Mithilfe eines Sektkörbchens, wird der Kerzenhalter zu einem praktischen Teelichthalter. Ausprobieren!
5

Kerzenleuchter wird zum Teelichtleuchter

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

So wird der Kerzenleuchter zum Teelichtleuchter: Manchmal seufzt es doch in einem "ach", könnt ich mein Lieblingsstück doch mit Teelichtern bestücken ... Man kann1

(Vorweg zur Sicherheit für mich als Tipp-Einsteller/in: Für die Stabilität, sicheren Stand, Fernhalten von Kindern und das verantwortungsbewusste Handeln im Umgang mit offenem Feuer in Wohnbereichen ist jeder selbst verantwortlich!)

So wird es gemacht

Man nehme ein Sektkörbchen, ohne das darin liegende runde Metallscheibchen, stelle es auf die Öffnung des Kerzenhalters. Die Drahtabschnitte des nun oberen Ringes möglichst in gleichem Abstand zu den Metallstegen- und nun das Körbchen evtl. mit einer leichten Drehbewegung in die Halterung drücken. Dann kommt der individuelle Part, durch den ihr ohne Anleitung müsst: passendmachen fürs Teelicht evtl. unter Zuhilfenahme einer Zange.

Für eine Dauerlösung muss die Drahthalterung fixiert werden, z. B. mit Heißklebepistole oder anderem Kleber. Oder flüssiges Wachs hineingießen. Alles Weitere ist eurer Kreativität überlassen. Viel Spaß und immer schön vorsichtig bleiben!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen
Themen: Teelicht

9 Kommentare

13
#1
9.4.19, 20:04
Wer's mag... Mir persönlich gefällt das nicht. Zum einen finde ich, dass diese schönen Leuchter von den Proportionen her hohe schmale Kerzen benötigen und ein Teelicht darauf sieht immer nach Behelf aus, zum anderen ist mir auch die vorgestellte Halterung zu "gefriemelt". Es wirkt billig zurechtgebastelt und wird dem edlen Leuchter nicht gerecht.
7
#2
9.4.19, 23:14
Ne, dann doch lieber kerzen.
4
#3
10.4.19, 07:42
Geschmacksache. Mein Geschmack ist es nicht.
2
#4
12.4.19, 10:37
Mich flasht die Kombination jetzt auch nicht grad , aber das ist ja wiedermal die berühmte Geschmackssache - wäre mir aber auch zu umständlich , das Ganze .
Ich versteh' den Sinn dahinter auch nicht - vermute mal , es geht darum , daß Dinnerkerzen tropfen und man das mit den Teelichtern umgeht .
Also : Für mich höchstens ein praktischer Nutzen , der in dem Fall aber leider der Optik zum Opfer fällt .
1
#5
12.4.19, 14:11
@DaCapo: gute kerzen tropfen heutzutage nicht mehr. Die brennen alle so gut ab. Anders als zu zeiten der bauchigen chiantiflasche im ristorante, die man vor lauter kerzenwachs oft nur noch erahnen konnte.
7
#6
12.4.19, 14:30
Dieser sehr schöne Leuchter schreit geradezu nach schmalen, hohen Kerzen. Mit den niedrigen Teelichten stimmen die Proportionen doch nicht mehr. Und dann noch das Drahtgewurstel...also nee.
#7
12.4.19, 20:37
datura33 #5:
Ok , damit fällt dann aber auch der praktische Nutzen .
......die bauchige Chiantiflasche hatte aber auch ihren Reiz , Tavernencharakter und Urlaubsstimmung ☺....
4
#8
13.4.19, 14:19
Die Teelichter wirken richtig "reingebastelt". Das paßt bestimmt nicht auf einen schön gedeckten Tisch.
#9
14.4.19, 11:05
Die Idee an sich finde ich garnicht so schlecht ! Aber ich bin der Meinung, wenn die Teller des Leuchters so gross sind, kann man das Teelicht auch einfach so draufstellen ! Voraussetzung ist selbstverständlich, das man keine kleinen Kinder oder Haustiere in der Wohnung hat.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen