Kinderwagen säubern mit Rasierschaum

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mit Rasierschaum kann man einen Kinderwagen gut säubern. Meine Süßen verputzen gerne während des Spazierenfahrens Kekse, Eis, oder Schoki. Mit Rasierschaum kann man einen Kinderwagen gut säubern. Dem entsprechend sieht ab und zu der Sportwagen (Buggy) aus, besonders dort wo die kleinen Händchen ständig hinpatschen. Kennt eigentlich jeder, der die kleinen Spätzchen durch die Landschaft schiebt. So schnell wie da geschmiert wird ist niemand mit dem Wischlappen, selbst, wenn man den dabei hat.

Von Zeit zu Zeit besprühe ich diese Greifregion mit Rasierschaum, der löst super den Fettschmutz ab, dann kann der Schmutz ausgerieben, oder ausgespült werden. Dazu halte ich das abmontierte Buggyteil seitlich über die Badewanne und spüle es mit der Brause ab. Dann die andere Seite. Mit 2 Gästehandtüchern drücke ich die Feuchtigkeit aus. Luftrocknen lassen. Ich habe mich für Rasierschaum entschieden, obwohl es besserlösende Substanzen gibt, von denen ich aber nicht weiß, ob sie für die Kleinen evtl. schädlich sind.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1 jojoxy
31.5.12, 08:13
weißt du, ob der rasierschaum schädlich ist?
8
#2
31.5.12, 08:48
Ich weiß, dass es dafür viele rote Daumen geben wird, ABER mein armes Kind hat im Kinderwagen nichts zu essen bekommen. Dafür durfte er dann raus aus dem Wagen zum Essen.
Hat aber den unglaublichen Vorteil, dass der Kinderwagen oder Autositz etc. nicht so dreckig wird.
3
#3
31.5.12, 08:57
Naja jojoxy, es soll Männer geben, die sich Rasierschaum ins Gesicht schmieren, um dann den Bartwuchs zu entfernen. Kann so schädlich nicht sein.

Meine Kinder sind zwar schon lange dem Kinderwagen entwachsen, dennoch finde ich den Tipp nützlich.
2
#4 jojoxy
31.5.12, 11:09
@Eifelgold: dein mann isst den rasierschaum nicht. die kleinen beissen aber vielleicht schon mal in den haltegriff des buggy, oder fassen hin und stecken die finger in den mund.
ein feuchtes mikrofasertuch tuts vielleicht auch, und den tipp, den kindern im wagen nichts zu essen zu geben, find ich gar nicht so schlecht, werd ich auch machen.
ein kind muss nicht permanent was essen oder trinken, das ist auch nicht gut für die zähne. ich frag mich auch manchmal, wenn ich kinder sehe, die immer was im mund haben müssen, sei es nun keks, zwieback, flasche oder schnuller, ob da nicht eine prägung stattfindet, die die leute später dazu bringt, ständig zigaretten rauchen zu müssen .... nur so eine theorie von mir und hat mit dem tipp nichts zu tun, sorry fürs off-topic
1
#5
31.5.12, 12:40
Allzu oft wird man es auf diese Weise wohl nicht machen, falls der Kinderwagen oft im "Einsatz" ist. Wenn der Schaum gut ausgespült wird, glaub ich nicht, daß er schädlich für die Kleinen ist. Zumindest nicht schädlicher als diverse Farben des Bezuges. Immer wieder kursieren ja Horrormeldungen über Spielzeug & Co. Ausgerechnet da soll´s dann besser sein ?
Ich finde den Tipp soweit ok.
1
#6
31.5.12, 14:26
@jojoxy: da stimme ich Dir zu,

meine Kinder haben im Kinderwagen nicht gegessen, weder die Kinder noch ich kamen auf die Idee, sind aber alles Gewohnheiten.
Nebenbei war der Kinderwagen entsprechend sauber.
1
#7
31.5.12, 20:16
wir haben beim kauf drauf geachtet, dass alles waschbar ist. Der gesamte bezug kommt in die maschine und wenn er besonders schmutzig ist wird an den stellen entsprechend vorbehandelt...
Mein kind darf immer dann essen wenns hunger hat. Auch im auto und im buggy...
4
#8
31.5.12, 22:27
@Kimi: mein Kind darf auch essen, wenn es Hunger hat *lol* Aber die Mahlzeiten Frühstück, Mittagessen, Nachmittag und Abendbrot reichen durchaus aus, damit das Kind in der Zeit, wo es im Kinderwagen sitzt oder im Auto mitfährt nicht verhungert. Und wenn man unterwegs mit dem Kinderwagen längere Zeit unterwegs ist, kann man durchaus mal ein Päuschen einlegen und gemeinsam etwas essen. Außerhalb des Kinderwagens oder Autos.
Jojoxy hat es auf den Punkt gebracht. Kinder müssen nicht immer etwas im Mund zum Kauen haben. Das hat nämlich nichts mehr mit Hunger zu tun :-)
1
#9
1.6.12, 07:22
@sunnysonnschein17: stimmt, grüner Daumen für Dich
3
#10 Ela26
5.6.12, 11:10
AN ALLE ! ! !

Ich find es ja schön und gut das Ihr Euch alle hier den Mund zerreisst ob ein Kind im Buggy oder Auto essen darf oder nicht.
Ich habe 2 Kinder die Große ist 7 und die Kleine fast 3 Jahre alt. Beide Kinder dürfen im Buggy und auch im Auto essen und trinken. Es gibt im Auto nur Mineralwasser und trockene Kekse oder Brötchen und im Buggy darf meine Kleine auch mal etwas essen was schmieren kann.
Ich sag mir - und da bin ich garantiert nicht alleine - Kinder sollen nicht aus den Nähten platzen, aber das Essen und Trinken werde ich nicht verbieten, egal ob im Auto oder Kiwa.
Denkt doch bitte mal an Eure Kleinkindzeiten zurück, ich glaube nämlich nicht das Eure Eltern Euch das auch verboten haben, bzw. solche Regelungen aufgestellt haben.
3
#11
5.6.12, 22:54
@Ela26: Es ist mir ehrlich gesagt ziemlich egal, ob deine Kinder im Buggy oder Auto etwas essen dürfen. Kann ja jeder selber entscheiden, ob er dies möchte. Ich möchte das nicht. Und es ist reine Gewohnheits- bzw. Erziehungssache. Mein Kind hat noch nie etwas zu essen oder Trinken im Auto oder im Kinderwagen verlangt. Ich lege halt Wert darauf, dass Essen bewußt zu sich genommen wird, gemeinsam an einem Tisch und nicht so nebenbei. Und wie schon erwähnt, auch mein Kind bekommt etwas, wenn es Hunger oder Durst hat. Ich wünsche noch einen schönen Abend.
1
#12
3.4.14, 02:20
Schon mal daran gedacht das es auch eltern geben könnte die den kinderwagen evt. Auch mal als stuhl zum fúttern benutzen.... grade auch wenn man länger unterwegs ist bitet sich das nämlich an.

Außerdem gwht es hier doch ob rasierschaum flecken entfernt oder nicht.
Sprich das thema sollten kinder im kinderwagen und auto essen ??? -ja / -nein ist hier definitiv überflüssig.

Die super eltern habe ich übrihends noch nicht kennen gelernt. Werde ich auch nie denn die gibt esnicht .. also sollten wir doch alle nochmal darüber nachdenken bevor wir hier anderen eltern eerziehungs tipps entgegend werfen

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen