Kokos-Karotten-Kuchen

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kokos-Karotten-Kuchen

ich nehme:

2 Tassen Mehl oder Mehl-Mix (Dinkel-, Hirse-, Kokosmehl)
1 P. Backpulver
1 EL Zimt, 1 Pr. Salz
1 Tasse Kokosraspel

¾ Tasse preiswerten Honig
¾ Tasse Rapsöl
¾ Tasse Joghurt, Soja-Creme oder Mandelmilch
1 TL Vanille oder ausgeschabte Vanilleschote
1 Tasse geraspelte Möhren, geht auch mit Äpfeln

Zubereitung:
Die trockenen Zutaten zuerst abmessen und in einer Schüssel verrühren. 1 Tasse Kokosraspel abmessen und in ein kleine Schüssel geben.

Dann alle flüssigen Zutaten:
Zuerst Öl abmessen, in eine Schüssel geben, dann Honig, Joghurt, Vanille und die Möhren dazu geben und verrühren. Diesen Mix in die Mehl-Mischung rühren, zum Schluss die Kokosraspeln unterheben.

In eine gefettete Kastenform oder Silikon-Backform füllen und bei 200 g 55 Minuten backen. Evtl. Gar-probe machen.

Von
Eingestellt am

25 Kommentare


1
#1
6.5.12, 09:30
*** klingt nach sehr lecker *** ist gespeichert und wird ausprobiert.

Was ist Kokosmehl? Ich dachte erst, du meinst Kokosraspel, aber, die kommen ja extra dran.
1
#2
6.5.12, 10:24
Das hört sich sehr lecker an, ich probiere gerne mal was Neues aus.
Kokos mit Karotte - mmmhhh!

Ich frag mich warum schon 8 Bwertungen abgegeben wurden, aber nur zwei Sterne da sind!?
Von mir bekommst Du 5 Sterne!
1
#3
6.5.12, 11:36
Das Rezept liest sich gut. Mal was anderes.
#4
6.5.12, 14:07
Kommen denn keine Eier an den Teig?
Ich werde den Kuchen unbedingt demnächst nachbacken! Danke für das Rezept!
1
#5
6.5.12, 16:22
und es hört sich nach laktosefrei (wenn kein Joghurt genommen wird) an - ganz klasse, werde ich ausprobieren!
#6
6.5.12, 19:54
Hat nicht geklappt, der Kuchen ist zusammen gehockt (ist wohl schwäbisch, er ist nicht aufgegangen und ist jetzt eher ne Pastete... :..-( Kann aber auch an meinen verbesserungswürdigen Backkünsten liegen....Einmal Bedauern, bitte!! ;-/
1
#7 Schnuff
6.5.12, 23:32
Nimmst Du große oder kleine Tassen (Kaffeebecher,Tassen aus einem Service?)
2
#8
7.5.12, 00:10
@Schnuff: Hab mich gar nicht getraut, die Frage zu stellen, da es hier bei FM vor einiger Zeit schon mal eine heiße Diskussion bzgl. in Tassen angegebenen Mengen gab.
Ich fände es entschieden einfacher, die Mengen in g/kg anzugeben!
1
#9 Schnuff
7.5.12, 01:09
@kitekat7: ich weiß,habe mich auch beteiligt,aber es ist doch einfacher,wenn gleich die Größe angegeben wird.Dann gibt es nicht wieder ellenlange Diskussionen.
1
#10 erselbst
8.5.12, 06:17
die tassengröße ist doch egal--wenn man für alle zutaten immer die gleichetasse nimmt!!!
-1
#11
8.5.12, 08:08
@erselbst:
Guten Morgen erselbst,
Du sagst es, die Tasse ist eine verständliche Maßeinheit und Tassen-Rezepte deshalb einfach unkompliziert. Bei der angesprochenen Tassen-Diskussion wurde die Antwort auch gegeben, nur nicht gelesen. Dann gab es kürzlich noch eine Diskussion über grenzüberschreitende Maßangaben. (Lach) Warst Du in Urlaub? oder nur Urlaub vom FM. (lach)
Und schon hast Du einen roten Daumen. (lach) Schönen Tag
#12
8.5.12, 08:46
@Saxenmaedel: auch guten Morgen,

ich ersetze in Kuchen oder süßen Speisen gerne einen Teil Körnermehl mit Kokosmehl. Schmeckt süß. Gibt es in Bioläden, Reformhäusern und Internet. Nimm einfach Dein übliches Mehl.

Gutes Gelingen
#13
8.5.12, 08:51
@Schnuff: Guten Morgen Schnuff,

ich nehme einen Kaffeebecher randvoll, 4-5 mittlere Möhren.
Bei einer kleinen Tasse, wird der Kuchen auch klein, die Backzeit ist aber nur geringfügig kürzer.

