Knoblauchdip

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Feiner Knoblauchdip zum "Weiterverwenden".

Zutaten

  • 1 Stück Butter
  • ca. 150-200 ml Mayonnaise
  • 1 Knolle Knoblauch 
  • Salz & Pfeffer
  • Gewürze: Thymian, Salbei, Oregano, Rosmarin, Basilikum, Estragon -> als Würzmischung "Kräuter der Provence" erhältlich - aber feiner wird's mit einzelnen Gewürzen. (Wer es mag: auch frischen feingeschnittenen Schnittlauch und/oder Basilikum hinzufügen. Auch feingeschnittene frische Petersilie ist gut.)

Zubereitung

  1. Die Butter leicht erwärmen (im heißen Wasserbad z. B.). Den Knobi fein schneiden. Die Mayo darunterheben und die Gewürze hinzufügen. Die Creme locker aufschlagen (per Hand mit einer Gabel) bzw. rühren, so dass eine cremige Masse aus Butter und Mayo entsteht. 
  2. Den Dip am Besten schon vorher zubereiten und im Kühlschrank durchziehen lassen - aber unbedingt vorher schon rausnehmen, damit er schön cremig ist! Schmeckt super zu Baguette oder zu Gegrilltem! Darf aber auf keinen Fall zu kühl sein!
  3. Übrigens: Reste des Dips eignen sich (am nächsten Tag) super zum Braten von Scampis etc. - wir haben es probiert - LECKER!
  4. Meine Familie und Freunde lieben meine Knobi-Butter :-) !
Von
Eingestellt am
Themen: Knoblauch, Lauch, Dip

5 Kommentare


-1
#1
6.7.14, 11:13
Eine Knolle??? Knoblauch. Ist das nicht zu viel?
2
#2
6.7.14, 11:29
@Orchideenfreundin: Knoblauch ist immer gut und nie zu viel.
1
#3
6.7.14, 12:38
@Orchideenfreundin

Ich werde mit viel weniger anfangen und dann so lange steigern, bis ich die für mich richtige Menge gefunden habe.
1
#4
6.7.14, 14:13
...und EIN STÜCK BUTTER meint 250 Gramm, denke ich mir mal...
...nicht "Pi mal Daumen"...!?...;-))

...und ist Knobi schneiden besser als Knobi-Presse...?
...wenn ja, bitte, warum...?

Du erwähnst: "...aber feiner wird's mit einzelnen Gewürzen",...
...also doch besser FRISCHE einzelne Gewürze nehmen....?

Fragen über Fragen...und das nur bei einem Dip....;-))
2
#5
6.7.14, 22:44
Zum Thema Knobi : nur im äusersten Notfall pressen , sonst mit Hand zerdrücken und fein schneiden , es geht um die Ätherischenöle .
truthuhn: nun mit der Butter , das must doch selbst sehn , wieviel , je nach Geschmack ,
ich denke , es sollte Cremig sein Ok.
Und feiner wird es nach Gewürzen deines Geschmacks , da ist alles offen , so seh ich das .
Ich Probiers auf jeden fall , nur die Butter zimmerwarm reicht .

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen