#43 k.
8.2.10, 22:59
wie ist das denn am besten mit dem honig? nur "gurgeln und zergehen lassen" oder auch runterschlucken? man schluckt doch die ganzen bakterien mit runter und die verteilen sich dann im ganzen körper? oder macht das nichts?
#44 can
18.2.10, 13:26
ich hatte seit freitag eine schlimme eitrige mandel entzündung!! Habe Amoxicilien 1000 bekommen was zu schwach war!! Habe clindamycin 300 bekommen! heute ist donnerstag und bin wieder fit!! So eine Mandel entzündung dauert halt und der körper braucht viel ruhe und flüssigkeit!!
Ja und Kühlen, von aussen mit kompressor oder kältetücher! rausnehmen traue ich mir nicht! aber ich denke antibiotikum ist wichtig um das Herz zu schützen den eine verschleppte mandelentzündung kann aufs Herz gehen!!
Ansonnsten mit Fenchelhonig unterschtützen 3 mal am Tag im Mund zergeshen lassen ein tee löffel!!
Alles andere gurgeln, lutschtabletten ist unfug! Geldverschwendung!!
Ja Urin gurgeln soll gut sein hat mir mein arzt auch gesagt!! aber ich ecklige mich zu sehr!! Aber wenn ich mir meine echlige weissen mandeln ansehe ist das Urin gold dagegen! werde es nächstes mal ausprobieren!!
#45 bahama mama
25.4.10, 16:49
mandeln kühlen ist schwachsinn. dadurch kühlen sie sich so runter, dass die bzillen nur noch stärker angreifen können, weil der körper sich nicht mehr so gut wehren kann. und der hals fühlt sich nacher noch schlimmer nach schmirgelpapier an. wer sich vor urin ekelt, kann ihn aufkochen und einen beutel früchtetee drin ziehen lassen. schmeckt man gar kein pipi mehr.
gute besserung an alle die's grade brauchen!
#46
31.5.10, 21:35
ich versuch des mit der pisse mal ..
:D hab acuh ne krasse mandelentzündung
und das sind solche schmerzen
und des wird mich schon ned umbringen
danke für die tipps :??
#47 ElCid
26.6.10, 04:35
Joa hay leute ....

ich hab mal wieder ne richtig krasse mandelentzündung und ich hab es etz mal mit eis probiert was nich wirklich geholfen hat

ich werde es gleich mal mit urin ausprobieren wenn es wirklich helfen sollte liebe ich euch für den tipp da ich grad auch 40 grad fieber hab und schwindeligkeit usw. also das volle programm <.<

ich werde dann auch noch hier posten obs geholfen hat
#48 Valentine
26.6.10, 08:18
El Cid, wenn du "ne richtig krasse Mandelentzündung" mit hohem Fieber hast, dann würd ich an deiner Stelle Experimente mit Eiswürfeln, Eigenurin und sonstigen Hausmittelchen vergessen und umgehend, auch nachts, den ärztlichen Notdienst anrufen. Die Telefonnummer steht in jeder Tageszeitung oder im Wochenblättchen, oder auch im Telefonbuch. Notfalls die Rettungsleitstelle (19222) anrufen, die können dir auch weiterhelfen.
#49 Besii
1.7.10, 18:47
Habe seit gestern Mandelentzündung habe schon Antibiotika genommen hilft bis jetzt nichts es tut verdammt weh probiere das mit dem Honig.
#50 Denis:D
10.8.10, 14:21
Habe auch schlimme Mandelinzündung. Warte auch mal ab was passirt also mit dem Honig^^
#51 Jake
12.8.10, 06:37
ich leide seit Samstag auch an einer akuten Mandelentzündung.
Im März hatte ich meine erste in diesen Jahr. Lange Zeit hatte ich Ruhe, jetzt scheint es wieder vermerht zu werden.
Ich weiß, dass meine Entzündung psychischer Natur sind, deswegen habe ich dieses Mal auf Antibiotikum verzichtet.
Bisher nahm ich auch kolloidales Silber, was aber nicht sehr viel brachte bisher, oder ich nehme es zu undiszipliniert ein...

Ich werde es jetzt noch einmal mit Honig versuchen. Danach -wider des Ekels- mit Urin. Diese Hemmschwelle besteht ja nur einmal. ;-)

Danach folgt wieder die gute und deftige Keule des Hausarztes: Antibiotikum.

Danke für die Tipps bisher!
#52 Jake
13.8.10, 08:52
So. das mit dem Honig war eine leckere Sache. Er hat sich wohltuend auf die Mandeln gelegt und den Schmerz etwas gedämpft.
Ganz anders der Urin: Trotz Würgereflex schön brav per Glas und dann gegurgelt.
Mein Fazit: ich überlasse es lieber den anderen. Werde das sicherlich nicht noch einmal machen. Hat mir nicht geholfen (evtl durch Placebo wegen dem Ekel), noch kann ich aus meiner Erfahrung nun weitempfehlen. Nene.
Auch das Gurgeln mit Salz-Wasser brachte keinen Erfolgt.

War vorhin wieder beim Arzt. Mittlerweile ist der Rachen komplett zu. Die Schleimbildung ist soweit fortgeschritten, dass ich alle 10 Minuten diesen durch "hochziehen" (trotz Schmerz) entfernen muss, um weiterhin uneingeschränkt atmen zu können.
Allerdings sind meine Mandeln selbst kaum eitrig. Mein Arzt vermutet, dass die Mandellappen vereitert sind.
Habe nun vom Arzt Amoxicillin (?) verschrieben bekommen.

Gegessen werden seit Tagen Babygläschen -wenigstens etwas.

Der Notdienst sagte auch gestern, dass manchmal -je nach Patient- warme Getränke für eine weitere Anschwellung der Mandeln sorgen könnten. dies sei wohl auch bei mir der Fall.
Seit ich mehr Eis lutsche, habe ich auch kein Schleimproblem mehr.

So ich habe ein Schlafdefizit. muss nun schlafen gehen. Allen eine gute Beserung!
#53
13.8.10, 22:09
Hatte vor 27 Jahren acht mal in Folge schwere Mandelentzündungen.
Mein Doc war es leid und ich auch, raus mit den Dingern.
Gesagt, getan, Mandeln sind weg.
In den 27 Jahren hatte ich übrigens nur ein einziges mal noch Halsschmerzen.

Leute, wenn euch die Mandeln plagen, dann raus damit.
#54
22.6.11, 23:26
Hallo
ich bin männlich, in den Zwanzigern, sportlich, normal kerngesund und vertraue für gewöhnlich eher der Schulmedizin als irgendwelchen "Hausfrauentipps";)

ABER und das MUSS ich jetzt einfach mitteilen:
Ich leide seit bereits 2 Wochen an einer schweren Mandelentzündung, der Erreger wurde gegen 2 Antibiotika resistent. Seit heute bekomme ich ein 3. anderes Antibiotikum.. selbst mein Arzt war überrascht über den schweren Verlauf meiner Erkrankung.
Meine Mandeln waren komplett vereitert und mir ging es wirklich richtig schlecht! Verzweifelt wie ich war habe ich mich an eure Tipps hier gewandt.
Ich zieh mir mehrmals täglich(sicher 8-10 mal!) einen Teelöffel Honig rein, trinke große Mengen an Salbeitee und auch das mit dem Uringurgeln hab ich gemacht(allerdings eher weniger erfolgreich, da ich nach 3-4Sekunden schier geko..t hätte;)) Zudem verzichte ich fast komplett auf Milchprodukte, da sich viele Bakterien von Milchzukcer ernähren, also bitte KEINEN Quark, Joghurt o.Ä. auf entzündetet Mandeln pinseln!

Naja heute morgen noch keine Besserung und eben der 3. Arztbesuch mit neuem Antibiotikum. Der Arzt meinte, dass es so in 2-3 Tagen Wikung zeigen sollte.
Daher war ich sehr überrascht, dass sich mein Zustand heute im Lauf des Tages anfing zu bessern! Ich habe weiterhin Tee und Honig gegessen und langsam passiert echt etwas unglaubliches! Von meinen wirklich schwer entzündeten und stark vereiterten Mandeln lösen sich Schleim und immer mehr Eitertäschen ab! Total krass! Zwar habe ich immernoch starke Beschwerden und Eiter in den Mandeln, aber dass der Eiter sich in so großem Stil lößt, hätte heute morgen wohl nichtmal mein Arzt gedacht.

Klar ich weiß jetzt nicht, ob das 3. Antibiotikum, das viele trinken, der Urin oder der Honig das ausschlaggebende Argument war. Aber nach 2 Wochen dauerhafter Verschlechterung tut sich plötzlich was!
Wirklich toll! Das hätte ich mir nie träumen lassen und hab das eig nur aus Verzweiflung ausprobiert! Vielen vielen Dank für die Tipps!

JEDOCH ist und bleibt eines wichtig: Wer eine akute "richtige" Mandelentzündung hat MUSS zu einem Arzt und MUSS Antibiotika nehmen, falls sie nicht wirken wieder zum Arzt. Wer sich ausschließlich auf Hausmittel verlässt spielt mit seiner Gesundheit! Befall der Herzklappen etc.!
Zur Unterstützung neben den Antibiotika ist die Honig, Urin, Tee Kombo;) allerdings spitze! Und ich kann sie wirklich nur empfehlen. Auch allen(wie ich es gerne bin;)) Skeptikern von Hausmitteln.
#55
16.12.14, 11:37
Ich bin auch dafür wenn man eine schlimme Mandelendzündung hat, dass man Antbiotika
nehmen sollte. Aber die meisten Ärzte heute versuchen es noch nicht einmal wenigstens am Anfang einer Endzündung mit anderen Endzündungshemmern sondern gleich Antibiotika.
Dabei bei müsste eigentlich jeder Arzt wissen, dass man gegen Antibiotika wenn man es öfters nimmt immun wird.
1
#56 Gluckenmutti
16.12.14, 14:28
Gluckenmama: Wer bist Du denn? eifersüchtig-guck ;-(

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen