Kerzen marmorieren - mit Wachs farblich passend zum Geschirr

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Benötigt werden: Farbpigmente, möglichst weiße Wachsreste, - dunklere gehen nur für dunkle Farben - leere Konservendosen (kleine schmale z.B. v. grünen Erbsen, Champignons) Ein großes Würstchenglas. Glas ist wichtig, bei einer Dose ist keine Durchsicht möglich! Ein normaler Kochtopf, kein innen dunkel emaillierter Topf. Kerzen, weiß- oder pastellfarben, max. 20 cm lang (Haushaltskerzen), keine Stumpen! Kerzen sollten runde Dochte haben, keine flachen Dochte!

Weiter eine Zange zum herausholen der heißen Dosen, und Schaschlikspieß oder Draht in dieser Länge, zum Marmorieren. Zeitungen um übrigen Herd abzudecken und Haushaltsrolle um darauf die fertigen Kerzen zu legen. Es eignet sich auch von alten Kerzen das abgeschnittene Wachs der z.B. roten Randschicht. Dann natürlich nicht mehr einfärben.

Wenn das alte Wachs schmutzig ist, (verbrannte Dochtreste, Dekoreste) einfach das heiße Wachs durch einen Teebeutel gießen. Den Teebeutel mit Wäscheklammer in einer Dose befestigen. Geeignet sind die Teefilter die in einem Ring befestigt werden.

Wachsfarbe als Pulver, Tabletten oder Stangen kaufen. Keine Angst vor schwarzer Farbe! Ein wenig schwarz setzt beim Marmorieren feine Akzente.

Wichtig!!! Immer Wachs in Konservendose im Wasserbad erhitzen sonst kann die Küche brennen!!!

Alte weiße Kerzenreste mit Farbpigmenten einfärben. Einfach Wachs in die Dose geben, Dose in das Wasserbad stellen, und Farbe dazu. Farbstärke mit etwas Papier testen.

In das Glas heißes Wasser einfüllen bis zur "Engstelle". (Neben dem Glas passen meistens drei kleine Dosen in den Topf, so sind immer drei Farben verfügbar.)

Dosen oben etwas "zusammendrücken" damit ein Ausgießer entsteht. ACHTUNG beim Herausnehmen der Dosen darauf achten, dass diese nicht umkippen!

Als erstes Trockenübungen machen! Die Kerzen am Docht von oben anfassen mit Daumen und Zeigefinger und die Kerze in der Luft drehen, vor und zurück! Wenn das klappt – beim Vordrehen nach unten „tauchen“ beim Zurückdrehen aus der „Wasser“ herausholen. Diese Übungen sind sehr wichtig!! Ich habe den Kurs ca. 10 Jahre bei der VHS gegeben.

Bei dieser Übung merkt Ihr auch ob der Doch sich eignet. Wenn viel Wachs auf dem Docht ist, abmachen und in die Dosen geben. Wenn der Docht flach ist, drückt ihn mit der Zange rund. 10x geübt – dann LOS!

Etwas farbiges Wachs auf das heiße Wasser geben, 1-3 Farben, mit einem Stäbchen Schlieren ziehen und dann die Kerze hinein und wieder heraus. Bei Pastell-Kerzen eignet sich oft schon eine Farbe. Diese Kerzen dann als erste marmorieren. Denn... schon beim ersten mal setzt sich Wachs am Rand ab. Eine Weile kann man es lassen, dann sollte es entfernt werden. Es kann auch immer wieder mit zum Verzieren in die Mitte des Glases mit dem Stäbchen gezogen werden.

Kerzen mit Drehbewegung ins Wasser senken und mit Gegendreh wieder herausheben. Kerze kann sofort auf Küchenpapier abgelegt werden. Also kein stundenlanges Trocknen wie bei Farben. Es können zwei Kerzen nacheinander eingetaucht werden, die zweite wird dann etwas heller.

Wenn sich schmutziges Wachs auf dem Wasser bildet, mit einem ca. fingerdicken Gegenstand herausfischen. Muss aber schnell gemacht werden, da sonst der Dreck vom „Fischer“ sich wieder im heißen Wasser verflüssigt.

Nun wünsche ich viel Erfolg. Kann auch mit Kindern gemacht werden. Ich war mit meinen Sachen im Kindergarten und alle haben begeistert für die Mama ihre Kerzen bunt gemacht.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


5
#1
8.12.11, 21:53
Irgendwie klingt das kompliziert.
5
#2 MissChaos
8.12.11, 21:57
....seeehr kompliziert..... Ich habe es nicht so ganz geblickt... :o
4
#3
8.12.11, 23:07
sorry isecha, das ist nicht besonders gut erklärt und man kann es nicht wirklich nachvollziehen
5
#4
9.12.11, 00:21
Bilder wären sicher hilfreich!
#5
9.12.11, 08:26
ich habe es so verstanden:
in das Wasserglas kommt der bunte Wachs.
dann die Kerze rein drehen und wieder raus drehen.
fertig!
man soll nur aufpassen das man in eine Richtung dreht.
so verwischen die Marmorierungen nicht.
wenn man nach links rein dreht, muß man einfach entgegen wieder zurück.
da das Wasser heiß ist, sollte alles schnell gehen, sonnst schmilzt euch die Kerze in der Hand.
1
#6 Murmeltier
9.12.11, 13:57
Das ist viel zu kompliziert beschrieben, weniger und dafür klare Worte bzw. Erklärungen wären ganz sicher hilfreicher!
#7
9.12.11, 15:20
@gitti2810: Genauso!! In eine Richting hineindrehen und in der Gegenrichtung wieder heraus. Es ist leicht. Wenn das Wasser im Glas heiß ist, darf die Kerze nicht zu lange drin bleiben, sonst schmilzt sie. Das Wachs bleibt dann auch obenauf flüssig. Ist das Wasser nicht heiß genug, wird das Wachs obenauf fest, was aber nicht heißt, dass es dann nicht auch gut aussehen kann.
Ich bin gegen Stumpen - Wachs ist leichter als Wasser und Stumpen kippen im Wasser zur Seite und lassen sich nicht gut marmorieren, außerdem läuft das Glas bei zu großer Wasserverdrängung über. Wer auf Stumpen nicht verzichten möchte, am Schluß machen.

Geht es in Gedanken durch - es ist leicht, ich habe es oft gemacht und ca. 20 Kurse gegeben. Das Schlimmste ist danach das Putzen, deshalb gab es Kursteinehmerinnen, die immer wieder kamen.

Wenn eine Kerze nicht gelingt, kann Glitter oder metallfarbenes Pulver aus dem Kosmetiksortiment darüber "gewischt" werden. Etwas Pulver auf 1 Blatt WC-Papier und mit einer Drehbewegung die Kerze von unten nach oben hindurchziehen. Das verträgt aber nicht jeder, die Schwiegermutter reagiert allergisch.
#8
12.12.11, 14:58
..*kratz..grübel*..ist einfach, wenn man es schon mal gemacht hat und dementsprechend das Zubehör im Hause und für diesen Zweck benutzt hat.
Dann lohnt sich (optisch) die Arbeit auf jeden Fall.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen