Wenn die Beine- bzw. Schienbeine oft und unangenehm jucken, dann können diese Tipps helfen.

Jucken der Beine- bzw. Schienbeine

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Beine- bzw. Schienbeine jucken, ich glaube, es betrifft fast nur die Männerwelt. Ich kenne zumindest keine Frau, welche das Phänomen plagt. Männer werden hiernach überrascht sein!

Ich hatte vor 2 Jahren ein heftiges Schienbeinjucken, meist nachts oder wenn ich am Abend auf dem Sofa lag. Nichts an Ärzten und Cremes hat geholfen.

Irgendwo im Netz fand ich folgende Tipps

  1. Heizung für Füße im Auto aus, wenn dann nur noch die Windschutzscheibe heizen.
  2. Vergesst alle Cremes und Seifen.
  3. WICHTIG: Jeden Morgen! Jedes Schienbein abwechselnd 2 x 2 oder besser 3 x 2 Minuten mit eiskaltem Wasser aus der Dusche abspülen. Immer abwechselnd. Am Anfang ist es echt ätzend.
  4. Viel trinken (hilft fast überall).
  5. Sobald es die Temperaturen irgendwie zulassen ... Kurze Hosen!
  6. Aufhören zu rauchen.
  7. Sport, laufen oder Ähnliches.

Punkte 1 - 3 sind die wichtigsten, der Rest der Punkte unterstützt das Ganze und es wird der Heilungsprozess beschleunigt.

Bitte kein bla bla bla ... wenn es hilft ein Hurra genügt ;-)  oder auch Fragen!

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


1
#1 RumpelHans
6.2.16, 05:42
Hallo NIki.
ich hatte vor einigen Jahren auch das gleiche Phänomen, was aber wieder von selbst wegging. Nachdem ich jetzt lese, dass Nikotin eine Ursache sein kann/könnte, fällte mir auf, dass ich als zweijähriger EX-Raucher dieses Empfinden nicht mehr hatte.

Im Übrigen, kannst du Dich hier anmelden, Du wirst es nicht bereuen. :)
1
#2
6.2.16, 08:28
Das beschriebene Phänomen hängt ursächlich mit der Durchblutung zusammen: Wir alle kennen das, wenn man mit Schnee gespielt hat und dann ins Warme kommt... Das von dir beschriebene Duschen bringt schlichtweg den Kreislauf in Schwung. Wegen des Aufbaus unseres Herzens und der damit festgelegten Richtung des Blut-Ausstoßes Richtung Körper bitte bei jedem Körperteil mit der Wechseldusche (erst warm, dann kalt... zuletzt immer kalt) immer mit dem linken Körperteil beginnen, dann folgt das rechte. Zugleich darauf achten: Vom Herzen weg, also immer am oberen Ende des Körperteils beginnen (Rat einer Ärztin, die es wissen musste!) Du kannst ja das Kaltduschen entsprechend auch bei nur 15 Sekunden ausweiten: Zuerst die Beine (links-rechts), dann die Arme links-rechts, zuletzt den ganzen Rumpf...
Viel Erfolg weiterhin (ich mache Wechselduschen nach jedem Duschen... -hart, aber empfehlenswert!)
6
#3
6.2.16, 10:01
Es betrifft nicht nur Männer
6
#4 Beth
6.2.16, 11:01
Eincremen hat meine Hautärztin gesagt.
Trockene Haut juckt.
3
#5
6.2.16, 12:36
Ich verstehe, dass man erstmal Linderung seiner Beschwerden sucht, die Suche nach den Ursachen finde ich hier leider nicht. Es gibt viele Krankheiten, die mit juckenden Beinen einhergehen, Morbus Hodgkin, Diabetes, Arteriosklerose, Raucherbein - in jedem Fall wäre es besser, auch die Ursache anzugehen. Kein Übergewicht, kein Tabak und kein Alkohol, also eine gesunde Lebensweise sollten selbstverständlich sein, jedes dieser Übel alleine birgt ein erhöhtes Risiko für Krankheiten, eine Kombination daraus vervielfacht das Risiko.
#6 comandchero
6.2.16, 14:40
Was ist denn die Ursache für das Jucken? Wenn man die Tipps liest, dann kommt es wohl von der Wärme.
2
#7
6.2.16, 15:04
Ich kenne es auch, dass die Schienbeine jucken. Bei mir tritt das vor allem im Winter auf.

Ich erkläre mir das so:
Durch die trockene Heizungsluft und die Kälte draussen, trocknet die Haut stärker aus. Gerade an den Schienbeinen hat es wenig Unterhaut und praktisch keine Fettschicht. Feuchtigkeit kann dort weniger gespeichert werden.
Folge: juckende Haut.

Bei mir hilft es, wenn ich die Haut mit einer reichhaltigen Bodylotion oder Bodybutter eincreme.

Im Sommer habe ich dieses Problem übrigens nicht.
8
#8
6.2.16, 17:12
Mal unabhängig von deinem Tipp, ziemlich anmaßend von dir zu sagen "mein solle kein blablabla schreiben"
4
#9
6.2.16, 20:43
Ich halte mich nicht an "kein bla bla bla" und habe zu dem Tipp nichts zu sagen, da es mich nicht betrifft, aber liebe Henrike:

Gab es keinen attraktiveren Männerkörper im Netz ohne Wildwuchs, Sockenabdruck und Schwielenhände? ;o)))
1
#10
6.2.16, 22:19
@xldeluxe_reloaded: hihihi... du guckst aber genau hin. Das mit dem Sockenabdruck war mir direkt verborgen geblieben ;-)
#11
6.2.16, 22:35
@VIVAESPAÑA:

Die Narbe am Oberschenkel habe ich aus Respekt bewusst nicht erwähnt....... ;o))))
#12
6.2.16, 22:46
Und es gibt sie doch, die Creme, die hilft: Lindesa mit Bienenwachs. Sie stärkt die Abwehrkräfte und beruhigt die Haut. Ich habs auch nicht glauben wollen, als mir eine Frau mit ehemals schwerem Hautleiden davon erzählte. Juckende Haut, Creme drauf, sie hilft. Vielleicht nur bei Frauen?
#13
7.2.16, 11:11
Ich muss gestehen, ich bin eine Frau und habe genau dieses Problem, mir half einfach nichts bisher egal was ich ausprobierte. Werde den Tipp mal anwenden und bin dir jetzt schon dankbar ;)
#14
7.2.16, 19:11
Also ich bin eine Frau und habe das gleiche Problem. Ich weiß jetzt schon längere Zeit wovon das bei mir kommt. Am Schienbein juckt es nach dem Verzehr von den Zusatzstoffen (und die sind ganz häufig zugesetzt) Zitonensäure und Ascorbinsäure. Am hinteren Unterschenkel und seitlich der Waden vom Nitritpöckelsalz. Es hat Jahre gedauert, bis ich es rausgefunden habe. Ich sündige nur noch manchmal (esse eigentlich nur noch Rohkost) und bekomme dann aber spätestens 4 Stunden später den Juckreiz. Ich brause meine Beine dann ganz heiß, bis es richtig weh tut und dann ist es vorbei.
#15
8.2.16, 13:40
Handelt es sich hier um "Restless Legs" oder der "Schaufensterkrankheit"? Das kann ev. von Eisenmangel kommen; war zumindest bei einem früheren Bekannten so. Den juckten die Beine vor allem nachts und beim Stillsitzen. Er war Nichtraucher und etwas übergewichtig.
PS: Das Foto finde ich auch nicht gerade ansprechend...
#16
9.2.16, 17:53
Das Problem kenne ich allzu gut.
Betrifft nicht nur Männerbeine!!
Was mir und auch meinen Mann sehr gut geholfen hat,
ist die Balea Fußbutter "Lovely", Eigenmarke aus dem dm-Markt.
Sie läßt sich wunderbar auftragen und hat einen angenehmen Duft nach Minzöl.
Wir verwenden sie nach dem Duschen bzw. Baden und sind die Sorge los.
Probier es doch auch mal.
Alles Gute.
#17
10.2.16, 13:20
Kenne das Problem auch, bei mir war es das ständige Rasieren. Jetzt epiliere ich nur noch (da reicht 1x pro Woche) und das Jucken ist wie weggeblasen. - *Jodeldido*
#18
19.2.16, 23:17
kenne es auch seit Jahren wird schlimmer im Winter durch die Jeans und wenn ich zuviel Schoki esse.

Ich muss auch sagen für die Cola Werbung taugt der aber nicht der "Adonis"
#19
20.2.16, 08:35
@pittibiest: Kenne ja keine weiteren Details, habe aber mal gelesen, dass möglicherweise über Stunden zu enge Jeans die Durchblutung einschränken - auch dann kann es zum Kribbeln kommen. Dies Phänomen ist besonders bei Jugendlichen bekannt:-(
#20
20.2.16, 09:05
@trom4schu so eng sind die jeans nicht

Habe sehr trockene Haut,
#21
27.2.16, 00:03
Die Haut hat nach der TCM / trad. chinesischen Medizin mit der Niere zu tun. Jedes Problem mit der Haut zeigt also ein Ungleichgewicht mit der Nierenenergie an. Diese Unterschenkelgüsse/Wasserbehandlungen sind ja von Kneipp bekannt und stärken allgemein das Wohlbefinden.
#22 Tamara2
6.3.16, 17:26
hallo, also ich habe diese problem mit den juckenden beinen als frau auch,

ich werde die tipps mit dem wechselduschen an den beinen ausprobieren und bin echt gespannt ob es was bringt

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen