Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Dieser Ingwer-Zitronen-Drink ist nicht nur sehr gesund, sondern schmeckt auch noch lecker.
4

Ingwer-Zitronen-Drink, gesunder Fitmacher aus der Natur

55×
Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Schon vor einiger Zeit war ich auf der Suche, nach einem Fitmacher für den Morgen, der gesund und lecker sein sollte. Nach einer Weile herumexperimentieren bin ich dann bei diesem Ingwer-Zitronen-Drink-Rezept gelandet.

Zutaten

  •  ca. 150 g Ingwer
  •  3-4 Bio-Zitronen
  •  ca. 1 L Wasser

 Zubereitung

  1. Ich schäle den Ingwer und reibe ihn auf einer feinen Reibe, dann reibe ich die Schale der Zitronen komplett ab und presse sie aus.
  2. Das Gemisch kommt dann in eine Kanne und wird mit kochendem Wasser aufgegossen.
  3. Das Ganze gut durchziehen lassen, bis alles abgekühlt ist (gerne auch über Nacht) und dann durch ein feines Sieb abseihen. Dabei die Ingwermasse auch gut auspressen, das nichts von den wertvollen Inhaltsstoffen verloren geht.

Das entstandene Getränk ist sehr konzentriert und sollte verdünnt getrunken werden. Ich nehme jeden Morgen ein halbes Glas davon und gieße den Rest mit Mineralwasser auf. Ein paar Blättchen frische Kräuter mit ins Glas (Minze, Melisse oder Basilikum z. B.) geben dem ganzen immer wieder eine neue Note.

In eine Flasche abgefüllt, hält das Konzentrat im Kühlschrank ein paar Tage.

Noch ein paar Infos zu den Zutaten:

Ingwer hilft gegen Übelkeit, hat eine natürliche antibiotische Wirkung, ist entzündungshemmend und hilft bei Schmerzen (wird z. B. als begleitende Therapie bei rheumatischen Beschwerden eingesetzt).

Vorsicht ist geboten, bei Schwangeren und Patienten, die Blutverdünner nehmen (Ingwer wirkt leicht Blut verdünnend), sowie bei Menschen mit Magenproblemen (besonders bei Magengeschwüren).

Zitronen haben neben den bekannten Vitaminen und Antioxidantien auch eine positive Wirkung auf die Verdauung und wirken sich positiv auf das Blutbild aus, weil sie auf Leber und Nieren entgiftend wirken (besonders die Schale).

Außerdem ist sie schleimlösend, entzündungshemmend, krampflösend und sie senkt den Cholesterinspiegel.

Weiterhin sollen Zitronen, was ich besonders erstaunlich fand, den Säure-Basenhaushalt regulieren und somit einer Übersäuerung entgegenwirken.

Also alles in allem, zwei gesunde Allrounder, die auch noch schmackhaft sind.

amazon.deJetzt kaufen
Wasserkaraffe Karaffe Saftkrug Krug aus Glas mit Ausgiesser und Sieb 1L 13081
Wasserkaraffe Karaffe Saftkrug Krug aus Glas mit Ausgiesser und Sieb 1L 13081
13,55 €

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

37 Kommentare


3
#1
21.5.18, 13:20
Das Zumselchen findet auch, dass ein Zitrone-Ingwer-Drink etwas Feines ist, macht sich aber weitaus weniger Arbeit:  Ein Stückchen Ingwer und eine Scheibe Zitrone werden mit 0,25 l kochendem Wasser übergossen - fertig. Das Zumselchen trinkt es gleich heiß und benötigt daher auch kein Konzentrat im Kühlschrank... :-)
5
#2 CaterineM
21.5.18, 13:53
@zumselchen: Auch wenn es zuerst einmal etwas mehr Aufwand ist, mein liebes zumselchen, so hat es ersten, den Vorteil, daß ich morgens nur den Kühlschrank öffenen und eingießen muß und zum zweiten, bekommt man durch das Reiben der Zutaten wesentlich mehr Inhaltsstoffe heraus.
Wenn ich also nur ein Stückchen Ingwer und ein Stückchen Zitrone nehme und ins Wasser schmeiße, werfe ich letztlich das was ich eigentlich haben will später in den Müll, weil es so gar nicht herausgezogen werden kann.
5
#3
21.5.18, 21:17
Ich werde es mal ausprobieren, mir das Getränk auf Vorrat herzustellen. Bisher kannte ich es auch nur frisch. Bei mir kommt noch ein wenig Kurkuma dazu. Aber egal, auf welche Weise man es genießt: Es wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus.
3
#4
21.5.18, 21:44
Ich habe vor kurzem im Café eine Ingwer-Zitronetee bestellt und bekam 3 dicke Scheiben Ingwer und 1 Scheibe Zitrone aufgespießt und ein Glas heißes Wasser serviert. Da habe ich den Spieß zwar sofort eingetunkt und hatte ein köstliches Getränk, so wie es das @zumselchen wohl jeden Morgen trinkt. Aber mir ging es wie @CaterineM: ich hatte das Gefühl, dass da noch viel mehr rauszuholen gewesen wäre. Wenn ich mir das Zuhause zubereite, werde ich wohl mit dem Pürierstab rübergehen und auch viel mehr Wasser nehmen. 3-4 Tassen brauche ich morgens schon, um wach zu werden.
1
#5 CaterineM
21.5.18, 23:03
@Mafalda: Ich habe vor kurzem tatsächlich einen Bericht darüber gelesen, wie wichtig es ist, gerade bei Ingwer, ihn möglichst gut zu zerkleinern, um wirklich alles raus zu holen. Und die geriebene Zitronenschale gibt zudem ein schönes Aroma.
1
#6 CaterineM
21.5.18, 23:05
@xldeluxe_reloaded: mit Kurkuma kann ich mir auch gut vorstellen. Werd's mal antesten 😊
2
#7
22.5.18, 14:54
Das werde ich mal ausprobieren.Mal sehen, ob es meine rheumatischen Beschwerden positiv beeinflusst. 😊
3
#8 CaterineM
22.5.18, 15:13
@Ashanti: hab ich auch mit zu kämpfen, und ich hab zumindest subjektiv das Gefühl, daß es ein bisschen hilft 😊
3
#9
22.5.18, 15:36
Guter Tipp, wobei mir das zu scharf ist (meine Verlobte handhabt das ähnlich). Ich schneide ca. 5-6 cm Ingwer in dünne Scheiben und lasse diese in 1/2 Liter heißem Wasser 8-10 Minuten ziehen.
Die Ingwerscheiben können nochmals übergossen werden, sind dann allerdings weniger scharf, daher nehme ich beim zweiten Aufguss die doppelte Menge, also von zwei vorherigen Aufgüssen. Und dann lege ich die Ingwerscheiben in einem kleinen, schmalen Glas in Honig ein. Dabei drücke ich die Scheiben mit einem Löffel etwas zusammen und träufele nur wenig Honig darüber, der dann im Glas flüssig wird. Und dann habe ich 1-2 Tage später einen leckeren und gesunden Nachtisch.
3
#10
22.5.18, 15:40
@Ashanti + @CaterineM: Rheumatische Beschwerden lassen sich sehr gut durch Reduktion des Fleischkonsums lindern. :-)
2
#11 CaterineM
22.5.18, 16:47
@zumselchen: Danke, das ist mir bekannt. Gilt auch für etliche andere Lebensmittel, wie z.B. Hülsenfrüchte, verschiedene Gemüse und Fischsorten, sowie Alkohol und, und ,und....
Die Liste hat wohl jeder Rheumatiker von seinem Arzt bekommen.
Wissen und tun sind aber nunmal oft 2 Paar Schuhe, und ich möchte ungern nur noch Sachen essen, die mir nicht schmecken und verhungern wollte ich auch nicht.
Trotzdem vielen Dank für die Information.
1
#12
22.5.18, 17:23
@zumselchen: #10
Ich weiß und esse fast gar keins mehr, wenn dann Geflügel.
1
#13
22.5.18, 17:23
@CaterineM: #11
Da gebe ich dir recht!
1
#14
22.5.18, 17:24
@CaterineM: #8
Na, dann probiere ich es auf jeden Fall!! 😊
2
#15 CaterineM
22.5.18, 18:08
@Ashanti: Ich hab vor kurzem was gelesen, von Ingwer Öl, zum Einreiben der schmerzhaften Stellen. Das wollte ich sowieso nochmal nachlesen. Wenn ich es wiederfinde schicke ich dir die Info per PN 
#16
22.5.18, 20:20
@CaterineM: 
Ich habe mich auch gerade darüber informiert. Mein Mann hatte am Wochenende einen extrem schmerzhaften Gichtanfall und so wie ich mich informiert habe, ähneln sich Gicht- und Rheumabeschwerden.
Ingweröl hört sich sehr interessant an.
#17 CaterineM
22.5.18, 20:30
@xldeluxe_reloaded: Gicht gehört, genau wie Arthrose u. Ä. zu den rheumatischen Erkrankungen. Wie gesagt, was das Ingweröl angeht muß ich nochmal nachlesen. Empfohlen wird es auf jeden Fall, und man kriegt es auch zu kaufen, so viel ich weiß, aber über die eigene Herstellung muß ich mich noch mal schlau machen. 😊
2
#18
22.5.18, 20:59
@CaterineM: #17
Für mich gehört Gicht eher nicht zu rheumatischen Erkrankungen.Rheuma basiert auf entzündlichen Prozessen und Gicht oftmals auf einer Ernährungsweise, die zu schmerzhaften Schwellungen, bevorzugt im Grundgelenk des großen Zeh´s führt.da habe ich keinerlei Vergleich zu rheuma. Wenn das Ingweröl dagegen hilft, finde ich es gut, aber 'Gicht ist für mich, nach vielen Gesprächen mit meinem Rheumatologen in den vergangenen Jahren, eine Stoffwechselkrankheit, die viel leichter wieder zu "beheben" ist, als Rheuma!
#19
22.5.18, 21:01
@CaterineM: #15
Darüber würde ich mich sehr freuen!! 😍
#20 CaterineM
22.5.18, 21:12
@Ashanti: #18 rein von medizinischen Fachbegriffen gesehen gehört es schon dazu (siehe auch wikipedia) aber, du hast schon recht, daß das besser in den Griff zu kriegen ist. 
#21
22.5.18, 21:19
@Ashanti: #18
Ist wohl so, denn bei meinem Mann liegt es ganz eindeutig an der falschen Ernährung. Außer Alkohol trifft auf ihn alles zu, was man möglichst meiden soll und ab gestern ist er auf "gesunde Ernährung" gesetzt. Aber diese Schmerzen in den letzten Tagen will er nicht noch einmal erleiden müssen. Das muss wirklich ganz schlimm gewesen sein, wenn selbst eine leichte Bettdecke auf den Füßen/Beinen schmerzt. Der Leidesdruck ist bei ihm jetzt so groß, dass er endlich aus seiner Komfortzone heraus kommt. 
1
#22
22.5.18, 22:03
@xldeluxe_reloaded: #18
Hatte Familienmitglieder mit Gicht! Als sie ihre Ernährung umgestellt haben, gab es zuerst nur Linderung und dann, mit der Zeit, waren die Beschwerden erst nur gelindert und mit der Zeit fast nicht mehr vorhanden.Gichtschmerzen sind so albtraumhaft, da nehme ich echt jeden Rheumaschub!
Ich hoffe, dass es deinem Mann bald besser´geht!! 👍👍👍
#23
22.5.18, 22:06
@Ashanti: 
Lieben Dank, richte ich ihm aus. Noch jammert er, auf was er alles verzichten muss, aber er wird schon merken, wie gut es für ihn sein wird.
Muss ich halt schauen, was ich demnächst so koche und einstelle 😂
#24
27.5.18, 08:36
Ingwer wird bei mir gerieben. So lösen sich die meisten Inhaltsstoffe heraus. 

Danke für das gute Rezept. 
#25 txnightowl
27.5.18, 09:03
Das ist vielleicht eine dumme Frage: Wenn die Zitronen ausgepresst werden, warum soll ich  dann vorher die Schale abreiben? 
LG, Michaela
#26
27.5.18, 09:44
Nachtrag zu #24: Natürlich mit Schale! 
#27 CaterineM
27.5.18, 11:19
@Cristin: bei diesem Rezept hast du da natürlich recht. Da alles abgesiebt wird, kann man den Ingwer mit der Schale reiben.
Für andere Sachen würde ich ihn doch eher schälen. Ersten wegen der Optik und zweitens ist die Schale auch eher unangenehm zu essen.
Aber keine Sorge, dadurch verlierst du so gut wie nichts von den Inhaltsstoffen.
Gerade vor einigen Tagen, habe ich dazu einen Bericht gesehen, das meisten sitzt sowieso in der Wurzel selbst.
Das schälen geht übrigens bei Ingwer sehr gut mit einem Teelöffel, da reibt man praktisch nur die dünne Schale weg.
#28 CaterineM
27.5.18, 11:25
@txnightowl: Ich gebe die Zitronenschale mit hinein. Erstens sitzen in der Schale viele Inhaltsstoffe, die ich ja haben will und zweitens gibt es einen besseren Geschmack.
Das intensivste Zitronenaroma ist nunmal nicht im Fruchtfleisch sondern in der Schale. Genau wie die athenischen Öle. Reibe mal an einen Zitrone und riech dann an deinen Fingern. Dann weißt du was ich meine.
#29
29.5.18, 11:21
kann ich das Konzentrat auch einfrieren, so wie Eiswürfel ????????
1
#30
29.5.18, 11:38
@xldeluxe_reloaded: #16


Ingweröl selber machen: So
gelingt die Zubereitung

25. Juni
2017 von Katharina Bliem Kategorien: Gesundheit




Ingweröl –
äußerlich aufgetragen – weckt nicht nur die Lebensgeister, sondern fördert dank
der enthaltenen Gingerole auch die Durchblutung, wärmt und hilft die Muskeln zu
entspannen. Und das beste ist: Du kannst Ingweröl einfach selber machen.

Ingweröl
lässt sich äußerlich auf unterschiedliche Weise anwenden, z. B. als Kompresse,
als Aromabad oder auch mit anderen Ölen verdünnt als Massageöl. Wir
zeigen dir, worauf du dabei achten musst, wenn du Ingweröl selber machen
willst, um Muskelverspannungen und Rückenschmerzen natürlich zu
behandeln. 

Ingweröl selber machen: Zutaten und Rezept

Gehobelten
Ingwer mit Olivenöl vermischen
Um Ingweröl
selber zu machen, brauchst du folgende Zutaten:

250 Milliliter Bio-Olivenöl 100 Gramm frischen IngwerKäsereibeofenfeste FormGlasflascheengmaschiges Sieb
So einfach
geht’s:

Du nimmst zunächst die
Ingwerwurzel und schälst sie gründlich.Anschließend hobelst du mit
einer Käsereibe das Stück Ingwer in einen Topf.Fülle das Olivenöl hinzu
und vermische beides gründlich miteinander.Stelle nun die Form in den Herd
und lasse das Gemisch für zwei Stunden bei niedriger Temperatur – ca. 60
Grad) vor sich hin „köcheln“.Danach fülle das durch ein Sieb
in die saubere Flasche.Lasse es für zwei Wochen
„reifen“, damit es sein volles Aroma entwickeln kann. Dann ist es bereit
für den Einsatz.
Das Öl ist
nach dem Abfüllen ca. ein halbes Jahr haltbar!

Ingweröl: Äußerliche Anwendungsbereiche

Viele von
uns trinken im Winter eine Tasse
Ingwertee (z. B. bei** Avocadostore), wenn
sich eine Verkühlung ankündigt oder sie sich einfach aufwärmen wollen. Nicht
umsonst stellt diese vielseitig einsetzbare Wurzel in der asiatischen Küche
schon seit Jahrtausenden eine unverzichtbare Zutat dar. Das liegt an den
unzähligen gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen des altbewährten Gewürzes.
Vor allem
die darin enthaltenen Scharfstoffe – auch Gingerole genannt – sind für die
heilende Wirkung von Ingwer ausschlaggebend. Sie sind anregend, schweißtreibend
und fördern die Bildung von Körpersäften. Auch seine antibakterielle,
entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung konnte mittlerweile
medizinisch nachgewiesen werden. Zudem regt es den Stoffwechsel
an. 
Dennoch
solltest du beachten, dass auch Hausmittel nicht zwangsläufig für jeden
geeignet sind. So kann beispielsweise Ingweröl als Massage-Öl zu
Hautreizungen führen, wenn es nicht ausreichend verdünnt ist. Erkundige
dich im Zweifel also lieber nochmal bei deinem Arzt oder Apotheker.


Hab ich grad im Netz gefunden
#31 CaterineM
29.5.18, 12:13
@Asjasfrauchen: Einfrieren hab ich nicht nicht ausprobiert, aber warum nicht und dann als Geschmacksgeber ins Mineralwasser geben. Ich denke das geht. 
Das Rezept fürs Ingweröl ist übrigens das gleiche, das ich auch in einem meiner Naturmedizin-Bücher gefunden habe 😊
#32
29.5.18, 12:40
@Asjasfrauchen: Besten Dank für das Einstellen des Rezepts. 
Werde ich einmal so und ein zweites Mal mit anderem Öl und statt im Ofen in der Sonne ausprobieren. 
1
#33
3.6.18, 11:05
@xldeluxe_reloaded: laß ihn keine Leberwurst mehr essen, meiner reagiert sofort darauf
😀
#34
3.6.18, 11:42
@Asjasfrauchen: 
Danke. Leberwurst steht recht oben auf der Liste der "verbotenen" Lebensmittel. 

Was ihm schwer zu schaffen macht ist der Verzicht auf seine bevorzugte Fischsorten:
Lachs, Räucherlachs, Stremellachs,  Matjes, Sardinen, Makrele, Sprotten....
#35
3.6.18, 13:38
na ja es gibt aber noch anderen Fisch
#36
3.6.18, 14:50
@Asjasfrauchen: 
Ja schon, aber den isst man nicht mal eben "so aus der Hand"😅
#37
24.6.18, 10:43
Habe dieses Getränkekonzentrat bereits zweimal zubereitet und füge es meiner Trinkflasche für den Tag zu, ich muss sagen: Super, macht wach, nimmt den Durst und schmeckt gut. 5 Sterne von mir.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?