Kalorienarme Salatsaucen

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

1. Variante

1/8 l Kefir oder Buttermilch in einen Schüttelbecher geben. 2 EL Rapsöl, 1 knappen EL Weinessig, Schnittlauch und Dill (entweder frisch oder tiefgefrohren) je nach Geschmack, Salz und Pfeffer, 1- 1,5 TL scharfen Senf und ein Spritzer Tabasco. Alles gut durchschütteln. Dieses Dressing hält sich im Kühlschrank ca. 3 - 4 Tage. Sollte einmal zu viel Essig an dem Dressing sein, kann man es mit Zugabe von etwas Milch noch retten.

2. Variante

6 EL Rapsöl, 1,5 EL Essig, Salz, Pfeffer, 2 Tropfen Tabasco, 1 EL scharfen Senf, 1 - 1,5 EL Akazienhonig, 1 TL Dill und 1 EL Schnittlauch (frisch oder tiefgefrohren)
Alles gut mischen, am besten im Schüttelbecher.


Eingestellt am

5 Kommentare


#1 texaner
4.4.08, 15:46
auf solche sossen warte ich schon lange werd es ausprobieren danke
#2 Sâradevi
5.4.08, 08:50
Die erste Sauce klingt kalorienarm, allerdings frage ich mich bei der zweiten Sauce, was daran kalorienärmer als bei normalen 'klaren' Salatsaucen sein soll? Auch wenn es Honig ist, ist es trotzdem Kohlenhydrat = Zucker?
#3
8.4.08, 12:53
Also ich finde das 2. Dressing auch sehr heftig, würde ich das in Weight-Watchers-Punkte umrechnen, würde ich auf 24 Punkte!!! kommen, sorry ist mir zu viel.
#4 Luzi
29.4.08, 12:23
ich mag die salatsaucen nicht mit so viel öl :-S
aber das erste rezept werd ich sicher mal asuprobieren
#5
30.6.11, 18:22
Beide Soßen sind superlecker und ohne Einschränkung empfehlenswert.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen