Kaninchen in Cidre mariniert

Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Marinade:

1 L Apfelwein(Cidre)
4 dl Weinbrand
Olivenöl
Möhren, Porree, Sellerie,Zwiebel, Knoblauch (alles grob geschnitten)
Lorbeerblatt, Maggikraut, Rosmarin,
Currykraut, Thymian, Zitronenmelisse,
Wacholderbeeren, Pimentkörner,
Pfefferkörner, Senfkörner (grob zerstoßen) im Teebeutel (lässt sich dann problemlos entfernen).

Kaninchen zerlegen und ca. 4 Tage darin marinieren (klappt wunderbar im Gefrierbeutel).

Dann Kaninchen abtrocknen, Innereien in die Bauchlappen einwickeln und mit rohem Schinken umwickeln.

Filet ebenfalls mit Schinken umwickeln. Alle Teile gut anbraten und aus dem Bräter nehmen.

Marinade im Sieb ausdrücken. Gemüse und Knochen anbraten, mit Marinade ablöschen, evtl. mit etwas Wasser auffüllen, dann 1 Stunde schmoren.

Durchsieben, mit Fleischbrühe, Bratensaft oder -fond, Sojasoße aufkochen.

Fleischstücke zugeben und zugedeckt ca. 1 Stunde bei 160°C in den Backofen.

Soße evtl. andicken, mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Kleine gekochte Kartoffeln (z.B. Drillinge) oder wer es einfacher haben will gekochte Kartoffeln aus dem Glas in der Soße erwärmen.

Schmeckt auch Leuten die normalerweise kein Kaninchen mögen.

Gutes Gelingen

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
25.10.10, 11:26
Das Rezept liest sich gut und ich werde das ausprobieren. Allerdings mache ich mir Gedanken um die frischen Kräuter, besonders das Currykraut. Ist mir noch nicht begegnet, sicherlich hat jemand einen Tip für mich parat wo ich das bekomme.
#2
25.10.10, 12:26
Hallo gini2010. Ich habe Currykraut als Topfpflanze in der Gärtnerei gekauft. Es geht aber auch ohne. Gruß Kian
#3
25.10.10, 12:29
Ich bin noch ziemlich unerfahren mit dem Computer und weiß nicht wie man ein Bildchen hochladet.
#4
25.10.10, 14:46
@gini2010:

Hallo gini, Du bekommst Currykraut in der Gärtnerei. Es geht aber auch ohne.
Ich wünsche Dir gutes Gelingen und guten Appetit. Kian

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen