Karotten-Apfelküchlein

Voriger Tipp N├Ąchster Tipp
Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten:

2 Äpfel
2 Karotten
1 Ei
200g Mehl
1 Prise Salz
1 Eßlöffel Honig
Sonnenblumen-, Soja- oder Rapsöl

Äpfel und Karotten schälen, in kleine Stücke schneiden und in einen Behälter geben, wo man sie mit dem "Zauberstab" zu Brei verarbeiten kann. Das gesiebte Mehl, Salz, Honig und das Ei dazugeben und gut verrühren, bis man eine Masse hat, wie man sie auch für normale Pfannkuchen verwenden würde. Sollte sie zu flüssig sein, Mehl dazugeben, bis die Masse die gewünschte Konsistenz hat.

Dann in der in Sonnenblumen-, Soja oder Rapsöl bei mittlerer Hitze braten, bis sie schön goldbraun sind. Nehmt bitte kein Olivenöl - das hat zuviel Eigengeschmack. Wie groß die Teile werden, hängt natürlich davon ab, wie IHR es haben wollt. Ich gebe immer in eine große Pfanne so 4 bis 5 Esslöffel der Masse.

Schmeckt sowohl warm als auch kalt wundervoll und ist bestimmt gesünder als Chips!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti ver├Âffentlichen

9 Kommentare

Emojis einf├╝gen