Knusprige Vierlinge: Brot mit Kruste aus dem Römertopf

Die kleinen Brotscheiben sind ideal um Häppchen zu machen, ob deftig oder süß, auch zum Grillen passt es gut.
6

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Knusprige Vierlinge aus dem Römertopf: Ein sehr leckeres Brot mit kräftiger Kruste, das man in 4 Stücke teilen, und aus jedem Stück 4 Scheiben schneiden kann. Die kleinen Brotscheiben sind ideal um Häppchen zu machen, ob deftig oder süß, auch zum Grillen passt es gut.  

Zutaten

  • 400 g Weizenmehl 550
  • 160 g Wasser lauwarm 
  • 60 g Milch lauwarm 
  • 10 g frische Hefe 
  • 10 g Sonnenblumenöl 
  • 1 TL Salz 
  • 1 TL Backmalz 
  • 1 TL Honig 

Zubereitung

  1. Hefe mit dem Honig verrühren, so löst sie sich schnell auf, warmes Wasser und Milch dazu, nun die trockenen Zutaten, die vorher gemischt wurden dazu und alles miteinander verkneten und 1 Stunde zugedeckt gehen lassen.
  2. Teig auf die bemehlte Backunterlage geben, ohne kneten 4 Teiglinge abstechen.
  3. Teiglinge mit der hohlen Hand kreisrund rollen und oval formen, bemehlen und paarmal einschneiden.  
  4. Wie man möchte, nebeneinander in den gefetteten mit viel Mehl ausgestreuten Römertopf legen (Römertopf nicht wässern). Die Teiglinge noch mal gehen lassen, dass sie sich ein wenig vergrößern. 
  5. Römertopf schließen, in den kalten unterste Schiene schieben.
  6. Mit 240 °Ober- und Unterhitze 50 Minuten backen. 
  7. Auf dem Rost erkalten lassen.   

Wünsche euch viel Spaß und guten Appetit.

Voriges Rezept
Schmand-Brötchen mit Übernachtgare
Nächstes Rezept
Helle Knusperbrötchen mit Brötchenstempel (Übernachtgare)
Rezept erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

46 Kommentare

Rezept online aufrufen

Kostenloser Newsletter