Gutes Gelingen
#14
8.5.12, 08:59
@kitekat7: guten Morgen,

ich finde eine Tasse als Maß einfacher auch beim Backen, die hat jeder auch die Neulinge. Du brauchst nichts umzurechnen. Es kann nichts schiefgehen.
Gutes Gelingen
#15
8.5.12, 09:36
Wer große Tassen hat dem bleibt dann halt Teig über., z.B. für einen CupCake
2
#16
8.5.12, 10:20
@Lichtfeder: Guten Morgen,

ok, ich verstehe durchaus, was du und er selbst meint, aber muss denn das Verhältnis zu den anderen Zutaten, die nicht in Tassen abgemessen werden, nicht stimmen?
Bei Backpulver z.B. bin ich immer sehr unsicher.
#17
8.5.12, 11:16
@kitekat7: Warum so unsicher?

bei Vanille und Backpulver nehme ich immer nach Geschmack oder "Backgefühl".
Wenn Du "zuviel" Backpulver im Kuchen hast passiert doch nichts, außer er geht mehr auf und umgekehrt. Wenn mir der Teig zu fest ist, je nach Mehlsorten, mache ich noch etwas Flüssigkeit dazu. Sollte der Kuchen beim ersten Mal nicht so gelingen, schmecken tut er trotzdem.
Also, kein Grund unsicher zu sein. Das Rezept ist schnell, praktisch und leicht zu verändern.
#18
8.5.12, 11:26
@varicen: Hallo Vericen,

gute Idee, große Tassen können nie schaden. (Lach)

Vermehre auch meine Brotteige, und mache aus einem kleineren Teil die Pizza fürs Mittag oder Abendessen. LG
#19
8.5.12, 11:40
@Lichtfeder: Wenn man denn "Backgefühl" hätte, lach!
Aber danke für deine Auskünfte und deine Geduld!
Mir spukt nur immer dieser Satz im Kopf rum: Kochen kann man nach Gefühl, beim Backen muss alles genau abgemessen/gewogen werden!
Aber wie dem auch sei - es muss ja nicht alles sofort immer perfekt sein! :-))
1
#20 erselbst
8.5.12, 12:04
@Lichtfeder: hallo--ich mag grundsätzlich solche maßangaben wie "Tassen", "joghurtbecher" "EL" "Messerspitze" usw. man tut sich leichter weil das abmessen ( besonders beim backen) entfällt. es gibt eigene koch und backbücher mit solchen maßangaben (" tassenkuchen"!!)
nein ich war nicht in urlaub, fahre erst morgen für eine woche weg. dafür hatte ich die "ehre" 14 tage ein deaktiviertes konto bei fm zu erhalten !!--aber was soll´s--" was juckt es die eiche wenn sich die sau dran reibt"!!
#21
8.5.12, 12:16
@kitekat7:

Das Backgefühl kommt beim Backen, 100%tig.
"Erfolg ist, einmal öfter versuchen als aufgeben". (lach)

Der Satz ist vermutlich von „Bio“ und nicht für alle gültig. Er ist Hobbykoch kein Hobbybäcker. Er hat es wohl nie versucht … (Lach)
#22
8.5.12, 12:24
@erselbst: das ist je ein Ding.

Einfach so, oder mit Begründung?
Was hast Du denn wieder angestellt? (lach)
Ich hab mich mal gewundert, das ein Kommentar von mir einbehalten wurde. War wirklich ganz harmlos.
Ich glaube aber nicht, das Du etwas versäumt hast. (Lach)
#23 erselbst
8.5.12, 12:35
@Lichtfeder: stelle dir vor--ganz ohne begründung. als ich eine solche haben wollte erfolgte überhaupt keine antwort. na ja was soll´s--ist eben diese typische nordamerikanische arroganz , die wohl bis nach kanada überschwappt--oder vielleicht auch studentische überheblichkeit!
1
#24
8.5.12, 12:39
@erselbst: Ich kann, mangels Backerfahrung, leider nicht beurteilen, ob Leute, die oft backen, sich alle mit Tassen und Joghurtbechern leichter tun.
Mich verunsichert es nur, da es eben (auch bei Joghurtbechern) verschiedene Größen gibt. Eine genaue Angabe der Grammzahl ist, zumindest für Anfänger, wesentlich einfacher, finde ich. Das Ab- bzw. Zuwiegen ist doch gar kein Problem, oder?
2
#25
8.5.12, 12:48
@erselbst: Wenn man dort nachfragt, bekommt man wohl grundsätzlich keine Antwort, ist mir auch schon passiert. Finde ich nicht sonderlich höflich, um es mal nett auszudrücken!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen