Hygienisch putzen - Tauchverfahren mit mehreren Lappen

Jetzt bewerten:
1,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn man den Putzlappen ständig im Eimer auswäscht sammelt ich der Schmutz stark an und der letzte Wisch ist alles andere als hygienisch, im Gegenteil, evtl. hat man Keime nur über eine größere Fläche verteilt. Vor allen auf Küchenarbeitsflächen möchte das nicht jeder.

Da hilft eigentlich nur das Tauchverfahren. Man arbeitet mit mehreren frischen Lappen, die jeweils in die Putzlauge getaucht werden. So bleibt das Putzwasser sauberer, allerdings sammeln sich dann mehrere feuchte Lappen an. Ganz zuletzt spült man alle Lappen auf einmal aus. So spart man Putzmittel und dauernden Wasserwechsel.

Von
Eingestellt am

25 Kommentare


30
#1
31.10.11, 07:58
Es gibt ein schoenes Lied'
Mit einem Eimer Wasser putzt man das ganze Haus
und was davon noch uebrig bleibt,da kocht man Kaffee draus.

Bevor ich mit 10 Putzlappen arbeite wechsel ich mal das Wasser im Eimer.

l.g.chicca
1
#2 alsterperle
31.10.11, 08:51
...ich auch;)
1
#3
31.10.11, 09:26
Sorry, ich bin ja echt nicht so putzig aber bei mir ist es nicht so dreckig das ich ständig das Wasser wechsel, ich habe aber auch kein Haus sondern nur eine Wohnung.
Der Tip ist gut. Ich nehme gerne zwei Lappen wenn ich das Bad putze. Den für die Toilette tauche ich nicht mehr ein.
5
#4
31.10.11, 09:28
Ganz ehrlich, darauf hätte ich auch keine Lust. In der Küche nutze ich ohnehin keinen Eimer (liegt vielleicht auch daran das meine Küche nicht so riesig ist), sondern ich wasche den Lappen immer direkt aus. Im Bad halte ich es genau so und ansonsten denke ich das ein wenig Bakterien auch nicht schaden. Ich nehmen einen Eimer für die Schrankflächen, etc. Und einen zum Bodenwischen.
-17
#5
31.10.11, 10:38
Ich wische mit 1 frischen Lappen durch das Bad dann durch die Küche. Dann fliegt der Lappen zur Wäsche, für das Wohnzimmer nehm ich einen 2. der dann auch in die Wäsche fliegt. Ich benutze kein Putzwasser mache den Lappen nur feucht und spritze Hara auf den Lappen. Das ist für mich die effizienteste und hygienischste Art.
9
#6
31.10.11, 10:48
@ blumenlady22
Igitt,du putzt mit demselben Lappen erst das Bad und dann die Küche? So schleppst du doch alle Bakterien vom Bad in die Küche - echt eklig. Hygienisch ist für mich was anderes. Das würd ich entweder genau umgekehrt machen oder jeweils einen eigenen Lappen dafür benutzen . . .
7
#7
31.10.11, 10:53
@blumenlady22, wieso wischts du denn erst das Bad und dann die Küche? Dann sind doch die ganzen Fekalbakterien in deiner Küche verteilt!?! Ich nehm für die Toilette jeden Tag einen Wegwerflappen und das restliche Bad wisch ich mit nem Microfasertuch ab, den ich dann in die Wäsche schmeisse. Der Küchenlappen wird auch jeden Tag gewechselt mit dem Rest der Wohnung verfahr ich genauso. Microfasertücher kann man herrlich waschen, sind danach wieder wie neu ;)
4
#8
31.10.11, 10:55
Ich wisch ja nur den Boden, für die Toilette nehm ich die Bürste und ein anderes Tuch, das dann auch in die Wäsche fliegt. Der Boden im Bad ist meiner Meinung nach nicht unhygiensisch. Da ich fast täglich putze. Die Küche ist meiner Meinung nach mehr belastet, da ich Katzen habe.
5
#9
31.10.11, 12:06
@blumenlady, das kann ich allerdings auch nicht ganz nachvollziehen.
Selbst wenn du nur den Boden wischt. Ich wische Küche und Bad auch oft in einem Wischgang durch. Allerdings wische ich zuerst die Küche und dann das Bad. (beides recht kleine Fläche) Allerdings habe ich auch das Klo im Bad.
Deshalb finde ich es wichtig ZUERST den Küchenboden zu wischen und dann das Bad. Meine Männer müssen eh sitzen auf dem Klo, aber ich weiß ja nicht ob sie sich immer dran halten bzw ob sich der männliche Besuch danach hält. Und mit diesem Lappen dann auch die Küche wischen...nee danke. Katzen habe ich übrigens auch.

Hatte bei deinem ersten Posting schon gedacht du wischt Becken, Badewanne, WC und dann die Arbeitsflächen usw. in der Küche mit ein und dem Selben Lappen. Doch so wie ich es jetzt verstehe sprichst du nur vom Boden, stimmts? Wenn du kein WC im Bad hast finde ich das jetzt auch nicht so schlimm, trotzdem würde ich persönlich eine andere Reihenfolge vorziehen.

lg minette
4
#10
31.10.11, 14:26
Hmmm... Also ich fege vor dem Wischen, dann wird das Wasser auch nicht sooo dreckig. :-S
2
#11
31.10.11, 14:33
Mit mehr als 2 Lappen käm ich mir irgendwie blöd vor, ich wechsel dann lieber ab und an das Wasser :D
1
#12
31.10.11, 14:38
In der Tat, bei mir ist das WC ein Extraraum. Zusätzlich ein Gäste-WC.
#13
31.10.11, 16:01
Ich nehm grundsätzlich keinen Eimer zum Putzen, sondern wasche den Lappen oder das Bodentuch nach jedem Wisch unter fließendem Wasser aus. Für mich die effektivste Methode.
14
#14
31.10.11, 17:06
ich habe nicht den Anspruch, hygienisch zu putzen ... sauber reicht mir
4
#15 Mikro
31.10.11, 18:09
Ich wuerde nie auf die Idee kommen fuer Bad, ob nun mit oder ohne WC, und Kueche den selben Lappen zu benutzen.
1
#16
31.10.11, 19:09
Ich hab jeweils ein Lappen für Küche, Bad, Toilette.
Die Lappen täglich nach Beznuzung 10 Min. in Clorix.
Also den Küchenlappen & Schwamm nur am Ende des Tages u nicht nach jeder Benutzung :)
7
#17
31.10.11, 19:28
Mal ganz ehrlich- muss hier echt über Putzgewohnheiten diskutiert werden??? Ich denke, dasss jeder so seine Methode hat- und jeder findet es ok, ich finde auch dass sauber reicht- hygenisch naja da versteht auch jeder was anderes.

Aber bitte putzt uns die Bakterien Antibiotikafest- auf dass es bald wieder mehr Krankheiten gibt, die nicht behandelt werden können..........So kann keiner eine gesunde Abwehr entwickeln.
3
#18
31.10.11, 20:10
Am Fußboden kann man Bakterien mit vergleichsweise einfachen Chemikalien umbringen - im Körperinneren können wir die leider nicht anwenden, ist doch logisch, oder? Resistenzen züchten wir deshalb vor allem durch bedenkenlos und zu kurz eingenommene Antibiotika (Pillen, kein Chlor!). Zu kurz, weil dann eben genug überlebt haben und sich anpassen können, also immer die vorgeschriebene Dosis einhalten, auch wenns schon wieder besser geht. Daneben gibts die mangelhafte Hygiene im Krankenhaus ("steril, steril, auch wenns hundertmal zu Boden fiel") und die kriminellen Methoden bei Lebensmitteln.
Das Klo dürfte weniger bakterienbelastet sein wie die Küche: im Fettschmutz fühlen sie sich bestimmt wohler.
4
#19
31.10.11, 21:58
Den Trichter putze ich mit Wegwerftüchern und innerlich mit der Bürste, die regelmäßig erneuert wird.

Ansonsten benutze ich grundsätzlich verschiedene Lappen für Küche und Bad. Gibt doch so viele Farben, an denen man sich orientieren kann.
7
#20
1.11.11, 15:34
In einem sterilisierten OP hat sich die Anzahl der Bakterien nach 2 Stunden wieder normalisiert.
Bakterien und Keime sind nichts schlimmes, jeder sollte so putzen, dass er sich wohl fühlt und gesund bleibt :)
5
#21 Johedma
6.11.11, 08:27
Wenn man das so liest kann einem schon übel werden.Warum ist die Zahl der Allergiker in den letzten 20-30Jahren extrem angestiegen?Ganz einfach,der Körper kann nur gegen etwas ankämpfen das er auch kennt.Meine Wohnung ist auch super sauber aber nicht steril.Glaubt mir die gesündesten Kinder sind die die direkt neben dem Stall schlafen,auch mal aus dem Hundenapf kosten:-)etc.Und bei uns Städtern geht das ,man darf bloß nicht in allem eine Gefahr sehen wollen.Übrigens sind die meisten Keime und Bakterien nicht auf Toilette oder Geld(da überleben die gar nicht) sondern auf der Türklinke,ich glaube jetzt braucht mancher noch nen Lappen mehr:-)
1
#22
6.11.11, 11:19
@Johedma: Irrtum, die meisten Keime befinden sich auf den Griffen der Einkaufswagen in den Supermärkten. Die sind wirklich nicht mehr zu übrtreffen
2
#23
5.12.11, 20:04
@minette61: oh mein gott, also ehrlich ist das nicht scheiß egal? wie in welcher richtung ich nen boden wische?????? mensch pinkelt ihr etwa auf den boden? oder habt ihr immer noch männer die stehpinkeln? also ich wische wie es gerade kommt....voher alles abgesaugt und fertig.
3
#24
5.12.11, 20:08
@Johedma: lach...seh ich genau so. meine kinder kamen sogar im nicht sterilen schlafzimmer zur welt...und siehe da......immerhin sind sie gesund und munter
2
#25
20.8.12, 21:41
Die mehrere Lappen-Methode wende ich auch an, allerdings nicht im häuslichen Bereich, sondern bei der Arbeit. Ich bin Arzthelferin in einer großen Praxis. Wenn wir Patienten mit resistenten Keimen haben, darf der benutzte Lappen nicht wieder in den Eimer. Alle Lappen wandern dann in die Reinigung. Im häuslichen Gebrauch ist das nicht nötig.
Für die Küchenzeile einen Lappen, für Klo ein Schwamm, bzw. Lappen, Waschbecken u. Wanne einen Lappen, Staubwischen ... aber bitte alles extra. Nen Eimer braucht man dafür nicht. Einsprühen, abwischen, bzw. schrubben fertig. Wenn nötig Fliesen, Glas nachpolieren fertig.
Wischen tu ich mit einem Tuch, erst den Wohnbereich, dann Küche und anschliessend Bad, WC und dann Treppenhaus... anschliessend gut ausspülen und ordentlich kochendes Wasser drüber giessen, dann reicht die 60° C Wäsche.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen