Dieser Ingwer-Zitronen-Drink ist nicht nur sehr gesund, sondern schmeckt auch noch lecker.
4

Ingwer-Zitronen-Drink, gesunder Fitmacher aus der Natur

Voriger TippNächster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Ruhezeit

Gesamt

Schon vor einiger Zeit war ich auf der Suche, nach einem Fitmacher für den Morgen, der gesund und lecker sein sollte. Nach einer Weile herumexperimentieren bin ich dann bei diesem Ingwer-Zitronen-Drink-Rezept gelandet.

Zutaten

 Zubereitung

  1. Ich schäle den Ingwer und reibe ihn auf einer feinen Reibe, dann reibe ich die Schale der Zitronen komplett ab und presse sie aus.
  2. Das Gemisch kommt dann in eine Kanne und wird mit kochendem Wasser aufgegossen.
  3. Das Ganze gut durchziehen lassen, bis alles abgekühlt ist (gerne auch über Nacht) und dann durch ein feines Sieb abseihen. Dabei die Ingwermasse auch gut auspressen, das nichts von den wertvollen Inhaltsstoffen verloren geht.

Das entstandene Getränk ist sehr konzentriert und sollte verdünnt getrunken werden. Ich nehme jeden Morgen ein halbes Glas davon und gieße den Rest mit Mineralwasser auf. Ein paar Blättchen frische Kräuter mit ins Glas (Minze, Melisse oder Basilikum z. B.) geben dem ganzen immer wieder eine neue Note.

In eine Flasche abgefüllt, hält das Konzentrat im ein paar Tage.

Noch ein paar Infos zu den Zutaten:

Ingwer hilft gegen Übelkeit, hat eine natürliche antibiotische Wirkung, ist entzündungshemmend und hilft bei Schmerzen (wird z. B. als begleitende Therapie bei rheumatischen Beschwerden eingesetzt).

Vorsicht ist geboten, bei Schwangeren und Patienten, die Blutverdünner nehmen (Ingwer wirkt leicht Blut verdünnend), sowie bei Menschen mit Magenproblemen (besonders bei Magengeschwüren).

Zitronen haben neben den bekannten Vitaminen und Antioxidantien auch eine positive Wirkung auf die Verdauung und wirken sich positiv auf das Blutbild aus, weil sie auf Leber und Nieren entgiftend wirken (besonders die Schale).

Außerdem ist sie schleimlösend, entzündungshemmend, krampflösend und sie senkt den Cholesterinspiegel.

Weiterhin sollen Zitronen, was ich besonders erstaunlich fand, den Säure-Basenhaushalt regulieren und somit einer Übersäuerung entgegenwirken.

Also alles in allem, zwei gesunde Allrounder, die auch noch schmackhaft sind.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

38 Kommentare

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter