Joghurt in die Kuvertüre

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zum Bestreichen von Kuchen gebe ich 1 EL Joghurt in die heiße Kuvertüre. Dadurch bleibt die Glasur geschmeidig und bröckelt nicht beim Schneiden des Kuchens.

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


#1
16.5.10, 21:15
Danke aquarellina ,super Tipp !

Hat mich beim Kuchen anschneiden sehr gestört,besonders wenn Gäste gekommen
sind.

Noch einen schönen Abend!
Molly
1
#2
7.1.11, 10:59
Also, unter Kuvertüre verstehe ich die Schokolade, die man in 200-Gramm-Stücken kaufen kann. Du meinst aber sicher Zuckerguss, oder? In dem Fall müsste wohl der Yoghurt zuerst in den Puderzucker, weil letzterer sich ja so schnell auflöst, sonst wird das Ganze zu flüssig.

Schreib doch bitte mal genau, wie Du das machst (Mengenangaben). Vielen Dank!
#3 wermaus
30.6.11, 09:51
Prima Idee!
-6
#4 Manuel
8.10.11, 07:24



Links- oder rechtsdrehend, eingerührt oder geschüttelt?
#5
8.10.11, 07:30
Das ist gut, das muss ich mir merken!
Ich bin allerdings überhaupt keine Joghurtfan, muss extra einen Becher einkaufen.
Aber, weißt du was, vielleicht tut´s ja auch ein Klecks Butter?
-9
#6 Manuel
8.10.11, 07:50
@Malerchen:


Gewiss auch ein Löffelchen aus dem Soossenfond...;-)
-6
#7
8.10.11, 08:06
Toller Tipp. Es ist auch peinlich, wenn Besuch solch einen brökeligen Kuchen vorgesetzt bekommt.
2
#8
8.10.11, 08:07
Kuvertüre ist Schokolade und Puderzucker ist Guss
-1
#9 nevio
8.10.11, 08:28
sorry, kuvertüre ist keine schokolade ! kuvertüre ist fettglasur mit einem hohen anteil an kakaobutter, wenn die kakaobutter in der kuvertüre hart wirt, splittert sie. vielleicht erinnert ihr euch an fruchtspiesse am kirmes. gute (qualitativ hochwertige) erkennt man daran, dass die glasur nicht springt, das heißt, die spiesse sind nicht mit fetter kuvertüre überzogen, sondern mit echter schokolade.
mir wärs auch nicht recht,wenn die tortenglasur (kuvertüre) beim anschneiden springt, es wäre mir peinlich, denn der gast weiß dann, dass ich ihm billige kuvertüre vorgesetzt habe.
für tortenglasur schmelze ich immer echte schokolade im wasserbad, ist ein wenig aufwändiger, aber viiiiel besser.
trotzdem ein guter tip, weils funktioniert...nur leidet die qualität.
-7
#10 Manuel
8.10.11, 08:41
@nevio:



"...für tortenglasur schmelze ich immer echte schokolade"

Das ist der eigentliche Tip!!!

Das mit dem Soossenfond war aber auch kein Witz. Eine Erdbeertorte mit einer Ahnung von Hühnchengeschmack... Nicht nur für Kindergeburtstage!
#11
8.10.11, 08:43
toller Tipp, werde beim nächsten Backen ausprobieren
2
#12
8.10.11, 11:10
Kuvertüre mit Sahne zusammen verflüssigen, das gibt eine elastische Tortenglasur.
1
#13
8.10.11, 11:54
das mit der Sahne klappt ganz hervorragend (wie QZ110 schrieb), man kann aber auch ein Palmin-Würfelchen unter die Kuvertüre rühren (so hat es meine Oma früher gemacht)

bei Joghurt hätte ich etwas Angst, dass er gerinnt, wenn er in die heisse Schokolade kommt ... oder ??
3
#14 kurschu
9.10.11, 16:58
@nevio: Vielleicht haben die bei Wikipedia keine Ahnung und du bist schlauer. Ich habe gerade gelesen Kuvertüre ist eine hochwertige Schokolade.
1
#15
9.10.11, 17:10
@kurschu: Genauso habe ich das auch gelernt, wie es bei Wikipedia steht.
#16 Manuel
14.10.11, 10:10



meingott wie kann man über sowas süsses wie Schokolagenguss nur so humorloss diskutieren!
#17
26.10.11, 11:56
@ nevio

„kuvertüre ist fettglasur …“

Du irrst! Hier ist von der klassischen Kuvertüre die Rede und nicht von Glasuren.


Wkipedia:
„Als Kuvertüre oder Couverture (von frz. couvert, „bedeckt“) wird eine Schokoladen-Grundmasse bezeichnet. Kuvertüre ist eine hochwertige Schokolade.“
Sie wird im Einzelhandel in Riegeln/Blöcken zu 100 bis 200 g angeboten.

„Kuvertüre darf als Fett nur Kakaobutter enthalten. Auf den Verpackungen der Herstellung wird das Mischungsverhältnis angegeben. Zum Beispiel: 70/30/40 bedeutet 70 Teile Kakaomasse, 30 Teile Zucker, 40 Teile Kakaobutter.“

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen