Kartoffelpüree mit verquirlten Eiern
2

Kartoffelpüree mit verquirlten Eiern

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Dieses Rezept hat meine Mutter aus Italien mitgebracht und etwas verändert. Schnell fertig und köstlich!

Zutaten

  • 500 g mehlige Kartoffeln
  • 200 g Creme fraiche
  • 50 g Margarine
  • 2 frische Eier (zimmerwarm)
  • 4 EL Parmesan gerieben
  • nach Geschmack weißer Pfeffer
  • nach Geschmack Kräutersalz

Zubereitung

  1. Kartoffeln in Wasser 20 - 25 Minuten weich kochen.
  2. Abgießen, abpellen und klein schneiden. Mit Kartoffelstampfer in einer großen Schüssel zerdrücken.
  3. Margarine in Stücken und Creme Fraiche dazu und verrühren.
  4. Verquirlte Eier dazu und verrühren.
  5. Parmesan und Gewürze zugeben und alles glatt rühren.

Tipp

Zum Aufwärmen in den Backofen stellen, bei 120 Grad. Der Grund: Im Topf oder in der Pfanne auf der Kochplatte verliert das Püree an Geschmack.

Dazu leckere Frikadellen und Spreewald-Gurken!

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1
12.11.15, 20:51
Hört sich sehr lecker an, ein Rezept genau für mich.

Du machst also Kartoffelbrei aus Pellkartoffeln?
#2
12.11.15, 21:42
ich mache Kartoffelbrei auch aus Pell- oder noch besser aus Ofenkartoffeln ... schmeckt besser ... habe das so von meiner Oma gelernt
#3
12.11.15, 22:08
@Agnetha: dann werde ich es in Zukunft auch so machen. Mir schmecken Pellkartoffel sowieso besser als geschält gekochte, ist in dem Fall logisch für mich. Danke
#4
14.11.15, 20:59
Wie wird die Eiermischung denn gar, wenn man sie nicht zusammen mit den gestampften Kartoffeln erhitzt?
Oder gehört der Tipp noch zum Rezept?
#5
15.11.15, 09:54
@anemone: Liebe Annemone, die Eier bleiben ungegart im Kartoffelbrei, das ist das besondere daran, macht ihn fein und "italienisch".
#6
15.11.15, 17:36
Ungegarte Eier? Oh, geht gar nicht. Werde mir was ausdenken, wie man die Eier anders dazu nehmen kann.( Mag auch keine schwabbeligen Frühstücks-Eier.) Habt Ihr eine Idee?
1
#7
16.11.15, 13:03
Wenn man die Kartoffeln vor dem Stampfen noch pellen muss, sind sie schon reichlich abgekühlt. Und dann rohe Eier dazu - ach nee, da wäre bei mir "Salmonellenalarm".

Mit den gleichen Zutaten Bratkartoffeln mit Spiegelei - aber das wäre kein Kommentar, sondern ein Alternativvorschlag. Den ich hiermit zurückziehe! ;-)
#8
16.11.15, 16:55
@Gerdi: Probiers doch einmal, das Pürree schmeckt wunderbar und gar nicht "schwabbelig". Es sollten natürlich ganz frische Bio-Eier sein.
@Spectator: Schade, dass Du so vorsichtig sein musst. Aus dem Teig kannst Du Bratlinge formen und panieren und in der Pfanne braten - Kartoffel-Frikadellen sozusagen.
#9
16.11.15, 17:24
@gudula: Diese Kartoffel-Puffer kenne ich, mache ich schon mal aus übrig gebliebenem Püree. Der Name Frikadelle ist bei mir allerdings "Fleisch-Pflanzerln" vorbehalten.
Übrigens: Auch Salmonellen sind "Bio"!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen