Immer Ärger mit matschigem Tortenboden

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Damit ist jetzt endgültig Schluss! Wenn es bei uns Obstboden gibt, stelle ich zuerst aus dem Saft einen Tortenguss her. Der Tortenboden bekommt eine dünne Schicht Tortenguss und erst dann verteile ich das Obst darauf. Jetzt wärme ich den Tortenguss noch einmal im Topf auf und hernach überziehe ich das Obst mit diesem Überzug und fertig. Mein Obstboden schmeckt im Kühlschrank abgedeckt und aufbewahrt auch noch am 2. Tag und ist kein bisschen matschig.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


-1
#1 Saftmacht
30.9.08, 17:48
Was für ein Saft?
#2 S.D.
2.10.08, 16:05
Na z.B. Saft von Dosenobst die du auf den Tortenboden legen willst.

Ich streiche Nutella drauf oder eine Quarkcreme aus dem Becher oder Pudding. Dann weicht auch nix durch. Ansonsten Dosenobst gut abtropfen lassen und Kuchen schnell aufbrauchen ( bei uns hält er max. 2 Tage ).
#3
28.1.10, 20:56
Oder ein Päckchen Sahnesteif gleichmäßig vor dem Belegen auf den Tortenboden streuen..
#4 Tinchen
12.2.10, 08:44
Hab von meiner Mama den Tip, Butter auf den Boden zu streichen.
#5
23.5.12, 18:37
Oder auch Schoko- Kuchenglasur,gibt dem Boden noch was zart-knackiges und nix weicht durch. Den Tip mit dem Tortenguß finde ich allerdings toll,warum kommt man nicht selbst drauf,manno ;-))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen