Johannisbeerkuchen (Träubleskuchen)

Besser kann man Johannisbeeren nicht verarbeiten! Johannisbeerkuchen (Träubleskuchen).
3

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Der beste Johannisbeerkuchen (Träubleskuchen), den es gibt.

Zutaten

Mürbeteigboden

  • 200 g Mehl (am besten halb normales, halb Vollkornmehl nehmen)
  • 100 g Butter
  • 5 EL Zucker
  • 1 Ei

Belag

  • 600 g Johannisbeeren
  • 3 Eigelbe
  • 100 g Zucker
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 3 Eiweiße

Zubereitung

  1. Aus den oberen Zutaten einen Mürbeteig kneten und diesen dann in Alufolie gewickelt für ca. 2 Stunden in den legen.
  2. Die Johannisbeeren abzupfen, abbrausen und gut abtropfen lassen.
  3. Die Eigelbe mit 50 g Zucker schaumig rühren und dann die Nüsse unterrühren.
  4. Die Eiweiße mit dem restlichen Zucker zu steifem Schnee schlagen und dann unter die Eigelb-Nuss-Masse heben.
  5. Zum Schluss die Johannisbeeren vorsichtig unterheben. 
  6. Jetzt den Backofen auf 190 °C vorheizen.
  7. Dann den Teig ausrollen und in die Kuchenform (26 cm) legen. Der Rand sollte so gute 3 cm hoch werden.
  8. Nun die Johannisbeeren-Masse darauf verteilen und glatt streichen.
  9. Der Kuchen braucht so ca. 40 Minuten und man sollte ihn noch ca. 10 Minuten bei abgeschaltetem Ofen drin lassen.

Besser kann man Johannisbeeren nicht verarbeiten!

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Einfacher Erdbeer-Mascarpone-Kuchen
Nächstes Rezept
Johannisbeerkuchen
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
16 Kommentare

Rezept online aufrufen