Individuelles Fotobuch selber machen – Tipp zum Valentinstag

Individuelles Fotobuch selber machen – Tipp zum Valentinstag
4

Bald ist Valentinstag und da ich gerne meinem Partner eine kleine Freude bereite und vor allem sehr gerne Dinge selbst mache, habe ich mich dieses Jahr für ein eigenes Fotobuch entschieden. Was man dazu genau braucht und wie das geht, das erfahrt ihr jetzt genauer. 

Was benötigt man alles?

  • Blanko Fotobuch (gekauft oder selbst gemacht)
  • Buntstifte, Filzstifte, Fineliner, Füller oder Kugelschreiber
  • Schere und Klebstoff, wer mag Fotoecken
  • Bilder von gemeinsamen Momenten und Erinnerungen
  • Eintrittskarte von gemeinsamen Besuchen
  • ggf. Sticker, Washi Tape, Kordel, Schablonen, usw. 

Ich hatte noch bestimmte "Sprechblasen" mit Text am PC geschrieben und dann ausgedruckt, aber auch handschriftlich Dinge hinzugefügt. 

Die Kosten für ein solch individuelles Geschenk können stark variieren. Meins liegt bei etwa 25-30 Euro, da ich mich für ein Hardcover Fotobuch entschieden hatte und ein paar Fotos habe nachmachen müssen. Sticker habe ich ein paar neu gekauft, aber auch schöne Schriften und Bilder aus Zeitungen ausgeschnitten und dazu geklebt. Es geht sicherlich auch deutlich günstiger, ebenfalls abhängig von der Seitenzahl. Stifte, Kleber usw. hatte ich, brauchte da also nichts zu kaufen und kein Geld auszugeben.

Individuelles Fotobuch selber machen – so geht's

Ich habe mir vom letzten Jahr einige schöne Momente herausgesucht, beispielsweise ein Konzertbesuch, unseren Tagesausflug an den Ossiacher See, Besuche beim Fußball oder Eishockey, die wir manchmal unternehmen, unser gemeinsames Backen vor Weihnachten, die Geburtstage und Weihnachten und habe dazu die entsprechenden Fotos nachmachen lassen, um diese später einkleben zu können. 

Das Fotobuch hatte ich mit den Stickern günstig übers Internet kaufen können und die Texte, die mir in den Sinn gekommen waren, habe ich am PC in verschiedenen Schriftarten geschrieben und ausgedruckt. Ein paar Schablonen für eine schöne Umrandung der Bilder oder aber auch, um Dinge zu highlighten, waren beim Fotobuch dabei.

Dann konnte es losgehen mit einer Zeitleiste und chronologischem Sortieren, damit das Buch dann auch zeitlich den richtigen Verlauf hat. Einfach ist es natürlich, weil die Konzertkarten/Eintrittskarten immer mit Datum versehen sind und man diese als Rahmen verwenden kann. Natürlich weiß man auch in etwa, wann welches Ereignis gewesen ist. So habe ich mir die Dinge zurechtgelegt und dann Seite für Seite begonnen, mir zu überlegen, wie ich all diese Dokumente, Sticker und Bilder anordnen möchte, bevor ich sie dann aufgeklebt habe. 

An den Seiten oder dort, wo Platz war, habe ich dann meine ausgedruckten Texte oder auch handgeschriebenen Worte platziert. Da es in meinem Falle ein Valentinstagsgeschenk werden soll, habe ich natürlich auch viele Dinge erwähnt, die mir besonders an meinem Partner gefallen oder die mich besonders fasziniert haben und immer wieder dafür sorgen, dass ich verliebt bin und glücklich. Ich mag diese Art von Bestätigung gerne und finde das wichtig. 

Was ist alles möglich?

Der Fantasie und den Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt. Mit ein paar Stickern, Bildern aus Zeitungen, anderen Schriftarten und Fotos, aber auch kleinen persönlichen Gegenständen kann so ein Buch ganz ordentlich gepimpt und individualisiert werden. Schöner als an einem reinen Fotobuch, was man online machen lassen kann, finde ich, dass man selbst auch wirklich gestalten kann, andere Oberflächen als die reinen Buchseiten hat und vor allem auch persönlich und von Hand geschrieben etwas hinzufügen kann. In welchem Ausmaß muss jeder für sich selbst entscheiden. Könnte ich besser malen, würde ich auch gerne ein Bild von meinem Partner und mir auf eine Seite malen. Ich finde, das macht es interessant. 

Zu welchen Anlässen kann man solch ein individuelles Fotobuch verschenken?

Ich kann mir durchaus vorstellen, ein solches Buch dem Partner, den Geschwistern oder Eltern zu schenken, sowohl zum Geburtstag als auch zu Weihnachten oder zum Valentinstag. 

Sogar zur Hochzeit eines sehr gut befreundeten Paars könnte ich mir ein solches Fotobuch vorstellen, aber auch zur Rente einer Kollegin oder eines Kollegen, zu einem Jubiläum oder zur Kommunion. Hier sind wirklich keinerlei Grenzen gesetzt. 

Ich mag solche Geschenke sehr und anderen etwas zu schenken ist ein wahnsinnig schönes Gefühl. Schon während dem Erstellen und Basteln muss ich manchmal schmunzeln und daran denken, wie sich der oder die Beschenkte wohl freuen wird, wenn diese gemeinsamen Erinnerungen wieder aktiviert werden. In jedem Falle ist es Gesprächsstoff und etwas Positives.

In diesem Sinne wünsche ich viel Spaß beim Nachmachen und Ausprobieren. 

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Selbstklebefolie kleben ohne Blasen
Nächster Tipp
Fotos auf Holz übertragen
Profilbild
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Kerzentasse - Kerze in der Tasse
Kerzentasse - Kerze in der Tasse
29 10
Eine herzliche Idee zum Valentinstag
Eine herzliche Idee zum Valentinstag
6 4
4 Kommentare

Tipp online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!