Blumenkohl im Ofen gebraten

Karfiol / Blumenkohl im Ofen gebraten

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Karfiol gebraten

Zutaten

Zubereitung

  1. Der Karfiol wird gewaschen und in seine Röschen zerlegt. Diese werden in einer Schüssel mit 2 Esslöffel Rapsöl und etwas Meersalz gut vermischt.
  2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen die Karfiolröschen darauf verteilen und ca. 25 Minuten bei 170 Grad im Backrohr schön goldbraun gebraten. Mehrmals wenden.
  3. In der Zwischenzeit wird der Strunk wird in kleine Stücke geschnitten, die Zwiebel und der Knoblauch gewürfelt. Die Butter schmelzen und die Zutaten darin gut anrösten, mit der Sahne vergießen, köcheln bis das Gemüse weich ist und mit einem Mixstab fein pürieren.
  4. Nun die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Petersilie fein hacken, einrühren und warm stellen, bis der Karfiol fertig gebraten ist. Den Karfiol anrichten und mit der Sauce servieren.
Von
Eingestellt am

16 Kommentare


1
#1
28.7.15, 00:20
Das klingt ja lecker, muss ich bald mal machen! Ich mag Blumenkohl sehr gerne, mal eine neue Idee für mich. Danke!
#2
28.7.15, 00:46
Das ist ja ein geniales Rezept. Das gefällt mir noch besser wie der Tipp "Blumenkohl roh braten"
#3
28.7.15, 04:55
Das ist auch ein Tipp nach meinem Geschmack. Werde ich auch demnächst ausprobieren, wir hatten in letzter Zeit zu oft Blumenkohl, muss mal 'ne Pause einlegen ;-)
#4
28.7.15, 13:45
Leckerer Tip!
#5
28.7.15, 20:41
Toller Tipp. So wird der Kochherd nicht schmutzig und während der Blumenkohl im Backofen schmurgelt, kann man in Ruhe den Rest kochen.
#6
28.7.15, 22:01
Ich finde deine Variante vom Blumenkohl im Backofen auch sehr gut und ich werde sie bestimmt mal ausprobieren,aber geht das auch wenn der Blumenkohl ganz bleiben soll?
Ein sehr gutes Rezept und man hat auf dem Herd Platz für weitere Töpfe.
Von mir bekommst du "Daumen hoch"
#7
28.7.15, 23:55
Ich habe Blumenkohlröschen bisher immer nur frittiert - diese Variante kannte ich und werde es schnellst möglich ausprobieren!
#8
28.7.15, 23:56
@reinigungskraft:

Ein ganzer Blumenkohl braucht wohl sehr lange. Warum soll er den ganz bleiben?
1
#9
29.7.15, 10:33
@reinigungskraft:
Hallo!
Ich finde wenn der Karfiol im ganzen im Rohr gebraten wird, werden folgende Probleme auftreten: Bis dieser innen weich ist, ist er außen Matsch oder verbrannt und mit der Würzung wird es auch Probleme geben, allfällig den ganzen Karfiol in Salzwasser baden. Wenn in ganzen gewünscht würde ich den Karfiol 10-12 Minuten in Salzwasser köcheln lassen, gut abtropfen und mit Öl bepinseln und im Backrohr bei 200 Grad mit Umluft braten bis dieser
Farbe bekommt.
mfG Peter.
#10
29.7.15, 17:17
@xldeluxe_reloaded: Hast recht ,war eine blöde und dumme Frage von mir ,denn wenn ich bedenke was das für Strom kosten würde ?
#11
29.7.15, 17:28
@pm16152: Meine essen ihn lieber ,wenn er ganz bleibt ,wafür weiß ich nicht ,aber ich habe ihn bisher auch immer Topf mit genügend Salswasser gekocht so 15-20 Minuten lang ,je nach größe .
Ich hab ihn dann immer in eine Schüssel,wo ich vorher ein Untertellerchen unter den Ganzen Blumenkohl und in die Schüssel auf den Boden gelegt habe ,damit das restliche Salzwasser richtig abfließen konnte ,gelegt und mit Butter mit Semmelbrösel serviert oder mit einer weißen Soße ,die ich über den ganzen Blumenkohlkopf verteilt habe ,serviert.
Jeder nach seiner Fasong?
#12
31.7.15, 18:56
Hab ich grad ausprobiert...ich muss sagen EIN TRAUM....
#13
31.7.15, 21:01
@Nadti71: Der sieht nicht nur gutaus ,der schmeckt ja auch sau lecker !
Wir essen ihn sehr gerne !
Nur halt .meine mögen ihn halt lieber ganz.
Schönes Wochenende wünsch ich euch allen !!!!
#14
2.8.15, 11:35
Gerade ausprobiert und ich muss sagen: Diese Variante gefällt mir auch besser als meine. Es schmeckt zwar fast gleich, aber man muss hier nicht 10 min rühren, rühren, rühren. Einfach in den Backofen und in der Zwischenzeit bei Frag-Mutti stöbern .... Timer nicht vergessen , lol
#15
2.8.15, 11:35
Gerade ausprobiert und ich muss sagen: Diese Variante gefällt mir auch besser als meine. Es schmeckt zwar fast gleich, aber man muss hier nicht 10 min rühren, rühren, rühren. Einfach in den Backofen und in der Zwischenzeit bei Frag-Mutti stöbern .... Timer nicht vergessen , lol
#16
3.8.15, 22:50
Ich wünsche allen eine gute Nacht!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen