Induktionsfeld reinigen

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Das Induktionsfeld ist verkrustet oder fettverschmiert? Ich hab leider sehr wenig Zeit zum Kochen und sauber machen, und da kommt es schon mal vor, dass übergekochtes Nudelwasser vereint mit Fettspritzern eine unansehnliche Kruste bildet.

Und wenn ich das dann mal ein paar Tage überkoche :), dann geht das auch nicht mehr so ganz einfach weg. Am Anfang dachte ich - "Mist, das hast du ruiniert". Ich hab dann noch einen alten Backofenreiniger gefunden und draufgesprüht - nutzt aber nichts, wird ja nicht heiß. Aber einen Edelstahltopf draufgestellt, kurz aufgeheizt, und dann nur mit einem feuchten Tuch abgewischt und das Induktionsfeld war wieder wie neu!

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


1
#1
15.1.15, 16:55
Ich finde, dass ist ein sehr guter Tipp, die meisten Backofenreiniger reinigen nur, wenn es heiß wird, ich gebe aber auch meinen Glaskeramikfeldreiniger auf die noch warme Platte, meiner Meinung nach, reinigt er dann besser. Meine Freundin hat Induktion, ich werde ihr den Tipp mitteilen. Danke! :)
2
#2
15.1.15, 18:36
Ich nehme schon seit Jahren von Beckmann Keramikputzstein (von Rossmann),das habe ich schon für das Glaskeramikfeld genommen und nun auch für Induktion , die Dose reicht schon seit Jahren ,bin voll zufrieden damit.
1
#3
15.1.15, 18:56
Ich lege immer zwea unter so kann gar nix uberkochen
2
#4
16.1.15, 07:37
pamea87 ,

Zewa unterlegen , das mache ich auch sehr oft , aber wenn ich das Ganze Feld benutze dann mache ich es nicht , und so kommt es doch vor das mal was überschwappt.
Es ist selten das ich richtig rubbeln muss , da ich nach jeden Kochen ,den Herd richtig reinige, denn lieber frisch ,als wenn es ein paar Tage schon angebacken ist .
Ist halbe Arbeit, soviel Zeit muss sein.
#5
16.1.15, 10:12
Mach ich ja auch meistens, nur leider bin ich selbstständig (Tankstelle), das heißt 7-Tage-Woche, jeden Tag mind. 12 Std., und zum Kochen bleibt mir ca. 1/2 Std., dann stehen meine Männer da und haben Hunger. Die Teller räumen sie dann schon weg aber der Rest bleibt bis zum Abend. Je nachdem wie stressig der Tag war, wird dann halt oft nur noch das Nötigste gemacht, und dann passiert es eben mal, dass der Herd etwas unansehnlich wird. Aber im Moment ist er wieder wie neu :)
#6
16.1.15, 16:21
Oma-1956
Das glaube ich Dir das da wenig Zeit bleibt wenn man selbständig ist .
Man sagt nicht ohne Grund: selbst und ständig.
Aber irgendwie müssen ja die Brötchen verdient werden .
2
#7
17.1.15, 21:37
Ich habe heute auf meinem Induktionsherd mal absichtlich Milch überkochen lassen. Den Herd ausgeschaltet. Da war nix angebrannt! Ich habe den Herd einfach mit einem feuchten Mikrofasertuch abgewischt, und der Herd war sauber! Ich habe den Herd seit 3 Jahren! Wie kann etwas auf einem Induktionsherd anbrennen, wenn nur unter dem Topf die Hitze ist, und der Rest des Herdes kalt ist?
2
#8 xldeluxe
18.1.15, 01:29
Wenn mir etwas überschwappt wie z.B. schon mal beim Kochen von Kartoffeln, dann liegt mir das Spültuch näher als eine spätere Intensivreinigung

Fettspritzer aus Pfannengerichten wische ich während des Bratens weg.

Mit wenig Zeit hat das nicht viel zu tun, denn wenn man es größtenteils während des Kochens/Bratens erledigt, wo man sich sowieso in der Küche aufhält, ist es eine Angelegenheit von extrem wenigen Minuten.

Mir persönlich würde es nicht gefallen, meine Küche nach dem Kochen bzw. Essen so zu verlassen - aber da ist wirklich jeder anderer Meinung, wie die FM-Erfahrung zeigt.

Wenn es aber hart auf hart kommt, kann Backofenspray durchaus helfen.

Ist aber eigentlich bei Induktion nicht nötig.
1
#9
18.1.15, 08:53
stimmt, wenn man sowieso in der Küche ist, dann kann man das gleich wegmachen, aber wenn man nebenan im Esszimmer den Tisch decken muss und möglichst alles was man nicht mehr braucht schnell noch in die Spülmaschine. Ich weiß schon, dass sich das kaum einer vorstellen kann, wie das ist, wenn man nur 30 Min. Zeit hat zum Kochen, und das an 365 Tagen im Jahr.
1
#10
18.1.15, 09:31
schon klar - da brennt nix an. Aber wenn man das übergekochte Nudelwasser nicht weg macht und dann die Fettspritzer und dann da immer wieder die Töpfe draufstellt, dann gibt das nach ein paar Tagen einen unansehnlichen Belag der gar nicht so leicht weg geht und dafür ist der Tipp gemeint. Wenn ich immer die Zeit hätte alles gleich weg zu wischen, dann hätte ich das Problem auch nicht.
2
#11 xldeluxe
18.1.15, 11:18
@Oma-1956 #9:

Das ist wirklich schwer vorstellbar, aber man steckt eben nicht drin.

Du wirst wissen, wovon Du sprichst, aber ist diese Selbständigkeit den Stress wirklich wert?

Auch das ist natürlich allein Deine Angelegenheit, aber wie Du schreibst, bleibt außer der Arbeit kein Platz fürs Leben..........
#12
18.1.15, 12:13
man macht es für die Kinder!
#13 xldeluxe
18.1.15, 12:19
@Oma-1956:

Ok: Verstehe.
1
#14
19.1.15, 09:47
@Oma-1956:

solltest du nicht auch ein bisschen leben? Ich tu viel für meine Kinder aber genau so viel auch für mich selbst. Ist natürlich deine Sache, welchem Stress du dich aussetzt. Ich (wir ) sind auch selbständig aber irgendwo schaffen wir es immer, das für jeden ein Stück Freiheit / Freizeit übrig bleibt. Evt. einfach eine Sache der Planung
Mir haben meine Kinder mal zu einem runden Geburtstag ein tolles Schild über den Schreibtisch gehängt, das ich versucht habe zu meinem Lebensmotto zu machen:

"Lebe immer first class, sonst tuns deine Erben"
4
#15
19.1.15, 10:56
Meine Kinder sind mein Leben !
6
#16 Upsi
19.1.15, 12:53
@Oma-1956: ich habe dir mal den roten Daumen weggemacht. Nur weil du schreibst das deine Kinder dein Leben sind hast du hundert grüne verdient. Ich weiss was du meinst, habe auch viel und hart gearbeitet damit es meinen Kindern an nichts fehlt. Übrigens es ist dein Leben und niemand hat das Recht, dir irgend etwas vorzuwerfen. Hier spielen sich doch immer wieder einige als Lehrmeister für andere auf. Das wird ja immer schlimmer. Darf man hier nicht mal zur Liebe zu seinen Kindern stehen ? Unglaublich. Ich gestalte mein Leben so wie ich möchte und das gestehe ich auch anderen zu.
2
#17
19.1.15, 13:48
@Upsi:

Im Kommentar #15 von Oma habe ich auch schon einen roten Daumen weggemacht. Mir ging es nämlich wie dir.

Für unsere Kinder machen wir doch sooo vieles. Einfach weil wir sie lieben. Jeder muss für sich selbst entscheiden, was für einem selbst stimmt und dann danach handeln.

Ist das nicht sowieso einer der Vorteile von zunehmendem Alter? Ich weiss was ich will (und auch was nicht) und handle entsprechend.
2
#18
19.1.15, 15:19
Danke upsi, wenigstens einer, der mich versteht.
Ausserdem gewöhnt man sich auch daran jeden Tag im Laden zu stehen.
1
#19 Upsi
19.1.15, 16:12
bollina: du hast recht, was sollte einer Mutter wohl wichtiger sein als ihre Kinder. Ausnahmen gibt es immer. Mich nervt einfach, wenn mir Leute, die mich und mein Leben nicht kennen, vorschreiben wollen, wie man zu leben hat. Mein Leben ist doch kein Kochrezept in dem man die Gewürze tauschen kann. Ich würde gerne mal dem ein oder anderem hinter die Haustür schauen , ob da wirklich alles so perfekt ist.
Oma-1956, Hut ab und alles gute
1
#20
19.1.15, 17:10
Danke!!
#21 xldeluxe
19.1.15, 18:27
@Oma-1956 #18:

Ich verstehe Dich auch, selbst wenn ich es nicht nachvollziehen kann.

Aber das ist ja auch nicht Bedingung:

Wichtig ist, dass man es akzeptiert und daran nicht zu rütteln hat!

Vielleicht wäre ich auch so eine Mutter, wenn ich Kinder hätte, denn selbst meinem Kater lege ich die Welt zu Füßen und bin krank, wenn er nur schräg guckt ;o))
1
#22 michelleh
20.1.15, 11:44
Ich nehme keinen Backofenreiniger, der ist mir zu ätzend. Mit Fensterputzspay (Sidolin oder ähnliches) bin ich aber bisher immer gut zurecht gekommen - mal so als Tipp.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen