Kartoffelsalat

Kartoffelsalat mit Gurken

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Hier noch ein Rezept für Kartoffelsalat mit Salatgurken

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. ca. 10-15 (je nach größe) Kartoffeln mit Schale kochen (Pellkartoffel). In der Zeit wo die Kartoffeln kochen den Gurkensalat vorbereiten.
  2. 1 Gurke (mit oder ohne Schale) in Scheiben schneiden.
  3. Die Scheiben salzen (nicht viel Salz verwenden, sonst kann man ihn nicht essen. Falls es doch zuviel Salz wurde, mit kaltem Wasser abgießen).
  4. In einer extra Schüssel 1 Zwiebel (gewürfelt), 1 TL Senf, 1 Bund Kräuter, 1 Joghurt (Schmand/Creme fresh usw.), etwas Zucker (Sirup, Honig), Essig und Öl wie gewünscht vermengen. Kostprobe machen es sollte süßlich schmecken.
  5. Nun die Kartoffenl abgießen, ganz kurz mit kaltem Wasser abschrecken.
  6. 1/8 L Klare Brühe (kleiner Topf Boden bedeckt) aufkochen.
  7. Die Kartoffel nun schälen, in eine Schüssel in Scheiben schneiden (sie sollten noch heiß sein) auf die Scheiben nun 1 Msp. Muskat, 1 Priese Salz, 2 Msp. Pfeffer, die heiße Brühe darüber, Essig und Öl wie gewünscht.
  8. Das alles nun untereinander machen (Hände in kaltes Wasser tauchen dann ist es auch nicht mehr so heiß).
  9. Zum Abschmecken probieren und je nach Geschmack nachwürzen.
  10. Nun die Gurken vorsichtig und kräftig (Fingerspitzengefühl wird erwartet) ausdrücken, in die vorbereitete Marinade geben und vermengen.
  11. Wenn auch nach dieser Kostprobe alles ok ist, dann die Gurken (ohne Dressing) in den Kartoffelsalat geben und vermengen.
  12. So ergibt es einen Salat mit zwei verschienen Geschmacksrichtungen in einem!

Lecker und mal anders.

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


3
#1 xldeluxe
17.4.14, 21:53
So habe ich ihn vor vielen Jahren einmal gegessen und er war sehr erfrischend.

Die Gurken wurden mit dem Sparschäler in lange Streifen geschnitten, das machte den Salat besonders interessant. Dazu die Gurken halbieren, mit einem Teelöffel die Kerne entfernen und dann in dünne Scheiben schälen.

Danke für die Erinnerung!
2
#2
17.4.14, 22:22
Sehr lecker, ich mag Kartoffelsalat sehr gerne mit Gurken
4
#3 Upsi
17.4.14, 23:24
Grüne Gurken in den Kartoffelsalat ist immer lecker, egal wie man sonst variiert. Hat mir meine Omma schon gelernt. Menno, jetzt bekomme ich Hunger, schnell ins Bett und Augen zu :-(
1
#4
18.4.14, 08:33
Mit frischen Gurken ein Traum und wirklich sehr erfrischend! Meine Mutter macht den Salat im Sommer auch so...zusätzlich kamen Cocktail-Tomaten, Spargel und kleingeschnittene Wiener Würstchen mit rein...
Daumen hoch von mir!
2
#5 Uschi1962
18.4.14, 14:04
Vielen dank für die positiven Kommentare: -) wünsche allen frohe Ostern
3
#6
18.4.14, 16:07
Schönes Rezept.Schmeckt bestimmt im Sommer zu gegrilltem Fleisch oder Fisch besonders gut.Hmmmm.....!!!!!
Ist gespeichert.
#7
19.4.14, 20:46
@xl deluxe, letztens im buero vorgefuehrt- das mit dem entkernen-und damit entwaessern der gurken war niemandem bewusst..ich leg noch salz drueber fuer 20min und druecke die streifen aus.keinerlei geschmacksveraenderung-aber weniger fluessigkeit.
1
#8 xldeluxe
20.4.14, 01:16
@penguschi:

Ich kenne es von meiner Mutter auch so, dass Gurken gesalzen werden, um Wasser zu ziehen. Entfernt man aber die Kerne von Anfang an, bleiben die Gurken wesentlich knackiger.

Deine Methode ist gut:
Wichtig ist, dass die Gurken Flüssigkeit abgeben, die sonst den Salat verwässern würde.
1
#9 Uschi1962
21.4.14, 12:50
Hallo und erst mal an alle frohe Ostern!!!!!!!! Penguschi: das Entwässern bei Gurken sollte auf jedenfalls immer dann gemacht werden wenn es ein mischsalat werden soll. Und 20 min in Salz hmm etwas zu lange für meinen Geschmack aber jeder so wie er /sie es will..... schlaumi:ja im Sommer kommt diese Kombi immer gut an,den grillen ohne Kartoffelsalat (ohne mayo ist im Sommer zu schwer) geht ja mal gar nie nich. Aber Versuch mal mit fischstäbchen wenn die mit Zitrone verfeinert
werden. xldeluxe:ich verstehe nicht warum man die Kerne entfernen muß den in der Schale und den Kernen sind die ganzen vitamine ( kaufe doch auch kein Multivitamin Saft und entferne dann die Vitamine!!!!??? )und die entkernte Gurke wird /ist deswegen nicht knackiger wenn sie entwässert wird.Hmm!? eventuell wenn mit Zitrone entwässerst, aber auch da eigentlich nicht alles was entwässert fällt in sich zusammen.
1
#10 xldeluxe
21.4.14, 14:45
@Uschi1962:
Mit dem Salzen spülst Du schon die meisten Vitamine heraus und selbstverständlich sollte die Schale nicht entfernt werden. Da die Salatgurke aber zu 98% aus Wasser besteht, wird sie wohl eher nicht als Vitaminlieferant gesehen.

Mir sind Vitamine im Kartoffelsalat nicht so wichtig und Gurkenstücke mit entfernten Kernen sind/bleiben definitiv knackiger.
1
#11
21.4.14, 14:46
Ich mache eine ähnlichen Kartoffelsalat mit frischer Gurke schon seit Jahren.
Ich entferne aber nicht die Kerne und gieße die Flüssigkeit weg.
( Mit einem sauberen Geschirrtuch sanft auswringen. )
Kartoffelscheiben ,Zwiebeln,Pfeffer und Gurkenscheiben vermischen und über Nacht ziehen lassen.
(Kein Salz mehr nötig zum Nachwürzen.)

Am nächsten Tag Kartoffelsalat wie üblich mit Eier, Mayonaise usw...

Gibt einen erfrischenden Geschmack.
#12 Uschi1962
23.4.14, 12:08
Vielen Dank für die zahlreichen komis. :-)
#13
24.4.14, 06:57
Hab ihn gemacht... :) allerdings hatte ich leider keine frischen Kräuter da und als Schmand Ersatz oder Joghurt Ersatz musste ich etwas Sahne nehmen... war aber sehr lecker!
#14
9.8.16, 16:26
Hallo.
Da ich die Zutaten alle daheim hatte, habe ich das Rezept heute mal probiert. So ganz meinen Geschmack hat es nicht getroffen, den meiner Freundin schon eher..
Mal guggen ob wir den Kartoffel-Gurgen-Salat noch einmal machen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen