Honigplätzchen mit Mandeln

Auch zur weihnachtlichen Dekoration eignen sich Honigplätzchen bestens. 
Und jeder Bote an der Türe freut sich über ein Stück.
8
Fertig in 

Braune Honigplätzchen sind bei uns ein Muss seit der Kindergartenzeit unserer Tochter. Deshalb heißen sie bei uns auch KiGa Plätzchen. Das ganze Haus duftet während des Backens und auch noch hinterher weihnachtlich und alle Bewohner können es nicht erwarten, die Honigplätzchen zu probieren. Dieses Rezept ergibt 3 Bleche mit wunderbar duftenden Plätzchen.

Zutaten

20 Portionen

Für den Plätzchenteig

  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Pck. Schokoladen-Puddingpulver
  • 100 g Zucker
  • 50 g Rohrzucker
  • 60 g Butter
  • 1 Stück(e) Ei
  • 3 EL Milch
  • 1 Msp. Zimt
  • 1 Msp. Nelken
  • 3 Tropfen Zitronenöl
  • 100 g Honig

Für die Verzierung

  • 100 g Mandeln
  • 1 Stück(e) Ei

Den Teig mache ich mit der Küchenmaschine, er ist relativ weich und darf deshalb gute zwei Stunden in den . Man kann den Teig auch gut am Tag vor dem Backen herstellen und über Nacht kühl stellen. Beim Ausrollen braucht man unbedingt Mehl unter der Teigplatte. Ich war anfangs zu sparsam damit, dann klebten die Rohlinge auf der Unterlage fest. 

Die ausgestochenen Exemplare setzt man auf das große Backofenblech, welches mit Backpapier belegt wurde. Etwas mühsam ist dann das Bepinseln mit Ei und darauf wird dann je eine halbierte geschälte Mandel gesetzt.

Zubereitung

  1. Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten. Das geht auch mit der Hand. Ich habe die Küchenmaschine eingesetzt.
  2. Den braunen Plätzchenteig für mindestens zwei Stunden in die Kühlung geben.
  3. Teig mit Nudelholz auswellen und Plätzchen ausstechen.
  4. Plätzchen auf das vorbereitete Blech setzen.
  5. Alle Plätzchen mithilfe eines Pinsels mit einem verrührten Ei bestreichen.
  6. Auf alle Plätzchen eine halbierte Mandel geben.
  7. Backofen 195° für 12 - 15 Minuten, 3. Schiene von unten.

Das Rezept ergibt 3 übliche Backofenbleche.

Das war's auch schon. Schwierig ist die Herstellung nicht, man braucht nur Geduld und ein wenig Fingerspitzengefühl.

Noch ein Tipp: Die Plätzchen sind anfangs sehr knusprig, deshalb gebe ich eine Apfelspalte in die Plätzchendose, dann werden sie genussweich.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Fränkisches Butterzeug mit Dinkelvollkornmehl
Nächstes Rezept
Tannenbaum-Plätzchen
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Plätzchen aus Milchreis vom Vortag
12 8
Gefüllte Plätzchen - ohne backen
29 13
Marzipan-Zimt-Plätzchen
Marzipan-Zimt-Plätzchen
14 14
6 Kommentare

Rezept online aufrufen