Karamell-Mascarpone-Himbeerkuchen

Karamell-Mascarpone-Himbeerkuchen

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Karamell-Mascarpone-Himbeerkuchen (Blech).

Zutaten

Für den Teig:

  • 4 Eier
  • 1/2 Päckchen Puderzucker
  • 1 Vanillezucker
  • 120 g Mehl
  • 1 TL  Backpulver
  • 3 EL Kakao

Zubereitung

  1. Eier, Puderzucker und Vanillezucker solange rühren, bis die Masse weißlich aussieht und doppelt soviel erscheint.
  2. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao mischen und ebenfalls unterrühren.
  3. Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Teig darauf streichen.
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 15 Minuten backen (Stäbchenprobe)
  5. Nach dem Backen den Boden erkalten lassen.

1. Belag:

  1. 1 Büchse gezuckerte Kondensmilch (Milchmädchen, ca. 420 g) in einen Topf mit Wasser geben und mit Deckel ca. 1 Stunde köcheln lassen.
  2. Die Büchse danach abkühlen lassen, denn wenn man sie heiß öffnet, schießt das Karamell heraus.
  3. Nach dem Abkühlen die Büchse öffnen, das Karamell in eine Schüssel herauslöffeln.
  4. 500 g Mascarpone unterrühren.
  5. 12 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen, danach gut ausdrücken und in einer Tasse o.ä. im heißen Wasserbad auflösen.
  6. Zuerst 1-2 EL von der Creme in die aufgelöste Gelantine rühren, dann noch einmal ca. 4 EL Creme in die Gelatine.
  7. Danach kann man das Ganze in die Creme rühren und auf den Boden streichen.

2. Belag:

750 g TK Himbeeren auftauen lassen und mit 9 Blatt Gelatine (Arbeitsweise wie bei der Creme) verrühren und auf die Karamell-Mascarpone-Creme streichen.

Darauf:

Butterkekse in Apfelsaft tauchen und auf dem Kuchen anordnen.

1 1/2 Becher Schlagsahne mit 2 Vanillezucker und 1 Sahnesteif steifschlagen und auf die Kekse streichen.

Eventuell mit Haselnuss-Krokant bestreuen.

Dieses Rezept fiel mir ein, weil ich noch gezuckerte Kondensmilch im Kühlschrank hatte und ich muss sagen, es schmeckt vorzüglich.

Tipp: Anstatt dem Apfelsaft kann man auch für Erwachsene Alkohol zum Tauchen der Kekse nehmen.

Den Kuchen gut gekühlt genießen.

Von
Eingestellt am
Themen: Himbeer

7 Kommentare


1
#1
19.6.14, 18:47
Wow, das hört sich interessant an !!! Ist gespeichert, Daumen hoch !!Danke !!
1
#2
19.6.14, 18:48
Hab was vergessen , das Foto ist toll !!!!!
1
#3
19.6.14, 19:13
Das hört sich gut an,
mal was anderes :-)
6
#4
19.6.14, 23:20
Das Rezept hört sich lecker an! Was mich allerdings stört sind die 21(!!!) Blatt Gelantine in dem Kuchen.
5
#5
19.6.14, 23:31
@Funny1111: genau das stört mich auch zuviel gelatine
#6
20.6.14, 22:26
Hört sich lecker an! Hier gibt ein Geschäft in dem nur ausländische Produkte verkauft werden. Da gibt es fertiges Karamell in Dosen. Das hat dann die gleiche Konsistenz wie gekochte gezuckerte Kondensmilch und man spart die Kocherei. Ich weiss aber leider nicht wie es heisst. Damit probier ich es mal aus. Tolle Idee mit dem Kakao-Muster!
#7
21.6.14, 23:40
das rezept ist echt lecker! hab heute den kuchen nach gebacken. er schmeckt wunderbar!!!! bei uns gibt es leider die dosen kondenzmilch nicht nur in tuben. habe über wasserbad in.einer schùßel die milch eingekocht. und bei der gelantine hab ich überall die hälfte genommen. echt ein tolles rezept!!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen