Die knusprig gebratenen Rösti-Taler mit Kräuterfrischkäse bestrichen zum Verzehr bereit.
3

Knusprige Röstitaler - schnell zubereitet

24×
Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Wenn es wieder einmal ganz schnell gehen soll, dann bereite ich sehr gern diese leckeren, sehr knusprigen Rösti-Taler zu.

Zutaten

  • etwa 500-600 g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 Eier
  • 50 g kernige Haferflocken
  • 4 EL Mehl (am liebsten Dinkel-Vollkornmehl)
  • 3 EL Sonnenblumenkerne
  • Pfeffer, Salz, Kümmel (leicht angemörsert)
  • etwas Muskat und Chili
  • Rapsöl zum Braten
  • Kräuterfrischkäse

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln schälen und grob raspeln, anschließend in ein Sieb oder ein Tuch geben und die Feuchtigkeit ausdrücken.
  2. Die Zwiebel sehr fein würfeln und mit den Kartoffelraspeln, Eiern, Haferflocken, Mehl und Sonnenblumenkernen in einer Schüssel gut vermengen.
  3. Dann die Masse mit Pfeffer, Salz, Kümmel, Muskat und Chili kräftig würzen.
  4. In einer beschichteten das Öl erhitzen und mit einem Esslöffel die Rösti-Masse in kleinen Häufchen auf die Pfanne geben, etwas flach drücken und von beiden Seiten knusprig goldbraun anbraten.
  5. Mit etwas Kräuterfrischkäse bestrichen ist das ein schnelles, fleischloses Gericht für 2 bis 3 Personen, das uns immer wieder schmeckt, und trotz der Gewürze sind diese Rösti-Taler sogar mit Zucker bestreut sehr schmackhaft!

Noch ein Tipp:

Wenn es nicht ganz so schnell gehen muss, dann gibt’s dazu noch einen knackig-frischen Spitzkohl-Apfel-Möhren-Salat! 

Auch lecker:

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

6 Kommentare

1
#1
14.9.17, 20:17
Klingt lecker. Könnte mir es auch sehr gut mit Pesto oben drauf vorstellen. Oder die Süße Variante mit Apfelmus.
1
#2
14.9.17, 23:02
Eigentlich wollte ich morgen Pfannkuchen mit Apfelmus machen, nun gibt es Planänderung, nämlich deine Röstis. Danke fürs Rezept.
1
#3
15.9.17, 09:43
Ich probiere gerne neue Zubereitungsarten für Beilagen aller Art.
Man will ja mal Abwechslung auf dem Tisch haben und nicht nur immer die üblichen Verdächtigen, wie Salz-, Bratkartoffeln, Kroketten, Nudeln oder Reis.
Diese Rösti-Taler werde ich als Beilage mal zubereiten, dann natürlich ohne den Frischkäse. Ansonsten auch als fleischloses Hauptgericht mit Salat sehr gut.
1
#4
18.9.17, 03:59
Ich denke, mit diesem Rezept kann ich sogar mein liebreizend Töchterlein
nebst ihrem Süßen begeistern.
1
#5
2.10.17, 18:43
Tolles Gericht - einfach erklärt und mundet sehr gut.😳
#6
5.10.17, 09:14
Danke das klingt sehr lecker, werde ich ausprobieren👏👍

Rezept kommentieren

Emojis einfügen