Knäckebrot zum Knabbern am Wochenende

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nachdem ich verschiedene Rezepte für Knäckebrot ausprobierte, nun mein definitiv Bestes:

150 g Weizenmehl T 405
150 g Dinkelmehl
1/2 Päckchen Backpulver

miteinander vermischen...

...dazu kommen noch

1/2 - 1 TL Salz
1 EL ÖL oder weiche Butter
200 ml Wasser
eine Handvoll Sesamsaat

Den Teig ca. 20 Minuten ruhen lassen

Backofen vorheizen auf 160 Grad

Teig auf gefettetem Blech ausrollen und in Stücke rädeln

Dann das Ganze 35-40 Minuten backen. Das Brot sollte bereits knusprig und hart sein, wenn es aus dem Ofen kommt und eine goldbraune Farbe haben.

Anschließend an den vorperforierten Nähten in Stücke brechen, abkühlen lassen und gut verschlossen (niemals zusammen mit Brot!) aufbewahren.

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


1
#1
5.4.13, 23:39
klingt ja ganz einfach werd ich mal ausprobieren :-) Tipp ist gespeichert
#2
6.4.13, 00:11
Da könnte ich doch auch Vollkornmehl nehmen? Evtl mit etwas mehr Wasser...
1
#3
6.4.13, 09:40
werde ich mit Dinkel-VK testen, wird etwas dunkler, egal, Knäckebrot-Rezept hab ich noch keines, vielen Dank
#4
6.4.13, 09:56
Hab mein Rezept verlegt, dann kommt ja dieses ja gerade gelegen...
#5
7.4.13, 12:15
Das klingt ja super. Mir schmeckt das Knäckebrot vom Bäcker so gut. Das mit Käse und Kürbiskernen. Aber das so teuer. Kann man ja mal selbst testen. DAnke schön für den Supertipp
#6
7.4.13, 12:57
Ich backe sehr oft mein Knäckebrot selbst und habe da auch ein Lieblingsrezept was 100 % aus Vollkorn besteht.
Werde Dein Rezept mal ausprobieren, finde es aber mit dem Ausrollen des Teigs etwas umständlich.
Hast Du Dinkelvollkorn Mehl genommen, oder welchen Ausmahlungsgrad?
Ist die Menge für 1, oder 2 Backbleche?
#7
7.4.13, 13:04
@Spirelli11

bitte, bitte geb mir Dein Dinkel-VK-Rezept ... erspart mir sicher mein Probe-Backen. Danke
#8
7.4.13, 20:06
@Spirelli11: Hai...hast Du eine andere Methode als das Ausrollen?? Würde mich interessieren! Liebe Grüße! Rovo
#9
7.4.13, 20:53
ich möchte auch unbedingt Knäckebrot backen, würde aber gerne halb Dinkel- und halb Roggenmehl verwenden ... hat jemand Erfahrung damit ?

*ganz lieben Dank*
2
#10
7.4.13, 23:58
@Agnetha: Ich habe noch keine Erfahrung damit und nur mal bei gekauften Knäcke die Inhaltsangabe gelesen.
Dort steht unter anderen, 83% Roggenvollkornmehl, aber soviel Roggen ist in der Verarbeitung nicht ohne.
Vielleicht kannst Du es mit einer kleinen Menge probieren. Bei Brot geht es ja auch.
#11
8.4.13, 07:58
Die angegebene Menge reicht für ein großes Backblech. Das Ausrollen ist nicht einfach, ich feuchte die Teigrolle an, dann gehts leichter. Habs auch schon mal mit einem nassen, glatten Trinkglas gemacht. Anderes Mehl (Mischungsverhältnisse) müsst ihr ausprobieren. Ein Rezept ohne Backpulver habe ich auch schon getestet, das Knäckebrot wurde allerdings knochenhart.
#12
8.4.13, 18:45
Hallo an alle die interesse an dem Vollkornknäcke Rezept haben ,ich werde es die Tage als Tipp einstellen.
1
#13
14.4.13, 12:20
Mein Knäckebrot Rezept ist jetzt unter Vollkorn Knusper Körner Knäcke eingestellt.
liebe Grüße.....

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen