Mit einem Edelstahl-Teelöffel Ingwer hauchdünn schälen.

Ingwer mit dem Edelstahl-Teelöffel schälen

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Vor kurzem wollte ich ein Ingwerstück schälen, um das danach als Ingwertee weiterzuverarbeiten, und kam daher auf diese Idee.

Der Sparschäler schien mir für diesen Zweck zu grob/groß, um ein kleines Ingwerstück zu schälen (habe große Hände bzw. Finger), und so kam mir die Idee mit dem Edelstahl-Teelöffel.

Man benutzt also die Löffelseite (nicht den Löffelstiel) um zu schälen.
Und ehrlich gesagt, so dünne Schale habe ich bis jetzt noch nie geschafft anderweitig zu schälen.

Vielleicht schaffen das andere Menschen besser mit einem Messer, oder Sparschäler oder derartiges, aber für Leute wie mich die große Hände/Finger haben und solche feinmotorike Küchenarbeiten machen möchten in ihrem Küchenalltag, für die finde ich das mein Tipp was praktisch sinnvolles ist.

Man kann nicht nur Ingwer damit (Edelstahl-Teelöffel oder andere Größe wie zum Beispiel Esslöffel) schälen, sondern auch ähnliche Obst- und Gemüsesorten wie Äpfel, Birnen, kleine Kartoffeln etc.

Wer Probleme mit der Umsetzung meines Tipps haben sollte, kann sich gerne bei mir wenden, damit ihm/ihr weitergeholfen wird.

(es kann ja sein das meine Tipp-Beschreibung unklar für einige LeserInnen ist)

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

16 Kommentare

Emojis einfĂŒgen