Kartoffelsalat mit Fisch - Schlesischer Kartoffelsalat

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Heute hab ich's mal wieder getan! Omas berühmten Schlesischen Kartoffelsalat bereitet!

Man braucht dazu

  • 1 Topf Pellkartoffeln (ich schätze mal 500 - 750 g)
  • 300 g Matjesfilet
  • 2 Äpfel
  • 2 größere Gewürzgurken
  • 1 große Zwiebel
  • 2 - 3 EL gehackte Kräuter
  • 3 EL Öl (ich nehme gern das Öl vom Fisch, oder/und Rapsöl)
  • 6 EL Flüssigkeit: Wasser + Gurkenwasser
  • Salz, Essig, etwas Zucker zum Abschmecken

So wird es gemacht

  1. Ich bereite in einer großen Schüssel die Marinade aus Kräutern, Flüssigkeiten und Gewürzen.
  2. Alles andere wird geschnitten (Kartoffeln natürlich gekocht und gepellt) und untergemischt. Gut durchziehen lassen!

Bei uns gab es dazu früher immer ausgebratene Schinkenwürfel und für jeden ein Spiegelei.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


2
#1
5.11.13, 06:58
Guten Morgen....ich glaube das ist das Rezept nach dem ich lange gesucht habe. Vielen vielen Dank.
#2
5.11.13, 07:25
das ist bei mir ein gericht für freitag.matjes passt ganz gut.
1
#3 donnawetta
5.11.13, 09:40
Boah, klingt das lecker...
2
#4 onkelwilli
5.11.13, 10:20
Ja, da kriegt man Appetit. Ich persönlich würde auf das Öl aus der Matjes-Packung verzichten, wäre mir zu "fischig". Auch würde ich, bevor ich noch Salz zufüge, erst mal probieren - die Matjes sind schon sehr salzig. Auf jeden Fall wird es dem Salat guttun, wenn er wenigstens ein paar Stunden im Kühlschrank durchziehen könnte.
#5
5.11.13, 12:36
Hört sich sehr lecker an. Meine Oma kam auch aus Schlesien und hat viele leckere Sachen gekocht, besonders ihre Eintöpfe waren ein Traum. Diesen Salat kenne ich nicht, werde ihn aber in der nächsten Zeit mal machen.
1
#6
5.11.13, 13:40
@onkelwilli: ja, das ist natürlich richtig! Salzen muss man vorsichtig, lieber nachsalzen.
#7 nenne
5.11.13, 18:19
moin,zu#4 onkelwilli, ich würd eher "matjes im kräutersud" nehmen, wenn ich sie nicht frisch--aus dem großen faß--vom markt bekäme, aber mir wäre das öl einfach zu fettig. und die heutigen matjes sind ja kaum noch salzig---die kleinen doppelten filets sind oft ja sogar eher "geschmacksneutal"
2
#8 onkelwilli
5.11.13, 18:39
@nenne: Was Matjes angeht, bin ich als halber Holländer verwöhnt. Den echten würde ich NIE für einen Salat verschwenden! Aus dem Fass auf dem Markt ist mir unbekannt, der echte, edle Matjes wird in Kistchen präsentiert. Und wenn sie wirklich geschmacksneutral sind, meinen wir nicht dieselben. Sehr gut sind die beiden Doppelfilets von ALDI Süd, mit Zwiebelwürfelchen - gibt es aber nicht ganzjährig. Übrigens müssen Matjes klein sein, große Heringe können nur zu "Pseudo-Matjes" verarbeitet werden. Die genügen für Salate jedoch allemal.

Ich meine jene eingeschweißten Filets "in Öl", die es mit und ohne Kräuter gibt, auch als Hausmarke von TIP usw.. Die sind allerdings sehr salzig, ich wässere sie wenigsten kurz.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen