Ingwertee fördert Verdauung

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Frischer Ingwer reiben, ins Wasser, paar Minuten aufkochen - der Sud, also Ingwertee ist genial für die Verdauung. Hier sind sehr viele Ballaststoffe enthalten, und sofort spürt man, dass der Darm zu arbeiten beginnt. Wirkt sanft, ohne stürmisches aufs-Klo-müssen.

(Aber Achtung : manche könnten danach mehr Pfurtzen...)

Der Ingwertee wärmt außerdem, schmeckt erfrischend (ich mag es gezuckert oder mit Honig), und ist ganz sanft zum Magen.

Ich gebe gerne ein daumengroßes Stück pro Tasse, dürfte für manche zu stark schmecken – verdünnen kann man aber ja immer.

Von
Eingestellt am
Themen: Ingwertee, Ingwer

7 Kommentare


#1 Reikiany
15.6.06, 13:43
Hilft auch genial gegen Erkältung - weil's halt so schön wärmt! Magen-Darm-Empfindlichen ist es allerdings nicht zu empfehlen. Für diese Dosierung muss man aber einiges abkönnen!!
#2
15.6.06, 15:15
Ballaststoffe? Im geriebenen Ingwer? Als Tee? :-) ...
#3
15.6.06, 15:20
Ja, wo da Ballaststoffe drin sein sollen, ist mir auch ein Rätsel.
#4 smurf
15.6.06, 16:20
Ist ingwer nicht auch ein Aphrodisiakum?
#5 Reikany
16.6.06, 07:54
@smurf: Ja, Ingwertee ist auch ein Aphrodisiakum. Wirkt halt so schön durchwärmend;-)
#6
4.2.07, 14:22
hmmm.... lecker ;-)
#7 elena
21.6.10, 20:12
also ballaststoffe hat der ingwertee sicherlich nicht ^^ denn er besteht nur aus wasser uns den gelösten ätherischen ölen etc. naja..außer vllt man isst den ingwer hinterher mit.
aber gut schmecken tut er allemal! =)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen