Kartoffelknödel missglückt?

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kartoffelknödel (rohe) missglückt? Das kann schnell passieren, wenn z.B. die Kartoffelsorte nicht passt.

Für das entsprechende Essen war's das zwar, dann aber es gibt eine alternative Verwendung dafür: Ködelwasser mit dem Kartoffelbrei durch ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.

Die Kartoffelmasse kann nach Abkühlen im Kühlschrank, mit Folie abgedeckt, locker 3 Tage aufbewart werden (einfrieren geht natürlich auch problemlos).

Aus dem Teig dann später, wie gewohnt, Kartoffelpuffer (Reiberdatschi) fertigen. Schmecken prima... Sind ja selbstgemacht...

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


5
#1
15.1.14, 21:55
"Ködelwasser... durch ein Sieb abgießen."
Sorrym ich beiße gerade in die Tischplatte! <rofl>

Ansonsten ist der Tipp nicht schlecht. :-)
2
#2
15.1.14, 22:09
wenn`s mal ganz missglückt ist der Tipp die letzte Rettung :-)))

besser einen Probe-Knödel machen, ggfls. etwas K.Mehl in den Teig geben.
#3
16.1.14, 10:37
Köttelwasser? :-)))
4
#4
16.1.14, 11:22
Obwohl sich manche über meine Schreib-/Tippfehler gefreut haben: Hier der korrigierte 1. Absatz:

"Für das entsprechende Essen war's das zwar... Aber: Es gibt eine alternative Verwendung dafür: Knödelwasser mit dem Kartoffelbrei durch ein Sieb abgießen und abtropfen lassen."
4
#5
16.1.14, 19:17
@Jeannie:
Ist schon wirklich witzig, wenn man sich wegen eines Schreibfehlers so bekringelt, dass man in eine Tischplatte beißst und dann selbst einen macht. Sorrym ;))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen