Johanisbeer-Kirschmarmelade

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Johannisbeeren allein als Marmelade ist nicht jedermanns Sache. Deshalb habe ich getrocknete Kirschen in heißem Weißwein eingeweicht und die Mischung zusammen mit den Johannisbeeren zu Marmelade gekocht.

Schmeckt super! Man braucht nicht sehr viele getrocknete Kirschen, um das Aroma zu erreichen.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1 stef
20.7.09, 07:28
Super Idee! Klasse. Werde ich nachkochen.
#2 Agnetha
21.7.09, 08:00
ich mische immer einige in Weinbrand eingeweichte Trockenpflaumen unter mein Pflaumenmus, um es "pflaumiger" zu machen, aber die Idee mit den Trockenkirschen finde ich spitze, das muss ich mir unbedingt merken/notieren

ich könnte mir auch vorstellen, dass eingeweichte Rosinen gut zu irgendwelchen Konfitüren passen (die sind auch etwas preiswerter) ... mal überlegen
#3
27.7.09, 19:03
Ja, die Idee ist gut. Muß ich mal sehen, wo es Trockenkirschen gibt. Oder ich mach es wie Agnetha.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen