Keinen dunklen Soßenbinder im Haus?

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kein Problem, einfach Mehl in einer beschichteten Pfanne unter ständigem Rühren bräunen, danach die benötigte Menge mit etwas Wasser glattrühren und die Soße damit binden.

Von
Eingestellt am
Themen: Dunkle soße

6 Kommentare


#1 Ruby-Sue
7.6.10, 22:02
Ich mach´s so ähnlich, röste aber das Mehl nicht an. Ich schüttle etwas Wasser mit Mehl in einer gutschließenden kleinen Schüssel oder Shaker - damit es nicht klumpt - und ab in die Sossen.

Alter Trick, gute Wirkung
#2
8.6.10, 18:59
Hallo Nispel,

das habe ich noch nie ausprobiert.
Kann ich es sooo lange bräunen,dass es richtig schön dunkel wird ,
schmeckt das dann noch ?

Liebe Grüße !
Molly
#3 Ribbit
8.6.10, 20:16
Molly, wenn du ne schöne dunkle Farbe an die Soße bringen willst, (außer natürlich durch Fleisch und Knochen gut anrösten etc....) dann gib etwas Rübenkraut/Rübensirup an die Soße. Ein knapper Teelöffel gibt viel Farbe ab und nur einen leicht süßlichen Geschmack.

Mach ich oft so.
Wenn man Mehl richtig schön braun röstet, schmeckt es vermutlich auch etwas angebrannt... weiß nicht.
#4
8.6.10, 20:25
Nein, blos nicht das Mehl verbrennen, das bräunen dient dazu, die Soße beim Binden nicht aufzuhellen ;)
#5
9.6.10, 11:50
@Ribbit: @Nispel


Vielen Dank für eure Hinweise .
Hab`ich wieder was dazu gelernt .

Lieben Gruß !
Molly
#6
13.6.10, 00:27
Noch einfacher: 5-6 Teelöffel Mehl in einer Tasse mit kaltem!!! Wasser verquirlen. Da verklumpt auch nix. Das ganze mit dem Schneebesen in den Bratenfond einrühren und kurz aufkochen lassen. Fertig. Und die Soße bekommt ne zarte rehbraune Farbe. (Für alle die jetzt fragen wie groß die Tasse und wie kalt das Wasser sein soll. Ne normale Kaffeetasse und das Wasser so kalt wie es aus der Leitung Kommt!)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen