JHP bei Muskelkater

Jetzt bewerten:
2,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bei Muskelkater gibt es ja viele Möglichkeiten, diesen zu lindern.

Da aber ein warmes Bad / eine warme Dusche nicht immer ausreicht, versucht's doch mal hiermit:

Ich habe auf die betroffenen Muskelpartien etwas JHP (japanisches Heilpflanzenöl) aufgetragen und es dann einmassiert.

Bei mir hat es sehr gut geholfen, da JHP nochmal eine zusätzliche durchblutungsfördernde Wirkung hat.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


2
#1 Tante Thea
13.12.08, 12:42
"Muskelkater" kommt duch den Riss feinster Muskelfasern zustande. Die Heilung braucht ihre Zeit, und wenn diese abgelaufen ist, wird immer eine Besserung zu verzeichnen sein. Allem, was man in dieser Zeit draufgeschmiert hat, kann man diesen "Heilerfolg" zuschreiben, ob japanisches Heilpflanzenöl, nepalesisches Tempelfett oder Hühnerkacke.
#2 xxx
13.12.08, 13:14
was ist mit pferdesalbe, die es in postenbörsen günstig gibt? da steckt viel durchblutungsförderndes mentholartiges zeux drinne. das einmassieren tut sein übriges..
#3 l.o.s.
13.12.08, 19:40
Da war vielleicht die (hoffentlich sanfte)Massage auch hilfreich. Ansonsten schliesse ich mich Tante Thea an.

Aber schön, daß Du uns den Markennamen genannt hast.....
#4 Evita
13.12.08, 22:45
Tante Thea hat völlig recht!
Was mir letztens sehr geholfen hat war eine Grippostad, die ich nicht wegen des Muskelkaters genommen hatte ;-) Also schlicht das Paracetamol hatte seine schmezlindernde Wirkung entfaltet.
#5 Gabi
17.12.08, 22:00
Vorsichtig mit dem Öl
Es kann zu allergischen Reaktionen kommen.
#6
4.5.10, 01:04
asperin verduennt das blut und somit erhoeht es die durchblutung. und es hilft minimal gegen die schmerzen aber das tut nicht bewegen auch :)

was ich auch empfehlen kann ist ein verband gut stram um den muskel wikeln. lindert den schmerz. aber nur sinnvoll wenn man arbeiten muss. keine dauerloesung.
1
#7 Dagi
20.7.10, 00:55
Pferdesalbe aus den Billigläden könnt ihr sofort vergessen....alles schon ausprobiert.

Ich besorge mir nun immer die echte Pferdesalbe bei einem Vetärinär(Tierarzt). Das ist eine weiße Emulsion.,und hilft besser als jedes Mittel vom Hausarzt!
1
#8
24.9.10, 11:30
Mein alter Sportlehrer hat immer gesagt: 1 Tag Pause und dann weiter trainieren. - Durch die fortdauernde Belastung verschwindet der Muskelkater dann innerhalb kürzester Zeit. - Läßt man den Muskel dagegen mehrere Tage ruhen, wird der Muskelkater schlimmer und man bekommt einen Versteifungs-Effekt, der dann solange andauert, bis alle Schmerzen verschwunden sind (oftmals erst nach ca. 7-8 Tagen). - Trainiert man hingegen nach kurzer, max. 24 stündiger Pause weiter, über diese 7-8 Tage hinweg, kommt es garnicht erst zur Versteifung.
#9
6.8.11, 16:14
Sehr gut habe es ausprobiert bei Muskelverspannung

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen