Kalte Chilisauce

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von
  • 200 - 250ml Ketchup
  • 2 gewürfelte Tomaten
  • Frische Chilischoten
  • Frischer Knoblauch
  • ca. 1 EL Tomatenmark
  • nen Schuss Balsamic
  • nen Schuss Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, evtl. Zucker
  • frische Kräuter wie Basilikum, Majoran, Petersilie, was halt der Garten oder die Kräutertöpfe hergeben

Alles in einen Standmixer geben und gut mixen!

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
14.5.10, 11:58
...warum werden die Tomaten gewürfelt wenn Sie in den Mixer kommen?
#2
14.5.10, 12:58
Um es dem Mixer zu erleichtern die Sachen klein zu bekommen. Im ganzen bekäme man evtl keine fein sämige Sauce hin.
#3 Kirsten
14.5.10, 17:33
Wäre es nicht besser, die Tomaten zu häuten? Dann könnten sie sogar im Ganzen in den Mixer, denke ich.
#4 markaha
14.5.10, 19:21
Finde ich nicht besonders berauschend. Etwa ein Viertel Liter Ketschup, dazu noch Tomatenmark und frische Tomaten.

Ist mir zu ketschup - lastig, würde es eher eine kalte Tomatensauce nennen.

Wieviel Chilischoten kommen da denn rein - überzeugt mich nicht.
#5
16.5.10, 12:58
@markaha: Das kommt ganz darauf an, was man für Chilies bekommt. Hat man milde, dann kann man mehr rein tun. Ich hatte einen Chili - Mix ergattert jetzt die Tage, u.a. waren grüne Jalapenos und rote Habanero drin. Ich hatte von diesen je eine mit rein getan, was der Soße eine sehr gute Chilinote gab. Ich hatte sie aber auch schon mal mit so längeren "milderen" roten Paprikaschoten gemacht. Wer eine stärkere Paprikanote will kann ja noch frische Paprika extra mit rein tun.
#6
16.5.10, 13:02
Ich habe gerade bei den Chilies keine genaue Mengenangabe gemacht, weil ich da selber immer das nehme was ich gerade bekomme hier auf dem hügeligen Lande. Es gibt verdammt viele Chilisorten und alle sind sie verschieden scharf.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen