Das Rezept für ein orientalisches Hummus, ist schnell und einfach zubereitet. Mit geröstetem Fladenbrot schmeckt es einfach himmlisch.

Hummus (vegan)

26×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ein schnelles und leicht zuzubereitendes Rezept für ein orientalisches Hummus (vegan) mit Kichererbsen.

Zutaten

Für 2-3 hunrige Dipper:

  • 450 g Kichererbsen aus der Konserve
  • 1 größere Zehe Knoblauch 
  • 1/2 TL Minze getrocknet
  • 85 g Tahini (Sesampaste)
  • 2 EL Olivenöl 
  • 2 EL Erdnussöl
  • 1 TL Salz 
  • gemahlener Pfeffer 
  • 1 TL Rosenpaprika
  • 1 TL Kreuzkümmel (Cumin)
  • einige Chiliflocken
  • der Saft einer halben Zitrone
  • 5 EL kaltes Wasser
  • 1/2 TL Harissa, für die, die es schärfer mögen

Zubereitung

Alle Zutaten in einen Mixer oder Zerkleinerer geben und zu einer homogenen Masse vermixen. In eine Schüssel geben und nett herrichten.

Für etwa eine Stunde in den , da kann es schön durchziehen. Mit geröstetem Fadenbrot einfach himmlisch.

Aber auch Rohkost und diverse Obstsorten schmecken dazu traumhaft.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

6 Kommentare


#1
27.10.18, 22:54
Ich habe Hummus zwar schon mal gegessen, aber noch nie selbst zubereitet. Dieses Rezept klingt ja richtig einfach
.Danke dafür!
1
#2
28.10.18, 01:16
Bitteschön, gern geschehen. Ich habe es für meine Tochter zubereitet und seit dem liebe ich diese Art von Humus, auf Brot oder mit Gemüse dippen. Einfach herrlich. man kann es ja auch immer verändern in dem man die Gewürze verändert.
1
#3
29.10.18, 12:41
Eine wirklich leckere Alternative zu herkömmlichen Brotaufstrichen, wenn auch nicht unbedingt kalorienärmer. Ein ganz wichtiger Geschmacksträger ist ein sehr gutes Olivenöl.
1
#4
30.10.18, 01:51
Kalorienarm ist der wirklich nicht, die kaltgepressten Öle und die Sesampaste haben es auch in sich. Auf er anderen Seite schmiert man sich das ja auch nicht Fingerdick aufs Brot. 

Ich finde immer mehr, was mir aus der veganen Küche auch schmeckt.
#5
1.11.18, 16:36
ich liebe hummus und er darf gern im kühlschrank durchziehen, aber direkt aus dem kühlschrank gegessen schmeckt man die gewürze nicht so heraus. der geschmack entfaltet sich am besten zimmerwarm. mit knusprigem fladenbrot einfach nur köstlich.

meine kinder mögen hummus auch gern als brotaufstrich anstelle von butter, wenn der belag dazu passt. dünne scheibchen feta darauf schmecken vor allem meinen beiden älteren kindern, und darauf noch dünne gurkenscheiben und reste von grillfleisch oder braten. es gibt so viele köstliche varianten.
#6
1.11.18, 18:31
das stimmt allerdings seidenloeckchen, durchgezogen schmeckt es noch einen Tick besser. Und es ist nicht nur was für vegan lebende Menschen.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen