So schön es auch ist eine Kerze auszupusten, danach qualmt es aber immer etwas nach und riecht. Mit folgenden Tipps, kann man das verhindern.
2

Kerzen löschen - Ruß- und Qualmentwicklung verhindern

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kerzen im Raum schaffen ein gemütliches Ambiente und sind hübsch anzusehen, doch leider rußen und qualmen viele sehr stark, das kann man aber mit diesem Tipp verhindern.

  • So schön es auch ist eine Kerze auszupusten, danach qualmt es aber immer etwas nach und riecht. Das verhindere ich in dem ich mit einem Gegenstand z. B. einer alte Stricknadel direkt nach dem Auspusten den Docht in das flüssige Kerzenwachs umbiege und gleich wieder aufrichte. Das Qualmen stoppt sofort und der Docht ist gleich praktisch mit Wachs überzogen, damit er sich beim nächsten Mal besser anzünden lässt. 
  • Dicke Kerzen sollte man länger brennen lassen, bei vorzeitigem Löschen bildet sich sonst ein Rand und dieser Rand behindert wiederum die gleichmäßige Sauerstoffzufuhr und sie fängt leichter an zu rußen. Ansonsten versuche ich immer den schon höheren Rand mit der Schere zu kürzen, damit sie wieder genug Sauerstoff bekommen kann, besonders bei verzierten Kerzen ist das häufig der Fall, sie brennen nicht gleichmäßig hinunter, sodass man nachhelfen sollte.
  • Vor dem Anmachen einer Kerze sollte man mit einer Schere den Docht etwas kürzen, auf ca. 1,5 cm, damit es weniger qualmt und der Docht nicht in den Kerzenteller mit Wachs fällt, denn angebrannter Docht im Wachs, fängt natürlich danach an zu rußen. 
  • Mit einem Feuerzeug statt Zündholz anzünden, denn das Zündholz bricht nach dem Anzünden leicht ab und fällt in den flüssigen Kerzenteller, auch dann rußt es sehr schnell. 
  • Nicht zu vergessen, jede Kerze benötigt zum Verbrennen viel Sauerstoff. Es ist besser, immer vorher das Fenster zu öffnen, genug Sauerstoff rein lassen und wieder zu schließen, denn es ist klar, erreicht die Kerze Zugluft fängt sie natürlich an zu rußen und brennt auch ungleichmäßig ab.
  • Kerzen im Gefrierschrank lagern hilft dabei, dass sie eine viel längere Brenndauer haben, so hat man länger was von einer Kerze.

Noch ein extra Tipp von mir:

Viele kaufen z. B. Duftkerzen im Glasbehälter, leider ist es dann auch häufig der Fall, dass die Kerze nur in der Mitte nach unten abbrennt, der seitliche Rand rundherum aber stehen bleibt. Das war bei mir schon häufig der Fall. Ich habe mal versucht das Glas rundherum doppelt mit Alufolie einzuwickeln und danach habe ich sie angezündet. Die Alufolie hilft dabei die Wärme auszudehnen, damit das Wachs an den Rändern auch schmelzen kann und so hat man wieder eine gleichmäßige Kerze.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
18.9.16, 10:24
Gute Tipps für die kommenden Herbst-und Wintertage in denen man öfter gerne Kerzen anzündet.
Kerzen in den Gefrierschrank zu legen, das werde ich ausprobieren.
4
#2
18.9.16, 13:57
Ich mache Daumen und Zeigefinger nass und pitsche kurz den Docht, schon ist die Flamme aus ohne nachzuräuchern :-))
2
#3
19.9.16, 14:05
Ziemlich viel Aufwand, um einer kleinen Kerze "das Licht auszupusten".
Ich mach es so wie Drachima, geht ratzfatz und "nachdieseln" tuts auch nicht.  :-)))

Allerdings habe ich mir nach Renovierung des Wohnzimmers angewöhnt, nicht mehr so häufig Kerzen anzuzünden, denn durch das offene Feuer ist die weiße Zimmerdecke im Nu wieder gräulich-bräunlich angehaucht vom immer vorhandenen Ruß, der ständig nach oben steigt, auch wenn die Kerze nicht flackert und man das rußen nicht unbedingt sehen kann.
#4
21.9.16, 04:59
Dass man den Kerzendocht in das flüssige Wachs eintaucht, hat den Vorteil, dass der Docht elastisch bleibt und nicht bricht. Ich glaube, jeder hat schon mal eine Kerze mit einem sehr kurzen Docht versucht anzuzünden; das ist ein ganz schönes Gefummel!
#5
10.10.16, 07:14
stimmt das wirklich, dass man die Brenndauer verlängern kann, wenn due kerzen vorher gefroren wurden? Meine Mutter bestand sogar darauf, dass man die Kerzen in Salzwasser einlegen müsse. Hat das überhaupt jemand exakt getestet?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen