Schwäbischer Kartoffelsalat

Schwäbischer Kartoffelsalat mit Endiviensalat

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

So schmeckt der schwäbische Kartoffelsalat einmal anders:

  • Kartoffelsalat nach schwäbischem Rezept, also mit Essig, Brühe und Öl herstellen. Er sollte lauwarm sein.
  • 10 Minuten vor dem Essen 1/2 Kopf feingeschnittenen Endiviensalat - ohne Dressing - untermischen.
  • Sofort servieren, Reste sollten nicht übrigbleiben.

Schmeckt gut zu gebratenem Fisch, ist leicht, und es geht auch mit Ackersalat und im Sommer mit gehobelten Gurken.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


1
#1
14.2.11, 18:26
jaaa, so hat das meine Mama immer gemacht. Und das war wirklich lecker.
Peppt den Kartoffelsalat so richtig auf.
1
#2
15.2.11, 18:27
schmeckt auch super zu Braten mit spätzle und Soße

ich finde ihn am besten zu Grillfleisch
#3
15.2.11, 23:47
oh, mann jetzt habe ich hunger un gehe mal an den kühlschrank. danke
#4 wermaus
1.7.11, 15:37
Das hört sich gut an! Mir fehlt immer so die frische Komponente am Kartoffelsalat und Endivien mag ich sehr. Ich gebe vielleicht noch ein bisschen Knobi dran.
1
#5 himmel
11.2.15, 01:22
lecker, lecker!
nur das bild passt nicht, denn da ist zur deko ein feld-salätchen drauf + keine endivie drin ;(
und ein paar zwiebeln, wegen besserer verträglichkeit auch noch etwas angeschwitzt, sollten auch mit rein. die harmonieren ebenfalls gut mit der endivie...
#6
11.2.15, 01:26
stimmt, der ist super super lecker und meine Mutter mischt den auch so.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen