Kartoffelgratin mit Putenschnitzel

Kartoffelgratin mit Putenschnitzel
6
Fertig in 

Ein Kartoffel-Gratin geht immer, man kann es vielerlei herstellen. Dazu passen panierte Putenschnitzel gut.

Benötigte Küchenutensilien

  • Gratin-Förmchen, 3-4 sollten es schon sein.
  • Butterpinsel
  • Einen großen Löffel
  • Eine weite Kasserolle
  • Kartoffeldämpfer
  • Hobel oder scharfes Messer

Zutaten

2 Portionen

Für das Kartoffelgratin

  • 5 m.-große überwiegend festkochende Kartoffeln
  • 3 m.-große Frühlingszwiebeln
  • 1 dicke frische Knoblauchzehe
  • 1 TL Olivenöl
  • 2 Prise(n) geriebene Muskatnuss
  • 3 Prise(n) oder etwas mehr Salz
  • 2 Prise(n) oder mehr Pfeffer
  • 400 ml Schlagsahne
  • 1 TL Gemüsepaste
  • 2 EL weiche Butter
  • 3 EL Semmelbrösel

Für die Schnitzel

  • 3 Putenschnitzel
  • etwas Mehl
  • 2 Eier
  • etwas Semmelbrösel
  • etwas Butterschmalz

Zubereitung

Kartoffelgratin zubereiten

  1. Ich bevorzuge schon vorgegarte Pellkartoffeln, wer das nicht möchte, kann die Kartoffeln schälen und roh verarbeiten.
  2. Die Frühlingszwiebeln und den frischen Knoblauch in dünne Scheibchen schneiden.
  3. In der Kasserolle mit dem heißen Olivenöl leicht angehen lassen.
  4. Die Kartoffeln in Scheiben schneiden (nicht zu dick) und zu den Frühlingszwiebeln und Knoblauch geben.
  5. Mit der Sahne angießen, erhitzen, würzen nach Belieben und Geschmack.
  6. Die Gratin-Formen gut aus buttern, mit etwas Semmelbrösel bestreuen.
  7. Die Kartoffelscheiben einschichten, mit der Flüssigkeit angießen.
  8. Zuletzt mit etwas Semmelbrösel bestreuen und dann in den Ofen schieben. Wer Heißluft hat, mittlere Schiene bei 170° für 15 Min. Wer Umluft hat, mittlere Schiene bei 170° für 15 Min., bei Ober-Unterhitze mittlere Schiene bei 180-190° für 15 Min backen (dann den Ofen vorheizen). 

Schnitzel zubereiten

  1. Die Putenschnitzel, die dabei sind, werden mit einem Fleischklopfer flach geklopft.
  2. Dann stellt man drei Schüsseln mit Mehl, verquirlten Eiern und Semmelbröseln bereit.
  3. Jetzt werden sie paniert: Zuerst im Mehl wenden, dann in die Eier tunken und zuletzt mit Semmelbröseln bedecken.
  4. Nun werden sie in Butterschmalz heraus gebacken, bis sie goldbraun sind.

Ein gutes Gelingen wünscht Engelchen1

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Kartoffel-Blumenkohl-Brokkoli-Auflauf
Nächstes Rezept
Spargel-Lachs-Auflauf mit knuspriger Haube
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
4 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!