Johannisbeer-Kirsch-Kaltschale

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein leckeres Rezept für eine Obstkaltschale:

1000 g Obst (Johannisbeeren und Kirschen, Mischverhältnis ist egal)
1l Wasser
300-400 g Zucker
50-60 g Speisestärke (oder 100-120 g Perlsago)
Zitronenmelisse, Pfefferminze oder Zitronenverveine nach Gusto

2l Wasser

Zwieback, 6 schöne Johannisbeerrispen oder schöne Kirschen mit Stiel
evtl. Sahne

Das Obst wie gewohnt waschen und putzen, mit 1l Wasser ca. 10 Minuten köcheln lassen und dann durch ein Sieb streichen. In die Masse den Zucker geben und mit 2l Wasser aufschütten. Kurz aufkochen und mit der Speisestärke binden (oder das Perlsago zugeben und bei kleiner Flamme ca. 15 Minuten quellen lassen).

Die Kräuter in Streifen schneiden oder feinhacken und ganz zum Schluss unterrühren (nicht mitkochen!).

Das Ganze muss nun mindestens zwei Stunden gut kühlen. Ich bereite es schon immer einen Tag vorher zu, damit es auch wirklich schön kalt ist.

Zwieback auf einen tiefen Teller oder in eine Schale geben, Kaltschale darüber geben, evtl. mit einem Tüpfchen Sahne und den Johannisbeeren oder Kirschen dekorieren und sofort servieren.

Reicht für 6-7 Personen.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
3.7.10, 19:23
Klingt super-lecker,
aber den Zwieback würde ich weglassen, den mag ich nicht!
Geht doch sicher auch ohne, oder?
#2
3.7.10, 20:07
Den Zwieback darin bräuchte ich auch nicht, ich könnte mir Grießklößchen gut vorstellen, die mache ich immer in meine (Omas) Kirschsuppe. Klingt gut! Jetzt habe ich grade all unsere Jo-Beeren verarbeitet! :O Aber mit eingefrorenen geht es bestimmt auch. Ein paar Kirschen haben wir noch am Baum! Danke!
#3
3.7.10, 20:09
Ja, geht auch ohne Zwieback.
#4
3.7.10, 21:21
Da fällt mir ein, unsere Kinder fänden das "Grünzeug" darin bestimmt gewöhnungsbedürfig, aber zum aromatisieren kann man die Zitronenmelisse und Pfefferminze bestimmt auch einfach hineinhängen (während des Kühlens) und dann wieder entfernen! :)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen