Kerzen löschen ohne zu spritzen

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jetzt kurz vor Weihnachten passt das!

Wer hat sich nicht schon immer geärgert, dass wenn man eine Kerze mit pusten löscht auch immer etwas Wachs auf die Tischdecke oder sonstwohin verstreut. Auch passiert es, dass der Docht einfach weiterglimmt und dann fast nicht mehr da ist, wenn man die Kerze wieder anbrennen möchte.

Was ganz gut funktioniert ist, wenn man die Kerze aushaucht. Also nah an die Kerze ran und dann langsam hauchen. Durch den Atem mit weniger Sauerstoff erlischt die Kerze, aber der Docht glimmt immer noch ein wenig weiter.

Ich mache das immer so (und damit erreiche ich auch die hohen Kerzen am Weihnachtsbaum). Einfach eine Haushaltskerze langsam über den brennenden Docht drehen und schon ist die Kerze aus. Sie raucht nicht mehr und lässt sich auch leichter wieder entzünden. Die Kerze kann man dazu immer wieder benutzen. Probiert es einfach mal aus.

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


3
#1
20.12.11, 15:56
Ich nehme einen alten Teelöffel und lösche damit die Kerze. Viel einfacher, immer zur Hand und der Löffel kann auch immer wieder benutzt werden.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen