Frag Mutti Blogwahlen 2021 - Jetzt abstimmen & gewinnen

Frag Mutti Blogwahlen 2021 - Jetzt abstimmen & gewinnen

Wir suchen die beliebtesten Blogs in 5 unterschiedlichen Kategorien.
Käse-Lachs-Rolle
2

Käse-Lachs-Rolle

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Gesamt

Leckerer Partyaufschnitt auch für Vegetarier. Vorbereitung am Vortag.

Zutaten

  • 400 g Gouda
  • 125 g weiche Butter oder Margarine
  • 250 g Schmelzkäse
  • 3 hartgekochte Eier
  • Schnittlauch, Pfeffer, Salz
  • 200 g Räucherlachs
  • Französisches Weißbrot
  • Salat

Zubereitung

  1. Backblech mit Backpapier auslegen, mit Käsescheiben belegen. Die Käsescheiben lasst Ihr ca. 1/2 cm übereinanderlappen.
  2. Das Käseblech gebt Ihr in den vorgeheizten (175°C) , bis der Käse zu schmelzen beginnt. Lasst den Käse nicht zu lange im Ofen. Eure fertige Rolle sieht nicht so schön aus, wenn der Käse blasig und schwitzig wurde.
  3. Für die Füllung wird zunächst die Butter mit dem Schmelzkäse verrührt. Die Eier würfeln, den Schnittlauch in kleine Röllchen schnippeln und unterrühren.
  4. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und die Masse auf dem Käseblech gleichmäßig verteilen.
  5. Eure Lachsscheiben schneidet Ihr besser in Streifen und legt sie quer zur Rollrichtung, so wirft der Lachs beim Aufrollen keine Falten und Eure Rolle wird schön gleichmäßig und hält besser zusammen.
  6. Wie bei einer Biskuitrolle beginnt Ihr mit dem Aufrollen an der kurzen Seite, damit die Aufschnittrolle kurz und dick, und nicht lang und dünn wird. Die Rolle wickelt Ihr nun in Folie und legt sie richtig lange, am besten über Nacht, in den Kühlschrank.
  7. Am nächsten Tag wird die Rolle in Scheiben geschnitten und mit Baguette (oder ähnlichem) und einem Blatt Salat gereicht. Ich verwende auch gerne Mangold, weil man sich den blattweise nach Bedarf flücken kann.

Schmeckt frisch und lecker...die Gäste dürfen kommen!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

3,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

10 Kommentare

Kostenloser Newsletter