Fertig gekochte Kartoffelknödel mit Braten und Rotkraut
6

Kartoffelknödel selber machen

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Das braucht ihr für eure selbst gemachten Kartoffelknödel.

Zutaten

Zubereitung

  1. Kartoffeln abkochen. Ich lasse die Kartoffeln einfach 25 Minuten kochen, geht am schnellsten
  2. Hinterher die Kartoffeln schälen 
  3. Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken
  4. Dann das Mehl, Kartoffelmehl, Eier und Salz hinzugeben
  5. Alles gut durchkneten
  6. Abschmecken :)
  7. Wasser mit Salz in einem großen Topf zum Kochen bringen
  8. Knödel formen, am besten geht es wenn du leicht feuchte Hände hast
  9. Temperatur des Herdes herunterschalten, damit das Wasser nur noch leicht siedet
  10. Kartoffelknödel ab ins leicht siedendes Salzwasser für ca. 20 Minuten

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


1
#1
24.10.15, 21:40
Danke für den Tipp,wollte schon immer mal Kartoffelknödel selber machen ,sie sind mir aber immer miß glückt,aber jetzt hast du mich wieder ermutigtmit deinem Rezept dürfte das ja nicht so schwer sein.Daumen hoch von mir !
Schönen Sonntag wünsch ich dir !
3
#2
25.10.15, 08:00
Genau so hat es auch meine Oma schon gemacht.
Und das ist schon so zwei bis drei Tage her?
3
#3
25.10.15, 08:03
Hab vergessen,
total lecker, die Knödel!
#4 sabinekaper
25.10.15, 12:33
Vielen Dank für das gute Rezept, ich suche schon lange nach einem passenden
2
#5
25.10.15, 12:40
@Nord-See-Krabbe: genau, ich bin auch schon ewig auf der Suche nach Knödeln á la Oma. Niemals mehr haben mir Kartoffelklösse so lecker geschmeckt wie bei ihr. Ich werde auf jeden Fall diesen Tipp probieren, und schmecken, ob sie meine Omaklosserwartungen :-) erfüllen.
1
#6
25.10.15, 13:20
@Büchi, kannste essen, wie bei Oma,
1
#7
25.10.15, 13:56
Hallo Bücherwurm und Krabbe, im Forum gibt es einen prima Fred : Alles rund um Klöße und Knödel...... den kann ich empfehlen :
https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=21767&st=0

Dort ist auch mein ultimatives Kloßrezept aufgeschrieben.
2
#8 Aquatouch
25.10.15, 15:32
Danke Gemini, die Rezepte sind wunderbar.
Da frage ich mich doch, wozu dieses hier, wo es doch die besten in diesem Thread gibt.
1
#9
26.10.15, 13:44
Bei uns im Saarlannd heißen die "Schneebällchen". Total lecker. Die gabs auch schon so lange ich denken kann bei meiner Oma und meiner Mutter. Ich mach sie auch sehr oft. In das Rezept von meiner Oma kommt zum Salz noch Pfeffer, Muskat, Maggi und Petersilie :) Wenn noch Knödel übrig waren, wurden sie am nächsten Tag in Scheiben geschnitten und in etwas Öl in einer Pfanne gebraten. Soooo lecker :)
#10
26.10.15, 15:08
Habe das Rezept auch noch von meiner Mutter, kenne die Klöße noch aus Kindertagen und mache sie auch meistens im Sommer, da gibt es immer Obstsuppe zu, schmeckt lecker und abends oder nächsten Tag in Butter anbraten(in Scheiben).
1
#11
26.10.15, 17:50
Meine Oma hat die früher auch immer so gemacht. Meine Mutter hat das auch so übernommen. Ich habe aber leider noch nie selbst gemachte Klöße gemacht. Ich habe immer die fertigen aus der Packung (z.B Pfanni) gemacht. Vielleicht traue ich mich ja doch mal ran. Die waren immer sehr lecker. Das ist ein gewaltiger Geschmacksunterschied zwischen den selbstgemachten oder denen aus der Packung.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen