Klebebandreste auf Wandfarbe entfernen

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Klebeband, vor allem braunes Packband, hinterlässt auf einfachen, weiß gestrichenen Wänden sehr hässliche Reste. In dieser Wohnung war früher alles damit übersät, weil die Vormieter sämtliche Wand- und Deckenflächen mit Postern beklebt hatten. Ich bin nach einigem Probieren auf folgende Lösung gekommen, mit der ich wohl an die hundert Klebebandflecken entfernt habe:

Etwas Scheuermittel (Pulver oder Milch) auf ein feuchtes Knäuel Stahlwolle geben; am besten ist die geschlungene, bei der nicht so viele kratzige Enden abstehen. Bitte keine AKO-Pads benutzen, die hinterlassen grünen Farbstoff! Die Stahlwolle nun so in ein ebenfalls feuchtes Schwammtuch oder sonstiges saugfähiges Tuch einschlagen, dass sie vorne herausschaut, also einfach die Stahlwolle mit dem Tuch halten. Damit die Flecken vorsichtig, aber mit genügend Druck abscheuern.

Wie funktioniert's? Stahlwolle und Scheuermittel entfernen die Klebebandreste rabiat, das Tuch saugt unmittelbar die dabei entstehende braungraue Flüssigkeit auf und poliert außerdem die Fläche nach. Benutzt man die Stahlwolle ohne Tuch, bleiben Kratzer und die Dreckbrühe hinterlässt Flecken - mit Tuch ist alles in Butter.

Ich garantiere nicht, dass dies auf allen Anstrichen funktioniert. Nebenwirkung: Auf älterer Farbe werden die gereinigten Stellen eventuell auffällig hell sichtbar, da natürlich aller anderer Dreck gleich mitentfernt wird ...

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


1
#1 Candy
28.4.09, 20:34
Was der Vormieter da gemacht hat, ist Sachbeschädigung! Ich hätte das beim Vermieter reklamiert, denn so muss man keine Wohnung übernehmen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen