Hübsche braune Ostereier mit hellen Mustern - ganz natürlich

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es gibt hier bei Frag Mutti etliche Tipps, um Ostereier zu färben, auch der Tipp mit den Zwiebelschalen ist bekannt.

Ich habe hier eine nette Variante, die garantiert ungiftig ist und auch von Menschen mit einer Allergie gegen Farben vertragen wird.

Weiße gekochte Eier werden gefärbt durch einen Sud aus Zwiebelschalen, dem aber noch 2 Teebeutel mit schwarzem Tee beigefügt werden. Dies gibt einen satten braunen Farbton. Ich nehme die Schalen von 6 dicken Zwiebeln auf einen halben L Wasser.

Sind die Eier schön braun, nimmt man sie aus dem Sud und trocknet sie ab.

Natürlich kann man auch ausgeblasene Eier nehmen!

Jetzt gießt man Essig oder Zitronensaft in ein Schälchen. Mit einem eingetauchten Wattestäbchen betupft man das Ei, oder zieht Linien. Im Eierbecher trocknen lassen. Die - harmlose - Säure ätzt quasi die Farbe weg, und die weißen oder beigen Tupfen und Linien sind sichtbar.
Besonders glänzen die Eier, wenn man sie danach einölt. D.h. ein paar Tropfen Öl auf Küchenkrepp und polieren.

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


#1
8.3.12, 08:31
Sehr nette Idee! :o))
Ich kenne natürlich das Färben mit Naturfarben, aber ich fand diese braunen Eier bisher immer ein wenig langweilig. Aber diesen Tipp kann ich mir sehr hübsch vorstellen. Klappt das auch bei roten Eiern (mit Rote-Beete-Saft gefärbt?
2
#2
8.3.12, 15:57
Ich kenn das noch von meiner Oma - hab aber bis zu deinem Tipp nicht mehr dran gedacht :-) Ich fand diese Eier immer sehr schön.
#3
11.3.12, 08:56
Das wird ausprobiert - danke
-1
#4
11.3.12, 09:16
Ich koche die Eier zusammen mit den Zwiebelschalen und salze das Ganze noch etwas. Gibt den Eiern noch zusätzliche Würze.
Schöne Ostern allereits
4
#5
11.3.12, 09:44
noch ein Tipp: Man benutzt dazu alte dünne Strumpfhosen oder Kniestrümpfe
Zuerst gehe ich in den Garten, Wiese, Park und suche Gräser oder kl. Blätter davon. Die Fundstücke werden auf die weissen rohen Eier mit Stücken der Strümpfe festgebunden und zwar so, dass auf der Vorderseite das Blatt/Gras liegt und auf der Rückseite zugebunden wird. Jetzt die Eier wie gewohnt im Zwiebelschalensud kochen und danach mit Fett zum Glänzen bringen. Das Ergebnis ist unschlagbar!!!
1
#6
11.3.12, 10:54
Ich mach' das ähnlich wie Elli55. Nur finde ich es ausgesprochen schwierig, in der Osterzeit schon frisches Grün zu finden. Deshalb kaufe ich Bund-Möhren und wickle das Grün mit einem Zwirnsfaden um die weißen Eier, die dann im Zwiebelschalen-Sud gekocht werden.

Es gibt übrigens auch rote Zwiebel - ob das eine rote Farbe auf den eiern gibt hab' ich noch nicht geteset, würde sich aber bestimmt lohnen!

Die Idde von Elleberta finde ich auch super, so kann man eigene Motive auf den Eiern verewigen (oder es zumindest versuchen) Ich werde es auf jeden Fall mal susprobieren!
1
#7
11.3.12, 11:30
Die Eier werden super! Ich färbe die Eier schon seit Jahren auf diese Art. Und die Motive von der Wiese erzeugen immerwieder ein Staunen . Es lohnt sich wirklich die Mühe.
#8 Hester
11.3.12, 12:28
Der Tipp ist super. Mit Zwiebelschalen habe ich das auch immer gemacht. Da auch noch zusärzlich Schwarzteebeutel zu nehmen, auf die Idee bin ich noch nie gekommen. Werde ich dieses Jahr mal ausprobieren. Das gibt sicher eine wunderschöne braune Farbe.
#9 Hester
11.3.12, 12:37
Noch ein Tipp dazu:
Wenn das Zwiebelschalenwasser richtig schön dunkel ist, schütte ich es durch ein feines Sieb in einen anderen Topf. So verhindert man, dass Zwiebelschalen an den Eiern kleben und dort hellere Flecken hinterlassen.
Ich lege die Eier vor der Färbung noch 15 Min. in warmes Wasser und anschleißend in ein Sieb. So werden Hühnerkot u. Fett von den Eierschalen entfernt. Verunreinigte Eier nehmen sonst stellenweise keine Farbe gleich welcher Art an.
#10
11.3.12, 14:45
Schöner Tipp.
#11
11.3.12, 16:06
@Elli55: supertipp!!!
2
#12
11.3.12, 17:26
@Ellaberta: Toller Tip, ich kannte nur die Zwiebelschalenmethode. Dunklere Brauntöne mit Hilfe von Teebeuteln zu erzeugen und dann Eier in diversen Brauntönen zu kombinieren, die Idee gefällt mir! Wird dieses Ostern gleich ausprobiert.
Einige dieser Eier kann man auch durch Einritzen verzieren. Man nehme für den besseren Griff einen Korken, drücke in das vom Korkenzieher vorgebohrte Loch das Ende einer dicken, spitzen Stopfnadel und ritze mit der Spitze der Nadel Muster oder Zeichnungen (Schneeglöckchen, Osterhasen, Kätzchenweidenzweige) in die Farbschicht, so tief, daß der helle Untergrund in der geritzten Linie sichtbar wird. Geht am sichersten natürlich auf hartgekochten Eiern, ist mir aber auch auf ausgepusteten Eiern schon gelungen. Sieht jedenfalls auch sehr hübsch aus.

@Elli55 und gisikatz: Man kann sich auch schon im Herbst Blätter oder im Winter Blattgerippe dafür sammeln, diese in dicken Büchern und Küchenkrepp glattpressen und im Frühjahr dann beim Eierfärben in der Strumpfhose verwenden, oder man schneidet sich Schablonen aus relativ weicher Kunststoffolie, wie man sie zum Büchereinschlagen verwendet Bei letzterem ist man nicht auf Blattformen beschränkt, hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.
#13
30.3.12, 19:57
...also ich muss sagen, diese Tipps lese ich zum ersten male und finde sie von Euch allen hier ganz hervorragend, dass werde ich natürlich sofort versuchen. Vielen Dank Marianne - man lernt immer noch dazu

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen