Käse-Teigtaschen mit Honig-Sekt-Sahne Soße

Meine aus Kühlschrankresten kreierten Käse Teigtaschen mit Honig-Sekt-Sahne Soße und Petersilie angerichtet.
7
Lesezeit ca. 2 Minuten

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Ihr Lieben, ich hatte ja von meinem Versuch mit schwäbischen Maultaschen noch Teig übrig. Nachdem mir der Teig ja erst am Ende super gelungen war, konnte ich diesen übrigen Teig ja auf gar keinen Fall entsorgen und noch mehr Nudeln wollte ich nicht haben, da ich selten Nudeln esse. Also hab ich mir Anregung für eine fleischlose Füllung im Netz geholt. Diese Anregungen mit dem restlichen Inhalt meines Kühlschrankes gepaart und dabei kam ein wirklich super leckeres für mich neues Gericht zustande.

Maultaschen will ich sie absichtlich nicht nennen, denn Maultaschen müssen für mich als Schwäbin mit Fleisch gefüllt sein. Deshalb stelle ich euch hier mein Rezept für "Käse-Teigtaschen mit Honig-Sekt-Sahne Soße" vor. Ja ich weiß, der Name für die Soße klingt nicht gut, aber ich fand sie mega lecker. Honig-Champagner-Sahne Soße würde besser klingen, aber so was habe ich nicht zu Hause, es war halt einfach nur Sekt.

Zutaten

Für den Nudelteig (ca. 12-14 Taschen)

  • 150 g Mehl
  • 1-2 Eier
  • etwas Salz
  • 1 EL Sonnenblumenöl

Tipp: Viele kaufen den Nudelteig auch einfach.

Für die Füllung 

  • 300 g Kräuterfrischkäse
  • 175 g Philadelphia Frischkäse Classic
  • 60 g Parmesankäse gerieben
  • 100 g Emmentaler Scheiben (winzig klein geschnitten wie geriebener Käse)
  • 60 g körnige Haferflocken
  • 2 Eier
  • 3 EL Buttermilch
  • etwas Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Soße für ca. 4 - 5 Teigtaschen

  • 1 Stk. mittelgroße Zwiebel
  • 1 TL Butter
  • 2-3 EL Honig
  • 3-4 Spritzer Maggi
  • 1/2 Piccolo Sekt
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • etwas Salz, Pfeffer und Zitronengraspulver zum Abschmecken
  • 3-4 Spritzer Zitronensaft
  • 100 ml Sahne
  • 3 TL Mehl
  • 3 TL gehackte frische Petersilie (oder TK)

Zubereitung

Teig

  1. Erst alle Zutaten mit dem Rührgerät gut vermengen, nicht zu bröckelig, bei Bedarf noch etwas Wasser zugeben, sodass es einen geschmeidigen Teig gibt, der Teig darf nicht mehr kleben.
  2. Den Teig dann auf der Arbeitsplatte gut durchkneten. Für die Teigprobe den Teig durchschneiden und wenn sich da dann kleine Luftbläschen bilden ist der Teig fertig und gut geworden.
  3. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens 1 Std. ruhen lassen. Achtung, nicht im ruhen lassen, sondern einfach im Zimmer oder in der Küche.

Füllung

  1. Den Nudelteig super dünn auswellen zu einem länglichen Rechteck.
  2. Die Zutaten für die Füllung alle in einer Schüssel gut vermengen und dann auf den Teig aufstreichen und die Ränder mit etwas Wasser einstreichen. Die Ränder je ca. 1 cm der untere Rand etwas mehr ca. 5 cm.

    Den Nudelteig sehr dünn auswellen und die Masse aufstreichen. Oben, rechts und links je ca. 1cm und unten ca. 5cm frei lassen.
  3. Die Teigtaschen an der breiten Seite zweimal einschlagen bzw. wickeln.
  4. Dann mit dem Stiel eines Rührlöffels die einzelnen Taschen markieren und mit dem Teigrädchen trennen.

    Erst mit dem Stiehl eines Rührlöffels andrücken, also abteilen und dann mit dem Teigrädchen durchtrennen.
  5. In aufgekochter Gemüsebrühe ca. 8 min. ziehen lassen.
  6. Entweder sofort servieren oder nach dem Abkühlen einfrieren.

Soße

  1. Die klein gewürfelte Zwiebel in etwas Butter im kleinen Topf andämpfen.
  2. Dann den Honig zugeben und mit Maggi, Sekt und Brühe ablöschen.
  3. Mit Zitronensaft und den Gewürzen abschmecken.
  4. Kurz etwas köcheln lassen und dann die Sahne zugeben.
  5. Das Mehl mit Wasser mixen (shaken) und damit die Soße etwas ein dicken.
  6. Kurz vor fertig dann noch gehackte Petersilie unterheben.

Das Gericht mit etwas Petersilie angerichtet fand nicht nur ich, sondern auch meine liebe Freundin super köstlich.

Da hier ja im Gegensatz zu den schwäbischen Maultaschen die 2 Std. für Siedfleisch kochen wegfallen, und auch die restliche Zutaten Vorbereitung lange nicht so aufwendig ist, sind sie auch viel schneller fertig. Ich denke incl. dem Ruhen des Teigs dürfte das in 2 bis 2,5 Std. klappen.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Artischocke kochen: Vegetarische Gemüse-Frittata mit Spargel & Bärlauch
Nächstes Rezept
Kartoffelgratin - vegetarisch
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Noch keine Kommentare

Rezept kommentieren
Rezept online aufrufen