Johannisbeeren haben von Juni bis August Saison und können in einem saftigen Gugelhupf verarbeitet werden.
2

Johannisbeer-Gugelhupf

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Zutaten

Zubereitung

  1. Den auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Johannisbeeren waschen und von den Stängeln trennen.
  2. Butter mit dem Zucker cremig weiß aufschlagen (das kann schon 5-10 Minuten dauern). Die Eier einzeln dazu geben. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und über den Teig sieben. Vorsichtig unterheben.
  3. Ganz zum Schluss die Johannisbeeren mit dem EL Mehl mischen (das verhindert das Absinken) und unter den Teig heben. Den Teig in eine gebutterte und mehlierte Gugelhupfform füllen. Glatt streichen und in das untere Drittel des Backofens stellen. Die Backofentemperatur auf 190°C stellen und ca. 50-60 Minuten backen.

Ich habe meinen Kuchen in einer kleinen Viererform gebacken. Der Teig reicht für alle vier Mulden. Gebacken wird er dann nur 35 - 40 Minuten. Wenn kein Teig am Stäbchen haftet, kann der Kuchen aus dem Backofen.

Extratipp:

Damit der Kuchen leichter aus der Gugelhupfform kommt, den Kuchen nach dem Backen bei leicht geöffneter Ofentür 15 Minuten abkühlen lassen. Dann die Form herausholen und weitere 15 Minuten abkühlen lassen. Danach lässt sich der Kuchen problemlos stürzen. Mit meinem Backtrennmittel, kommt der Kuchen sowieso super aus den Formen.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

6 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter