Kartoffelbrei-Auflauf mit Aubergine

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Heute hatte ich noch selbst gemachten Kartoffelbrei übrig und folgende Kreation kam sehr gut an: Unten in einer leicht gefetteten Auflaufform den Kartoffelbrei verteilen. Darauf ein paar Löffel schnell gekochte Tomatenmatsche aus Zwiebel, Knoblauch, etwas Tomatenmark und einer entkernten, klein geschnittenen Tomate. Mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker, Thymian und Rosmarin würzen. Auf diese Paste habe ich dicke, goldbraun gebratene Auberginenscheiben verteilt (ohne Fett in einer beschichteten Pfanne gebraten). Aubergine mit frischem Olivenöl und ein paar Tropfen Zitronensaft ganz dünn einreiben, leicht salzen und pfeffern. Darauf dicke Scheiben Tomate legen, noch mal nach Geschmack würzen (Achtung, der Schaftskäse ist salzig!) und mit zerbröseltem Schafskäse und etwas (wenn's geht frischem) Thymian bestreuen. Im Ofen ca. 20 Minuten goldbraun überbacken. Dazu frischer Salat.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


1
#1 fReady
11.9.12, 20:49
Zitat: "...Darauf ein paar Löffel schnell gekochte Tomatenmatsche..."

Naja, hätte man durchaus etwas appetitlicher formulieren können... ;O)

Aber die Grundidee gefällt mir recht gut. Mal Ausprobieren. ;)
1
#2
11.9.12, 21:45
@fReady: :-))) Mit "Matsche" wollte ich die Konsistenz verdeutlichen: Keine dünnflüssige Soße, sondern eine richtig schöne dicke M...e sollte es sein. Sonst weicht der Kartoffelbrei durch. Pardon für die "anstößige" Wortwahl.
#3 fReady
11.9.12, 21:53
@Betzi_K:

"Grundfestes Mus?"

Ach egal, ich probiere es ja eh... ;O)

Kann aber ein paar Tege dauern... ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen